Weitere Veranstaltungen

Brief aus der Auswanderer-Briefsammlung der Forschungsbibliothek Gotha

Donnerstag, 25. April 2024, 18.15 Uhr
Spiegelsaal, Schloss Friedenstein

Performative Lesung
AMERIKA IST NICHT SO GROSS

Erleben Sie eine Reise durch die Geschichte, indem Sie mit uns nach New York reisen, um zu sehen, wie groß Amerika wirklich sein kann. Amerika ist nicht so groß fordert Sie auf, das Heimatland und die Migration aus einer neuen Perspektive zu betrachten. Inspiriert vom Briefarchiv des 19. und 20. Jahrhunderts erzählt die Geschichte von zwei deutschen Einwanderern, die im New Yorker Hafen auf ein Schiff aus Hamburg warten. Sie wollen erkennen, ob New York das Ende der Welt ist oder die Auswanderung weitergeht.

Autorin: Maryam Goudarzi
Regisseur: Pouyan Ghafari
Darsteller*innen: Cornelia Dörr, Thorsten Brand
Musikerin: Anne Wiemann

Veranstalter: Freundeskreis der Forschungsbibliothek Gotha e.V.

Die Veranstaltung wird von der Kulturstiftung des Freistaates Thüringen gefördert.

Aufgrund begrenzter Kapazitäten bitten wir um eine Anmeldung bis zum 23. April unter info@fk-fbgth.de.

Logo des Freundeskreises der Forschungsbibliothek Gotha
Logo Kulturstiftung Thüringen

Titelblatt des Textdruckes aus: Sammlung Erbaulicher Gedancken über und auf die gewöhnlichen Sonn- und Fest-Tage

Mittwoch, 8. Mai 2024, 19 Uhr
Spiegelsaal, Schloss Friedenstein

Vortrag und CD-Präsentation zur CD-Ersteinspielung des Bach-Passionsoratoriums BWV Anh. 169

Der Cembalist und Bach-Forscher Prof. Dr. Dr. Alexander Grychtolik stellt die Ersteinspielung eines Rekonstruktionsversuches des Passionsoratoriums BWV Anh. 169 vor, das von J. S. Bach möglicherweise für 1725 geplant gewesen war. Alexander Grychtolik über das Opus: „ … Man könnte diese Passion Bachs "Unvollendete" nennen. Im Mittelpunkt steht die menschliche Anteilnahme am Leiden Jesu … ".
Mehr dazu finden Sie hier.

Ein Textdruck dieses geheimnisvollen Werkes ist im Besitz der Forschungsbibliothek Gotha und wird zu diesem Anlass ausgestellt.  

Aufgrund begrenzter Kapazitäten bitten wir um Anmeldung bis zum 6. Mai unter veranstaltungen.fb@uni-erfurt.de.


Mittwoch, 5. Juni 2024, 9-13 Uhr
Arkadengang Schloss Friedenstein   

Kinderfest auf Schloss Friedenstein

Die Kinder haben die Möglichkeit, sich als Buchbinder zu betätigen und eigene Notizhefte unter Anleitung der Buchbinderin Anke Albrecht zu binden.
Veranstalter: Stiftung Schloss Friedenstein Gotha, Forschungsbibliothek Gotha  


Donnerstag, 6. Juni 2024, 17 Uhr
Treffpunkt: Herzog-Ernst-Kabinett

Vortrag und Führung
„Bibliothek digital." Einblick in die Digitalisierung zum bundesweiten Digitaltag am 7. Juni 2024

Die Forschungsbibliothek beteiligt sich am fünften bundesweiten Digitaltag. Hinter dem Digitaltag steht die Initiative „Digital für alle“. Das ist ein Bündnis von 28 Organisationen aus den Bereichen Zivilgesellschaft, Kultur, Wissenschaft, Wirtschaft, Wohlfahrt und öffentlicher Hand. Ziel ist es, die digitale Teilhabe in Deutschland zu fördern. Der diesjährige Digitaltag steht unter dem Fokusthema „Künstliche Intelligenz“.

Im Mittelpunkt der Veranstaltungen der Forschungsbibliothek Gotha im Schloss Friedenstein und im Perthes Forum steht die kooperative und sammlungsbezogene Digitalstrategie der Bibliothek sowie Aufgaben und Abläufe bei der Digitalisierung. Während der Veranstaltungen wird durch das Digitalisierungszentrum geführt und anhand ausgewählter Projekte und Bestände (Handschriften, handgezeichnete Karten, Großformate) die Leistungskraft der Scantechnik demonstriert. Im Gespräch mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern werden die Möglichkeiten, aber auch Grenzen von Digitalisierung aufgezeigt. 

Interessierte können sich bis zum 3. Juni unter folgenden Mailadresse anmelden: veranstaltungen.fb@uni-erfurt.de.

 

+++ Achtung +++

Vortrag und Führung „Perthes digital" müssen leider krankheitsbedingt abgesagt werden.


Joachim Kalka
Joachim Kalka. Foto: Rainer Burkhardt

Mittwoch, 12. Juni 2024, 18.15 Uhr
Spiegelsaal, Schloss Friedenstein

„Ich packe meine Bibliothek aus“. Gothaer Gespräche zur Buchkultur
Joachim Kalka im Gespräch mit Andreas Platthaus (FAZ)

Joachim Kalka ist Übersetzer, Herausgeber, Essayist und ein ausgesprochener Büchersammler. Als Übersetzer hat er ein Faible für ältere Texte und für das Gewürz des Umgangssprachlichen. Für die Übertragungen des amerikanischen Avantgarde-Autors Gilbert Sorrentino verlieh ihm die Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung 1996 den Johann-Heinrich-Voß-Preis und wählte ihn im folgenden Jahr zum Mitglied. Die Bayerische Akademie der schönen Künste nahm ihn 2009 auf. 2014 erhielt er den Johann-Heinrich-Cotta-Übersetzerpreis der Stadt Stuttgart. Seine Essays erscheinen seit 2006 im Berliner Berenberg Verlag.

Mit der Veranstaltungsreihe „Ich packe meine Bibliothek aus“ lädt der Freundeskreis der Forschungsbibliothek Gotha e.V. bekannte Persönlichkeiten ein, die von ihren Büchersammlungen – und dadurch zugleich aus ihrem Leben – berichten.

Veranstalter: Freundeskreis der Forschungsbibliothek Gotha e.V.

Aufgrund begrenzter Kapazitäten bitten wir um eine Anmeldung bis zum 10.  Juni unter info@fk-fbgth.de.