Universität Erfurt

Erfurt School of Education (ESE)

Erfurt School of Education (ESE)

Zentrum für Lehrerbildung und Bildungsforschung

Die Erfurt School of Education ist seit 2006 die zentrale wissenschaftliche Einrichtung, die die Lehramtsausbildung an der Universität Erfurt konzipiert, organisiert und die Schnittstellen zu den vier Fakultäten, sowie den weiteren Akteuren der Lehrerbildung landes- und bundesweit koordiniert. Nachwuchsförderung und Lehrerbildungsforschung sowie wissenschaftliche Weiterbildung sind weitere Arbeitsfelder.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der ESE beraten unter Leitung des Direktors und Studiendirektors Lehramtsstudierende, organisieren und koordinieren die berufsvorbereitenden, fachdidaktischen, bildungswissenschaftlichen Praktika sowie das Komplexe Schulpraktikum. In einem Netzwerk wird mit Schulleitungen, Verantwortlichen für Ausbildung, fachbegleitenden Lehrerinnen und Lehrern, den Fachleitern der Staatlichen Studienseminare sowie den Professorinnen und Professoren, wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Universität Erfurt eng zusammen gearbeitet.

Im Wintersemester 2013/14 starteten erstmals die viersemestrigen Master of Education- Studiengänge für das Lehramt an Grundschulen und für das Lehramt an Regelschulen. Seit 2011 werden bereits die Lehrämter für Förderpädagogik und für Berufsbildende Schulen in vier Mastersemestern ausgebildet. Nach erfolgreichem Abschluss eines 6-semestrigen Bachelor-Studiums absolvieren alle zukünftigen Lehrerinnen und Lehrer ein wissenschaftlich anspruchsvolles und gleichzeitig auf die Herausforderungen der Schulpraxis ausgerichtetes Masterstudium.

Informieren Sie sich auf den folgenden Seiten über die Lehrerbildung an der Universität Erfurt.

Erfurt School of Education, letzte Änderung: 14.09.2016

Navigation

Werkzeugkiste

Nutzermenü und Sprachwahl