Meister-Eckhart-Forschungsstelle

Meister Eckhart

Die Forschungsstelle "Meister Eckhart" am Max-Weber-Kolleg erforscht das Werk von Meister Eckhart insbesondere in Bezug auf Thüringen (seine Thüringer Schriften, der Dominikanerkonvent und das Beginentum), die vor-universitäre Verbindung Erfurts um 1300 mit der Universität Paris und die zeitgenössische und moderne Eckhart-Rezeption, einschließlich ihrer interreligiösen Dimension.

In Zusammenarbeit mit den Meister Eckhart‐Forschungen u.a. an den Universitäten: Augsburg, Freiburg, Eichstätt, Lecce, London‐King´s College, Rom‐Angelicum, Metz‐Strasbourg.

In Verbindung mit: DFG, KFG „Religiöse Individualisierung in historischer Perspektive“ am Max Weber Kolleg, Arbeitskreis Religiöse Frauenforschung im Mittelalter (Sabine Schmolinski), Meister Eckhart Gesellschaft, The Eckhart Society, Meister Eckhart Initiative in Erfurt an der Predigergemeinde, Kulturdirektion Erfurt, Thüringer Institut für Lehrfortbildung (ThiLLm); Katholische Akademien in Bayern, Mainz, Freiburg, Hamburg (Tagungen).

Intentionen: Die Forschungsstelle Meister Eckhart ist aus dem Schwerpunkt „Mittelalter“ in der Kollegforschergruppe „Religiöse Individualisierung in historischer Perspektive“ am Max Weber Kolleg seit 2009 entstanden. Im Zentrum dieser Forschungen stand Meister Eckhart als Exponent einer philosophischtheologischen Bemühung um individuelle Gotteserkenntnis und um spirituelle Lebensführung. Diese Bemühungen wurden immer mehr im interaktiven Austausch mit religiösen Bewegungen im Mittelalter, vor allem im Spätmittelalter, gesehen, insbesondere mit der Beginenbewegung, mit den Diskursen um das Buch und den Prozess Marguerite Poretes. Die Frage nach religiöser Freiheit stand hier im Mittelpunkt. Aus der Weiterführung dieser Forschungen ergeben sich verschiedene Intentionen:

  1. Editorische Arbeiten in Begleitung der wissenschaftlichen Eckhart‐Ausgaben und darüber hinaus.
  2. Editorische und interpretatorische Arbeiten an Eckharts Zeitgenossen (Thomas von Erfurt, Johannes von Lichtenberg, Jacobus de Aescoli u.a.).
  3. Arbeiten zur Rezeptionsgeschichte Meister Eckharts (insbesondere im Idealismus, aber auch bis in die Gegenwart).
  4. Arbeiten zur Geschichte der Beginen und der Dominikaner in Erfurt.
  5. Arbeiten zum Verhältnis von Juden und Christen in Erfurt mit dem Schwerpunkt Bibelinterpretation.
  6. Erweiterung der interaktiven Forschung religiöser Lebensformen über die Mendikanten und Beginen hinaus (Reklusen, selbständige religiöse Haushalte).

Meister Eckhart - Jahrbuch und Beihefte

15.-16.09.2020 | IBZ, Erfurt | Workshop
"Jenseits des Zeitstrahls: Wie wir die Geschichte (auch des Mittelalters) anders schreiben können"

Personen

Leitung

Name
Funktion
E-Mail
Telefon

Mitglieder

Name
Funktion
E-Mail
Telefon
  • (apl.) Prof. Dr. Andrés Quero-Sánchez (apl.) Prof. Dr. Andrés Quero-Sánchez
    Mitglied der Meister-Eckhart-Forschungsstelle (Max-Weber-Kolleg für kultur- und sozialwissenschaftliche Studien)
  • Dr. Jörg Voigt
    Mitglied der Meister-Eckhart-Forschungsstelle (Max-Weber-Kolleg für kultur- und sozialwissenschaftliche Studien)
  • Dr. Britta Müller-Schauenburg Dr. Britta Müller-Schauenburg
    Mitglied der Meister-Eckhart-Forschungsstelle (Max-Weber-Kolleg für kultur- und sozialwissenschaftliche Studien)
  • Julie Casteigt  Julie Casteigt
    Mitglied der Meister-Eckhart-Forschungsstelle (Max-Weber-Kolleg für kultur- und sozialwissenschaftliche Studien)
  • Prof. Dr. Mikhail Khorkov Prof. Dr. Mikhail Khorkov
    Mitglied der Meister-Eckhart-Forschungsstelle (Max-Weber-Kolleg für kultur- und sozialwissenschaftliche Studien)
  • Julia Seeberger  Julia Seeberger
    Mitglied der Meister-Eckhart-Forschungsstelle (Max-Weber-Kolleg für kultur- und sozialwissenschaftliche Studien)
  • Dr. Christian Jung Dr. Christian Jung
    Mitglied der Meister-Eckhart-Forschungsstelle (Max-Weber-Kolleg für kultur- und sozialwissenschaftliche Studien)
Name
Funktion
E-Mail
Telefon
  • Dr. Ian Richardson
    Mitglied der Meister-Eckhart-Forschungsstelle (Max-Weber-Kolleg für kultur- und sozialwissenschaftliche Studien)
  • Prof. Dr. Kai Uwe Schierz
    Mitglied der Meister-Eckhart-Forschungsstelle (Max-Weber-Kolleg für kultur- und sozialwissenschaftliche Studien)
  • Prof. Dr. Marie-Anne Vannier
    Mitglied der Meister-Eckhart-Forschungsstelle (Max-Weber-Kolleg für kultur- und sozialwissenschaftliche Studien)
  • PD Dr. Martina Roesner PD Dr. Martina Roesner
    Mitglied der Meister-Eckhart-Forschungsstelle (Max-Weber-Kolleg für kultur- und sozialwissenschaftliche Studien)
  • Prof. Dr. Alessandra Beccarisi
    Mitglied der Meister-Eckhart-Forschungsstelle (Max-Weber-Kolleg für kultur- und sozialwissenschaftliche Studien)
  • Prof. Dr. John Connolly Prof. Dr. John Connolly
    Mitglied der Meister-Eckhart-Forschungsstelle (Max-Weber-Kolleg für kultur- und sozialwissenschaftliche Studien)

Kooperationspartner

Projekte

Laufende Projekt

  • DFG-Projekt "Der ewige Begriff des Individuums": Eine historisch-philolophisch-systematische Untersuchung der mystischen Vernuft und deren Rezeption im Werk Schellings - II: Schellings Spätphilosophie (1827-1846); Dies ist der Zweite Teil eines bereits erfolgreich beendeten DFG-Projekts von Andrés Quero-Sanchez;
    Institut für Philosophie (Universität Regensburg) / Meister-Eckhart-Forschungsstelle, Universität Erfurt (in Zusammenarbeit mit Dietmar Mieth und Markus Vinzent)
  • DFG-ANR- Kooperationsprojekt "Lehren und Predigen mit Patristischen auctoritates. Meister Eckhart, Brückenbildner zwischen Frankreich und Deutschland, Vergangenheit und Gegenwart", ab 1.4.2018 (Markus Vinzent, Anne Vannier)
  • Christian Jung: "Meister Eckharts Pariser Quaestionen in ihrem historischen und handschriftlichen Kontext"
  • Andrés Quero‐Sanchez, Dietmar Mieth, Markus Vinzent: „Der ewige Begriff des Individuums“: Eine historisch‐philologische‐systematische Untersuchung der ´mystischen Vernunft ´ und deren Rezeption im Werk Schellings. DFG‐Projekt 2015‐2017.
  • DFG‐Projekt “Meister Eckhart und Schelling” (PD Dr. Andres Quero‐Sanchez in Verbindung mit Mieth/Vinzent, 2015‐2017);
  • Julie Casteigt: Dans le sillage du projet « les mouvements religieux dans le Moyen‐Âge tardif », mon projet se propose d’étudier l’individualisation religieuse en ce qui concerne l’appropriation médiévale du concept métaphysique et théologique d’unité, comme attribut divin, et plus précisément, sur le plan spirituel et mystique, de ce concept compris comme union avec Dieu, à partir de la réception de la métaphysique gréco‐arabe;
  • Dans l’étude de ce transfert conceptuel, l’intérêt portera sur la manière dont la translatio studiorum des textes philosophiques gréco‐arabes, à travers les glissements linguistiques et les métissages culturels, permet qu’un concept métaphysique et théologique, issu d’un traité de métaphysique antique, vienne à qualifier, au Moyen‐Âge, dans l’Occident latin, l’individu et son accomplissement éthique et spirituel. Quelles médiations conceptuelles, linguistiques, culturelles, quels corpus de textes favorisent le transfert de la métaphysique gréco‐arabe vers la métaphysique et la théologie latines, dans l’Occident médiéval ? Comment les doctrines antiques, transformées et réappropriées au Moyen‐Âge, deviennent‐elles le socle du mouvement d’individualisation religieuse dont l’Allemagne, notamment, est le théâtre au XIIIe et au XIVe siècles?
  • Jana Ilnicka: Der Relationsbegriff in den neuedierten Pariser Quaestionen Meister Eckharts (Dissertationsprojekt);
  • Meister Eckhart, Erfurter Reden, zweisprachige Ausgabe (mhd.‐nhd.), hg. v. Freimut Löser und Dietmar Mieth, ersch. bei Reclam Oktober 2015;
  • Meister Eckhart’s Latin Work in English, trans. and notes by Markus Vinzent, Leuven: Peeters;
  • Julia Seeberger: Geruch als Mittel sozialer Distinktion im Mittelalter (Promotionsprojekt);
  • Kathi Beier: Gründe der Tugend - Zur Fundierung der aristotelischen Tugendethik bei Thomas von Aquin / Grounds of Virtue - Thomas Aquinas and the Foundation of Aristotle's Virtue Ethics;
  • Sarah Al-Taher: Mangel, Liebe und Glückseligkeit bei Platon und Meister Eckhart (Promotionsprojekt)

Geplante, im Verbund vorbereitete Projekte (Arbeitstitel)

  • Meister Eckhart und Thomas von Erfurt: Neueditionen (Thomas) und Erhellung des Bezuges zwischen den Erfurter Magistern; Antrag an das AHRC, UK: Markus Vinzent in Verbindung mit Quero‐Sanchez und Mitarbeitern.
  • Meister Eckhart: Export und Re‐Import (Europa‐Indien im 19./20. Jahrhundert (Angelica Malinar, Zürich, Dietmar Mieth)
  • Der Häresie‐Begriff in der Erforschung der spätmittelalterlichen religiösen Bewegungen (Mieth u.a.)
  • Die Johannes‐Kommentare von Albertus Magnus und Meister Eckhart (Julie Casteigt, Paris‐Toulouse‐Erfurt)
  • Meister Eckhart und die jüdische Bibel‐Literatur in Erfurt (Julie Casteigt)
  • Der Häresie‐Begriff in der Erforschung des spätmittelalterlichen Religiösen Bewegungen (Dietmar Mieth)
  • Eckhart’s Bible (Loris Sturlese und Markus Vinzent)

Assoziiert

  • Jörg Voigt: Geschichte des Erfurter Dominikanerklosters im Mittelalter
  • Britta Müller Schauenburg: Die Bibliothek des Benedikt (XIII) (DFG, Gregoriana Frankfurt)

Langfristig im Gespräch mit Freimut Löser, Augsburg

  • Thüringer Texte Meister Eckharts
  • Eine Ausgabe lateinischer und deutscher Predigten Meister Eckharts, orientiert am Kirchenjahr

Abgeschlossene Projekte

  • „Meister Eckhart – interreligiös.“ Publikation der DFG‐Tagung in München, März 2014, im Jahrbuch der Meister Eckhart Gesellschaft, Bd.10. Hg.: Dietmar Mieth und Freimut Löser;
  • „Meister Eckhart and the Parisian University in the early 14th c.“ (major research grant, Arts and Humanities Research Council, UK, with King´s College, London. Leitung: Markus Vinzent, mit Chris Wojtulewics and collaborators, in Verbindung mit Lecce und Rom);
  • Anneke B. Mulder‐Bakker, Lives of Their Own. Gertrud Rickeldey of Ortenberg and Heilke of Staufenberg, Two noblewomen Living Religiously in their Private, Ascetic Household at the Upperrhine (1300‐1340);
  • Teary Kim, Jutta Vinzent: Performance‐Ausstellung zu Meister Eckhart, August 2015 Predigerkirche, Erfurt, Jan‐März 2016 im Krönbacken, Erfurt, mit Dokumentationen und Katalog. 2016 auch in Seoul, Korea und in London;
  • Meister Eckharts Ethik, in: Monika Bobbert, Dietmar Mieth, Das Proprium der christlichen Ethik, Im Druck, Exodus Verlag, Luzern‐Münster, ersch. Im Mai 2015;
  • Ian Richardson, Eckhart on Omnipotence (Dissertationsprojekt)
  • Maria O’Connor, Eckhart on Relation (Dissertationsprojekt)

Tagungen

2020

  • 15.-16. September 2020
    Internationales Begegnungszentrum (IBZ), Michaelisstraße 38, 99084 Erfurt
    Workshop: Jenseits des Zeitstrahls: Wie wir die Geschichte (auch des Mittelalters) anders schreiben können
    Poster

 

2019

  • 30. März Meister-Eckhart-Studientag, organisiert von Martina Roesner, Flyer
  • 5.-7. April Jahrestagung der Internationalen Meister-Eckhart-Gesellschaft, Thema: "Meister Eckahrt und das Leben", an der Katholischen Akademie Freiburg i.Br.
    • 4. April Vorprogramm mit Museumbesuch und Predigt-Lektüregruppen, parallel thematisch offene Doktorandentagung für Nachwuchwissenschaftlerinnen ("Meister Eckhart und die geistliche Literatur des Mittelalters"). Anmeldungen: janina.franzke@philhist.uni-augsburg.de Flyer
  • 24. Mai Workshop zusammen mit der GANPH "Zwischen Begehren und Selbstüberschreitung: Antike Liebeskonzepte in ihrer Bedeutung für den Menschen", Poster
  • 26.-29. Juni Meister-Eckhart-Tage, in Erfurt, Plakat
  • 31. Oktober - 3. November Tagung Meister-Eckart Gott denken, Gott erfahren
    • 2. November Liederabend mit Konstantin Wecker, PDF

2018

  • 15.-18. März im Amélie Thyssen Auditorium, Köln
    Jahreskongress zur internationalen Meister Eckhart–Forschung, Thema „Meister Eckhart in Köln“, gefördert von der Fritz-Thyssen-Stiftung;
    Teilnahme ohne Gebühren, Anmeldungen bis 28. Februar hier
  • 16.-17. Mai MAÎTRE ECKHART, LECTEUR DES PÈRES DE L’ÉGLISE, gemeinsame Tagung der ANR und DFG in METZ, Flyer

2017

  • 17.11.2017 ab 15.30 Uhr im eh. Predigerkloster Erfurt, Meister-Eckhart-Weg Pilgerradweg Thüringen
  • 7.–11.11.2017 in Augsburg, "Tradition, Norm and Individualization: Russian and German Philological Approachesto German religious Literature (from 1300 to 1500) - Methoden der ERforschung deutssprachiger geistlicher Prosa des Mittelaters"
  • 18.–19.10.2017, "Judaïsme et christianisme au Moyen Âge" PDF
  • 13.06.2017 im IBZ Erfurt, "Die Quellen der Idee der dynamischen Einheit - des reziproken Ineinsein - im Johannesevangelium" PDF
  • 10.–12.03.2017 in München, "Von Meister Eckhart bis Martin Luther.  Berührungen, Vermittlungen, Kontraste", PDF

SoSe2010 - SoSe2016

  • 19.-21.05.2016 in Erfurt: "Eine Lichtung des deutschen Waldes – Mystik, Idealismus und Romantik"
    Interdispiplinärer Workshop am Max-Weber-Kolleg
    Programm und Informationen (pdf)
    Plakat (pdf)
    Anmeldeformular (pdf)

  • 13.–15.03.2015 in Freiburg i. Br.: Von ‘Schwester Katrei’ bis zum ‘Frankfurter’ – Meister Eckharts Wirkung im 14. und 15. Jahrhundert
    Internationale Jahrestagung der Meister-Eckhart-Gesellschaft und der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg in Kooperation mit der Katholischen Akademie der Erzdiözese Freiburg
    Call for papers (pdf)
  • 28.–29.11.2014 in Freiburg i. Br.: Meister Eckhart. Inspirationsquelle für Bernhard Welte und für eine christliche Spiritualität heute
    Tagung an der Katholischen Akademie der Erzdiözese Freiburg
    Programm
  • 29.06.-06.07.2014 in Groningen: Mysticism and Esotericism
    Summer school (Prof. Dr. Dietmar Mieth, Prof. Dr. Jörg Rüpke, Prof. Dr. Kocku von Stuckrad)
    Programm (pdf)
    Organisation
  • 28.-30.03.2014 in München: Meister Eckhart – interreligiös
    Internationale Jahrestagung der Meister-Eckhart-Gesellschaft
    Organisation
  • 14.-15.11.2013 in Erfurt: Thomas von Erfurt und Meister Eckhart
    (Prof. Markus Vinzent und Prof. Dietmar Mieth)
    Programm (pdf)
  • 04.-06.07.2013 in Erfurt: Eckhart Tage Erfurt 2013
    (Prof. Dr. Dietmar Mieth)
    Organisation
  • 19.-21.04.2013 in Mainz: Sprachbilder und Bildersprache bei Meister Eckhart und in seiner Zeit – Strategien des Sprechens über das Unsagbare
    Internationale Jahrestagung der Meister-Eckhart-Gesellschaft
    Organisation
  • 15.11.2012 in Erfurt: Typen der religiösen Individualisierung im Mittelalter
    Workshop (Prof. Dr. Dietmar Mieth und Prof. Dr. Sabine Schmolinsky)
    Programm (pdf)
  • 23.-25.03.2012 in München: Religiöse Individualisierung und Mystik: Eckhart, Seuse, Tauler
    Internationale Jahrestagung der Meister-Eckhart-Gesellschaft
    Organisation
  • 15.-17.04.2011 in Erfurt: Meister Eckharts Reden für die Stadt – Die Erfurter Reden in ihrem Kontext
    Internationale Jahrestagung der Meister-Eckhart-Gesellschaft
    Organisation
  • 10.-12.09.2010 in Mainz: Mystik, Recht und Freiheit
    Internationale wissenschaftliche Tagung (Prof. Dr. Dietmar Mieth, Dr. Britta Müller-Schauenburg)
    Organisation
  • 20.-30.05.2010 in Paris: Rencontre á Paris 1310 – Treffpunkt Paris 1310 (2010 = 700 Jahre): Marguerite Porete, Dante, Lullus et Eckhart
    Internationale Tagung (Prof. Dr. Dietmar Mieth, Prof. Dr. Ruedi Imbach)
    Organisation
  • 12.-14.03.2010 in München: Meister Eckhart im Original – Fakten, Bilder und Legenden nach 750 Jahren
    Internationale Jahrestagung der Meister-Eckhart-Gesellschaft
    Organisation

Publikationen

  • Andrés Quero-Sánchez und Ben Morgan (Hg.), SMIP: Studies in Mysticism, Idealism and Phenomenology / Studien zu Mystik, Idealismus und Phänomenologie, Leiden/Boston: BRILL, 2018. Neue Buchreihe bei BRILL-Verlag (Interdisziplinäre Buchreihe, mit Bänden in englischer und deutscher Sprache):
    • Vol. 1: Eine Lichtung des deutschen Waldes: Mystik, Idealismus und Romantik, hg. von Andrés Quero-Sánchez (im Druck).
    • Vol. 2: Mysticism and Romanticism, hg. von Dorit Messlin und Alexandra Besson(im Druck)
    • Vol. 3: Mystik-Rezeption im Nationalsozialismus, hg. von Martina Roesner und Maxime Mauriège (in Vorbereitung)
  • Christian Jung, Meister Eckharts philosophische Mystik, Marburg: Tectum 2010
  • Christian Jung, "Meister Eckharts Mystik im Spannungsfeld von Rhetorik, Philosophie und Spiritualität", in: Wolfgang Achtner (Hg.), Mystik als Kern der Weltreligionen? Eine protestantische Perspektive, Stuttgart: Kohlhammer 2017, 83-107 
  • Christian Jung, "Die Funktion des Nichts in Meister Eckharts Metaphysik", in: Salzburger Jahrbuch für Philosophie 59 (2014), 43-64
  • Meister Eckhart‐ Jahrbücher 6‐9, Stuttgart 2010‐2015, hg. v. Freimut Löser und Dietmar Mieth (Der Meister im Original, Meister Eckhart „Erfurter Reden“, Religiöse Individualisierung in der Mystik: Eckhart‐Tauler‐Seuse, Sprachbilder und Bildersprache bei Meister Eckhart);
  • Eckhart: Texts and Studies 1‐6, hg. v. Markus Vinzent, Leuven: Peeters, 2011‐2015;
  • Julie Casteigt, Seul le juste connaît la justice. Connaissance et vérité chez Maître Eckhart, Paris: Vrin, 2006 (Études de philosophie médiévale 91);
  • Le témoignage, une voie vers le principe ? Une lecture figurale du Super Iohannem d’Albert le Grand, Peeters, Leuven, à paraître (Eckhart: Texts and Studies);
  • Albertus Magnus, Super Iohannem (Ioh. 1, 1‐18), Édition critique;
  • (Hg.), Au‐delà du sujet, l’impersonnel ?, Archives de Philosophie, Cahier n. 76/3, automne 2013, 371‐374;
  • Maître Eckhart, Paris: Cerf, 2012 (Les Cahiers d’Histoire de la Philosophie);
  • Dietmar Mieth, Britta Müller‐Schauenburg (Hg.), Mystik, Recht und Freiheit, Religiöse Erfahrung und kirchliche Institutionen im Spätmittelalter, Stuttgart: Kohlhammer, 2012;
  • Dietmar Mieth, Meister Eckhart, München: Beck, 2014;
  • Dietmar Mieth, Marie‐Ann Vannier, Markus Vinzent und Chris M. Wojtulewicz (Hrsg.), Meister Eckhart in Paris and Strasbourg, Leuven: Peeters, 2015; DFG‐Tagung im Heinrich‐Heine‐Haus in Paris vom Jahr 2010 und Workshops in Erfurt and Strasbourg 2013;
  • Anneke B. Mulder‐Bakker, „Fromme Frauen in Straszburg und Meister Eckhart. Gertrud von Ortenberg und Heilke von Staufenberg“, in: Meister Eckhart Jahrbuch 2014;
  • Anneke B. Mulder‐Bakker, „ Religieuze Individualisering in de Middeleeuwen: Gertrud Rickeldey von Ortenberg en Heilke von Staufenberg“ Historica. Tijdschrift voor Gendergeschiedenis 2015;
  • Anneke B. Mulder‐Bakker and Alison More, “Domus Sanctae Marthae: Striving for Religious Perfection in the Lay World,“ in: Cambridge History of Western Monasticism, ed. Isabelle Cochelin and Alison Beach (sub prelo);
  • Loris Sturlese (unter Mitarbeit von Markus Vinzent und Walter Senner), Übersetzung der neuedierten Pariser Quästionen (LW I‐2 [edition L. Sturlese]; LW V [Übers.]), Stuttgart: Kohlhammer, 2015;
  • Loris Sturlese, Markus Vinzent: Index Biblicus (LW, DW), Stuttgart: Kohlhammer, 2015;
  • Andrés Quero‐Sanchez. Über das Dasein: Albertus Magnus und die Metaphysik des Idealismus. Meister Eckhart Jahrbuch, Beiheft 3, Stuttgart: Kohlhammer, 2013;
  • Markus Vinzent, The Art of Detachment, Leuven: Peeters, 2011 (Eckhart: Texts and Studies, 1);
  • Markus Vinzent, Eckhart’s On the Lord’s Prayer, Leuven: Peeters, 2012 Eckhart: Texts and Studies, 2);
  • Chris M. Wojtulewicz, Meister Eckhart on the Principle, Leuven: Peeters, 2015 (Eckhart: Texts and Studies, 5);
  • Shuhong Zheng, Zhu Xi and Meister Eckhart: Two Intellectual Profiles, Leuven: Peeters, 2015 (Eckhart: Texts and Studies, 3).
  • Markus Vinzent, The Art of Detachment - Chinese Version published, China: Huaxia Publishing House 2017.
  • Dietmar Mieth et. al (Hg.), Meister Eckhart – interreligiös, Reihe: Meister-Eckhart-Jahrbuch, Band 10, Stuttgart: Kohlhammer 2016.
  • Jutta Vinzent und Christopher M. Wojtulewicz (Hg.), Performing Bodies. Time and Space in Meister Eckhart and Taery Kim, Leuven: Peeters 2016.
  • Markus Vinzent, Terullian's Preface to Marcion's Gospel, Leuven: Peeters 2016.
  • Markus Vinzent, Marcion and the Making of a Heretic: God and Scripture in the Second Century, Journal of Theological Studies,  68, p. 345-348, 2017.