Methods of Public Policy

person working on laptop

Forschungsprofil

Die Public Policy Forschung steht vor einer Vielzahl methodischer Herausforderungen: Ihr fehlt der methodische Fokus der anderen Sozialwissenschaften, sie verbindet eine analytische mit einer normativen Perspektive. In vielerlei Hinsicht steht „Public Policy" außerhalb der traditionellen sozialwissenschaftlichen Disziplin mit ihren kanonischen Methoden, klar umrissenen Studienobjekten und ihrem Anspruch auf eine spezifische Form wissenschaftlicher Objektivität.

Obwohl die Methodologie für die Sozialwissenschaften seit ihrer disziplinären Entstehung im 19. Jahrhundert eine bestimmende Rolle gespielt hat, folgten sie letztlich weitgehend dem Weg der Naturwissenschaften, indem sie sich immer weiter ausdifferenzierten, methodisch formalisierten und institutionell selbstzentriert wurden. Die metatheoretische Reflexion über Methoden ist dabei in den Hintergrund getreten: Interdisziplinarität wird allzu oft zu einem leeren Schlagwort degradiert, und der Brückenschlag zwischen Theorie und Praxis erschöpft sich häufig in funktionalen Themennetzwerken, die die Universität oberflächlich mit dem politischen Entscheidungsprozess verbinden.

Als synthetische Metadisziplin innerhalb der Sozialwissenschaften ist die Public-Policy-Forschung eine inhärent methodische Form der Untersuchung, und die Integration verschiedener Perspektiven auf die soziale Realität sowie die Zusammenführung von theoretischem Verständnis und praktischem Engagement ist ihr primärer Gegenstand. Als solche hat sie das Potenzial, den Sozialwissenschaften insgesamt neuen Schwung zu verleihen und die Beziehung zwischen Wissen und Politik neu zu gestalten.

Seltsamerweise wurde jedoch die Methodologie als eigenständiges Forschungsgebiet in der Public Policy Forschung relativ vernachlässigt - eine Lücke, die dieser Forschungsbereich zu schließen versucht. Der Forschungsbereich beschäftigt sich unter anderem mit den methodischen Grundlagen der angewandten Sozialwissenschaften, mit neuen strukturellen Phänomenen wie Netzwerkwissen oder E-Governance und mit der Didaktik des Unterrichts in der Public Policy auf neue und innovative Weise.

Die Kernfakultät der Brandt School ist auf folgende Methoden spezialisiert:

  • Vergleichende Fallstudien
  • Ökonometrische Methoden
  • Qualitativ vergleichende Analyse (QCA)
  • Multi-Methoden-Forschung

News

Studierende von Dr. habil. Patrick A. Mellos Projektgruppe "The Politics of UN Sactions" nahmen an einem gut besuchten akademischen Panel der Generalkonferenz des European Consortium for Political Research (ECPR) am 24. August 2020 teil.

Am 26. und 27. September 2019 organisierte unser Gastwissenschaftler Patrick Mello (Link) einen Workshop zu den Methoden der Außenpolitikanalyse in Erfurt.