Lehrveranstaltungen und Materialien

Vorlesungen im Wintersemester 2020/21

Einführung in die Kirchengeschichte

Dozent: Prof. Dr. Jörg Seiler

Inhalt

In der Einführungsveranstaltung lernen Sie einige zentrale Themen der 2000jährigen Christentumsgeschichte kennen, die auch in der Öffentlichkeit teilweise für Aufregung sorgen, indem sie skandalisiert wurden. Hier ist eine historische Kontextualisierung vonnöten. Zudem werden wir uns mit dem historischen Methodenspektrum beschäftigten und uns anschauen, was eine Quelle ist und wie man sie angemessen beschreibt und interpretiert.

Diese Lehrveranstaltung richtet sich an die Studierenden der O-Phase.

Literatur

  • Franz Xaver Bischof u.a. (Hg.), Einführung in die Geschichte des Christentums, Freiburg 2014. Bitte besorgen!
  • Volker Sellin, Einführung in die Geschichtswissenschaft, Göttingen 2008
  • Christoph Markschies, Arbeitsbuch Kirchengeschichte, Tübingen 1995 (umfassendes Methodenbuch)
  • Roman Heiligenthal, Thomas M. Schneider (Hg.), Einführung in das Studium der Evangelischen Theologie, Stuttgart 2. Aufl. 2004.

Termin und Ort

Donnerstag 18:00 bis 20:00 Uhr im SR 1

Geschichte der christlichen Judenfeindschaft

Dozent: Prof. Dr. Jörg Seiler

Inhalt

Die jüdisch-christliche Geschichte ist über Jahrhunderte geprägt von Ressentiments, die bis zur Verfolgung gehen konnten und die das „normale“ Zusammenleben hinsichtlich seiner Alltäglichkeit und Selbstverständlichkeit in Frage stellten. Die Vorlesung setzt historisch bei den biblischen Schriften an und bietet einen Überblick über die Geschichte der Judenfeindschaft aus christlicher Perspektive bis in die Jetztzeit hinein. Sie analysiert Muster und kontextualisiert historische Phasen. Reflektiert werden auch Versuche der begrifflichen Differenzierung (Antisemitismus; Antijudaismus; Judenfeindschaft; Judenhass u.a.) und die heutige Relevanz des Themas.

Literatur

Wird zu Beginn der Vorlesung bekannt gegeben.

Termin und Ort

Mittwoch, 8:00 - 10:00 Uhr im Coelicum

Seminare im Wintersemester 2020/21

Kirche als gesellschaftspolitischer Akteur in der Moderne

Dozent: Prof. Dr. Jörg Seiler

Weitere Informationen zu dieser Lehrveranstaltung werden zeitnah Bereitgestellt!

Päpstin, Pest und Mord im Kloster? Die Darstellung der Geschichte der Kirche in der Literatur der Gegenwart.

Dozent: M.Theol. Nils Hoffmann

Inhalt

Ob es nun Romane wie ‚Die Päpstin‘ von Donna Woolfolk oder ‚Der Name der Rose‘ von Umberto Eco sind: Die Kirche wird in der belletristischen Literatur des 20. Jahrhunderts gerne als ein Hintergrund für Orte an dem vermeintlich obskure Dinge geschehen herangezogen. Jedoch ist dies kein Spezifikum des 20. Jahrhunderts. Bereits in Boccaccios ‚Decamerone‘ aus dem 14. Jahrhundert liefert die Kirche eine entsprechende Kulisse.

In diesem Seminar soll einerseits die Darstellung von Kirche, Kirchlichkeit und Religion in der Literatur in Geschichte und Gegenwart betrachtet werden. Andererseits sollen auch die historischen Vorlagen oder Legenden, auf denen die literarischen Szenarien beruhen, untersucht werden.

Interessierte Student*innen sind herzlich eingeladen selbstständig weitere Vorschläge zu untersuchender Literatur einzubringen!

Diese Lehrveranstaltung richtet sich auch an die Studierenden im Studiengang Sammlungsbezogene Wissens- und Kulturgeschichte!

Termin und Ort

Dienstags, 16:00 - 18:00 Uhr im SR 2 (KTF)

Oberseminar

Dozent: Prof. Dr. Jörg Seiler

Inhalt

Im Oberseminar werden die laufenden Forschungsprojekte am Lehrstuhl vorgestellt und diskutiert. Zudem können ausgewählte Neuerscheinungen vorgestellt werden. Die Teilnahme ist erst nach Voranmeldung bei Prof. Seiler möglich. Das Seminar richtet sich an Studierende, die im Bereich der Kirchengeschichte des Mittelalters und der Neuzeit eine Examensarbeit schreiben möchten und die Promovierenden an der Professur.

Die Teilnahme ist erst nach Voranmeldung bei Prof. Seiler möglich!

Termine

  • 27./28.11.2020, 10 - 16 Uhr

  • 12./13.02.2021, 10 - 16 Uhr

Praktikum (für Studierende des Masterstudiengangs Theologie und Wirtschaft

Dozent: Prof. Dr. Jörg Seiler

Inhalt

Im Praktikum lernen Studierende spätere Arbeitsfelder und potenzielle Arbeitgeber kennen. Es gehört zu den Lernzielen des Praktikums, sich selbst auf die Suche nach einem entsprechenden Praktikumsplatz zu machen. Das Praktikum soll mit organisatorischen Prozessen, betriebswirtschaftlichen Rahmenbedingungen und arbeitsfeldspezifischen Aufgaben und Herausforderungen vertraut gemacht. Gemeinsam mit den Praktikumsbegleitern am Einsatzort reflektieren Sie die typischen Rahmenbedingungen der jeweiligen Institution. Sie bereiten das Praktikum vor und reflektieren es abschließend. Eine Bescheinigung der Praktikumsstelle zu den abgeleisteten Praktikumsstunden, ist beim Praktikumsbeauftragten (hier: Prof. Seiler), mit dem auch ein Reflexionsgespräch durchgeführt werden muss, einzureichen.

Die Vor- und Nachbereitungsgespräche finden nach Vereinbarung statt, bitte melden Sie sich per E-Mail.

Das Praktikum richtet sich an Studierende des reakkreditierten Masterstudiengangs Theologie und Wirtschaft.

Hilfsmittel für das historische Arbeiten

Recherchieren in Online-Katalogen

DFG-geförderte Lizenzen für elektronische Medien

DFG-geförderte Lizenzen für elektronische Medien

Um auf vielfältige Datenbanken und elektronische Zeitschriften zuzugreifen, können sich Privatpersonen registieren unter:
nationallizenzen.de .

Digitalisierte Forschungsliteratur weltweit

Digitalisierte Forschungsliteratur weltweit

Archive und Recherchen

Katholische Archive

Einen Überblick zu katholischen Archiven bietet die Internetseite:
www.katholische-archive.de

Archivarbeit

Historische Lexika

Digitalisierte Quellen

Digitalisierte Quellen

Podcasts

Podcasts