FAQ - Häufig gestellte Fragen

Was ist der Unterschied zwischen Musikvermittlung und Musikerziehung?

Unterschiede in Bezug auf die Lehramtsstudiengänge

Es gibt zwei Lehramts-Abschlüsse, die an der Uni Erfurt studiert werden können:

  1. Lehramt Grundschule
  2. Lehramt Regelschule

Die Fächerkombinationen mit Musik sind hierbei folgende:

Für Grundschule

Hauptfach: Primare und Elementare Bildung, Nebenfach: Musikerziehung oder Musikvermittlung.

(Das Nebenfach Musikvermittlung berechtigt zum Unterricht bis 10. Klasse.)

Nach dem Bachelor kann mit dem Hauptfach Primare und Elementare Bildung nur der Master-Studiengang für Lehramt an Grundschulen (MedGr) studiert werden.

Ein anderes Hauptfach als Primare und Elementare Bildung* berechtigt in Kombination mit Musikerziehung nicht zur Zulassung für einen Master für Lehramt.

Für Regelschule

Hauptfach: Musikvermittlung, Nebenfach: lehramtsrelevantes Studienfach
Hauptfach: lehramtsrelevantes Studienfach, Nebenfach Musikvermittlung
Einen Überblick über die lehramtsrelevanten Studienfächer gibt folgende Übersicht.

Inhaltliche Unterschiede

Musikerziehung

Musikerziehung ist als Nebenfach ideal in Kombination mit dem Hauptfach Primare und Elementare Bildung. Der Instrumental- und Gesangsunterricht erfolgt in Zweiergruppen.

Musikvermittlung

Musikvermittlung beinhaltet eine intensivere künstlerische Ausbildung. Der     Gesangs- und Instrumentalunterricht findet hier als in Einzelstunden Einzelunterricht statt. Ergänzend haben Studierende die Möglichkeit, Ensembleunterrichte wie Projektbands oder Kammermusik zu belegen. Im ersten Studienjahr ist das Schulpraktische Klavierspiel in den Musiktheorieunterricht integriert.

Eignungsprüfungen

Für alle Musik-Bachelor-Studienrichtungen ist der Nachweis besonderer künstlerischer und musiktheoretischer Eignung erforderlich.

Für die beiden Studienrichtungen Musikvermittlung und Musikerziehung sind die Eignungsprüfungen in ihren Anforderungen unterschiedlich gestaltet.

Welche Instrumente kann ich in mein Studium einbringen?

In den Bachelor-Studienrichtungen Musikvermittlung und Musikerziehung wird im 1. und 2. Fachsemester das Modul Instrumentalspiel belegt. Hier werden verpflichtend Lehrveranstaltungen in den Fächern Instrumentalspiel Klavier und Instrumentalspiel Gitarre angeboten. Ab dem dritten Semester können neben Klavier und Gitarre auch andere Instrumente gewählt werden.

Wann finden die Eignungsprüfungen statt?

Die Termine für die Eignungsprüfungen finden Sie auf der Seite Eignungsprüfungen. Sie finden jährlich im Sommer statt.