ELsA

Erfurter Lehramtsstudierende im Ausland

Internationale Erfahrungen im Lehramtsstudiengang ermöglichen

 

Interkulturelle Kompetenz fördern

 

Auslandsmobilität fördern und interkulturelle Erfahrungsräume schaffen

Das Projekt

ELsA (Erfurter Lehramtsstudierende im Ausland ) ist ein vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und dem Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) gefördertes Projekt (2021-2024). Es verfolgt das Ziel, die Lehrer*innenbildung an der Universität Erfurt nachhaltig zu internationalisieren. Die Erhöhung der Auslandsmobilität sowie das Ermöglichen von interkulturellen Erfahrungen für Dozierende und Studierende sind wichtige Hauptziele dieses Projekts. Hierbei sollen bereits bestehende Kooperationen mit Hochschulen gestärkt und weitere internationale Kontakte initialisiert und verstetigt werden.

Wir laden alle in der Erfurter Lehrer*innenbildung tätigen Dozierenden und Studierenden ein, sich mit Ideen am Projekt zu beteiligen. Gern unterstützt das ElsA-Team bei der Planung und Umsetzung.

Bild Seminar
Projektaktivitäten Weitere Informationen
Kreide auf Tafel mit Schriftzug Aktuelles
Veranstaltungen Weitere Informationen
Buch und Stift
Erfahrungsberichte Weitere Informationen

Ziele

1. Erweiterung und Festigung nachhaltiger Kooperationen mit Hochschulen und Praktikumsschulen im Ausland

  • Durchführung von internationalen Studienanteilen in Kooperation mit Partnerhochschulen, z.B. Summer und Winter Schools, digitale Lehr-Lern-Projekte
  • Einsatz von Gastdozierenden sowie Entsendung von Dozierenden der Universität Erfurt an Partnerhochschulen bzw. digitale Gastvorlesungen
  • Organisation von Vernetzungstreffen mit Partnerhochschulen zur Anbahnung neuer Lehrkooperationen

2. Erweiterung interkultureller Kompetenzen

  • Durchführung von interkulturellen Trainings für Studierende und Dozierende
  • Absolvieren und Mitgestalten von interkulturellen und internationalen (digitalen) Lehrveranstaltungen im Ausland und an der Universität Erfurt
  • Entwicklung und Erprobung internationaler Begegnungsformate zur interkulturellen Sensibilisierung von nicht-mobilen Studierenden und Dozierenden (z.B. Virtual Exchange)

3. Förderung der Sichtbarkeit der Internationalisierung des Lehramtsstudiums durch Informations- und Beratungsangebote

  • Digitales Informationsangebot zu internationalen Studien- und Praxisaufenthalten
  • Durchführung von (digitalen) Informationsveranstaltungen und Mobilitätsberatungen für lehramtsspezifische Auslandsaufenthalte
  • Etablierung eines Beratungsangebots für Dozierende zur Internationalisierung des Curriculums und zum Aufbau von internationalen Lehrkooperationen

Für Dozierende

Hochschullehrende im Bereich der Lehrer*innenbildung mit Interesse an internationalen Lehr-Lern-Formaten erhalten Unterstützung in folgenden Bereichen:

  • Expertise zur internationalen Hochschulzusammenarbeit und Durchführung von internationalen Lehrkooperationen
  • Recherche potentieller Partnerhochschulen sowie Unterstützung bei der Kontaktanbahnung
  • Pflege und Verstetigung bestehender Partnerschaften
  • Interkulturelle Vorbereitung der Teilnehmenden (Dozierende und Studierende)
  • Organisations- und Verwaltungsaufgaben im Zusammenhang mit der Planung und Durchführung internationaler Projekte

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage und planen die Internationalisierung Ihrer Lehre gerne mit Ihnen gemeinsam.

 

Für Studierende

Lehramtsstudierende, die daran interessiert sind einen Praxisaufenthalt im Ausland zu absolvieren, können das Informationsangebot zum Komplexen Schulpraktikum (KSP) im Auslandnutzen.

Informieren Sie sich auch in der Auslandssprechstunde des Praktikumsreferats.

Ansprechpartner*innen

Name
Position
E-Mail
Phone