Bibliothek Norbert Elias

Norbert Elias (* 22. Juni 1897 in Breslau; † 1. August 1990 in Amsterdam) war ein Soziologe deutsch-polnischer Herkunft.
Elias studierte nach dem 1. Weltkrieg Medizin und Philosophie, wechselte bald zur Soziologie und wurde inoffizieller Assistent bei Karl Mannheim. 1933 emigrierte er aus Deutschland über Paris nach England. Von 1954 bis 1962 war er Dozent für Soziologie an der Universität von Leicester, ab 1965 nahm er verschiedene Gastprofessuren unter anderem in Deutschland wahr. Größere Anerkennung setzte hier erst mit der breiten Rezeption seines Hauptwerks Über den Prozeß der Zivilisation ein.
Norbert Elias gilt als einer der bedeutendsten Soziologen des 20. Jahrhunderts. Mit seinem Namen sind die Begriffe „Figuration“ sowie „Prozess- und Figurationssoziologie“ verbunden, die eine methodologische Neuprägung der Soziologie in Anknüpfung an Karl Mannheim kennzeichnen.

Ausführliche Biographie (Aus: 50 Klassiker der Soziologie)
Der Menschenwissenschaftler : eine Begegnung mit dem Soziologen Norbert Elias / Ulrich Greiner
(In: Zeit. H. 19/1987)

Knapp 3000 soziologische Werke in überwiegend deutscher und englischer Sprache aus Elias' wissenschaftlicher Bibliothek konnten 1995 für die UB Erfurt erworben werden.

Norbert Elias, Portrait. Quelle: Wikipedia (engl.)
Norbert Elias, Portrait. Quelle: Wikipedia (engl.)