Lehrveranstaltungen und Materialien

Allgemeine Informationen für das Studium

Hörsaal 3 an der Universität Erfurt

Allgemeines Vorlesungsverzeichnis
Prüfungsordnungen

Vorlesungen im Wintersemester 2022/2023

Begrenzungen. Begegnungen der drei monotheistischen Religionen in Mittelalter und Früher Neuzeit

Dozent: Bernhard Kronegger

Inhalt

Die Vorlesung thematisiert die Kenntnis, welche die drei monotheistischen Religionen über die jeweils andere Religion(en) im Mittelalter (und der Frühen Neuzeit) besaß. Welches Bild übereinander etablierte sich hierbei? Hierbei spielten Religionsdialoge, kulturelle Austauschbeziehungen, aber auch politische Rahmenbedingungen, kriegerische Konflikte und der Wahrheitsanspruch der jeweiligen Religion eine wesentliche Rolle. Die Vorlesung findet ausschließlich online statt. Bitte melden Sie sich beim Lehrenden an (bernhard.kronegger@uni-erfurt.de).

Literatur

  • Borgolte, Michael u.a. (Hg.), Integration und Desintegration der Kulturen im europäischen Mittelalter, Bad Langensalza 2011
  • Borgolte, Michael, Christen, Juden, Muselmanen. Die Erben der Antike und der Aufstieg des Abendlandes 300 bis 1400, München 2006
  • Borgolte, Michael, Mittelalter in der größeren Welt. Essays zur Geschichtsschreibung und Beiträge zur Forschung, Bad Langensalza 2014
  • Borgolte, Michael/Tischler, Matthias M. (Hg.), Transkulturelle Verflechtungen im mittelalterlichen Jahrtausend. Europa, Ostasien und Afrika, Darmstadt 2011
  • Brentjes, Sonja/Renn, Jürgen (Hg.), Globalization of Knowledge in the Post-Antique Mediterranean 700–1500. Abingdon 2016
  • Lutz-Bachmann, Matthias / Fidora, Alexander (Hg.), Juden, Christen und Muslime, Religionsdialoge im Mittelalter, Darmstadt 2004.

Module

B KaR 2012 A693#01 // V 3LP  ::-1::
B KaR 2021 T211#01 // V 3LP   ::-1::
M SWK 2014 M17#01 // V 3LP   ::-1::
M SWK 2019 M17#02 // V 3LP   ::-1::
MTheol KaTh 2015 A693#01 // V 3LP   ::-1::
MTheol KaTh 2021 T213#01 // V 3LP   ::-1::
ZV 401-KThF LAGym291#01 // V  ::-1::

Termin und Ort

Wöchentliche Lehrveranstaltung, Donnerstags von 12:00-20:00 Uhr außschließlich ONLINE.

Bitte melden Sie sich beim Lehrenden an (bernhard.kronegger@uni-erfurt.de)

Kirchenspaltungen und Ökumene in der westlichen Christenheit

Dozentin: Prof. Dr. Jörg Seiler

Inhalt

Kirchenspaltungen fokussieren eine der wichtigsten Fragen ekklesiologischer Reflexion: Was ist in ihrer soziologischen Verfasstheit überhaupt unter „Kirche“ zu verstehen? Wer bildet sie? Kann man – und aus welcher Vollmacht heraus – Grenzen der (Nicht-)Zugehörigkeit ziehen? Die Vorlesung führt in die historischen Kontexte der gravierendsten Kirchenspaltungen der westlichen Christenheit ein: In das Schisma des Jahres 1054 und seine Folgen (Trennung der West- und Ostkirche; Ausbildung der orthodoxen Kirchen) und in die Kirchen, die aus der Reformation entstanden sind. Zugleich wird die ökumenischen Bewegung in ihrer geschichtlichen Entwicklung und in ihren wichtigsten Institutionen und Vertreter*innen vorgestellt.

Literatur

  • Jörg ERNESTI, Konfessionskunde kompakt. Die christlichen Kirchen in Geschichte und Gegenwart, Herder, Freiburg im Breisgau - Basel - Wien 2009
  • Volker LEPPIN, Geschichte der christlichen Kirchen. Von den Aposteln bis heute, München 2010
  • Axel BAYER, Spaltung der Christenheit: Das sogenannte Morgenländische Schisma von 1054, Köln / Weimar / Wien 2002
  • Johannes OELDEMANN (Hg.), Konfessionskunde, Leipzig / Paderborn 2015
  • Thomas BREMER u.a. (Hrsg.), Die orthodoxen Kirchen der byzantinischen Tradition, Darmstadt 2013
  • Ulrich H. J. KÖRTNER, Ökumenische Kirchenkunde, Leipzig 2018
  • Jörg ERNESTI, Kleine Geschichte der Ökumene, Freiburg u.a. 2007
  • Peter NEUNER u.a. (Hg.), Kleines Handbuch der Ökumene, Düsseldorf 2002
  • Hans Jörg URBAN / Harald WAGNER, Handbuch der Ökumenik Bd. 2, Paderborn 1986
  • Irene DINGEL u.a., , Entfaltung und zeitgenössische Wirkung der Reformation im europäischen Kontext, Gütersloh 2015
  • Thomas KAUFMANN, Geschichte der Reformation, Darmstadt 2009.

Module

M SWK 2014 M17#01 // V 3LP   ::-1::
M SWK 2019 M17#02 // V 3LP   ::-1::
MTheol KaTh 2009 433H#01 // V 3LP  ::-1::
MTheol KaTh 2015 A433H#01 // V 3LP   ::-1::
MTheol KaTh 2021 V323H#02 // V 3LP   ::-1::
ZV 401-KThF LAGym325FW#04 // MP  ::-1::

Termin und Ort

Wöchentliche Lehrveranstaltung, Montags von 12:00 bis 14:00 Uhr im Seminarraum 2 (SR2), Domstraße 10 oder digital.

Seminare im Wintersemester 2022/2023

"Katholische Weiblichkeit"? Einblicke in Prosawerke katholischer Schriftstellerinnen

Dozent: Prof. Dr. Jörg Seiler

Inhalt

Der katholische Literaturstreit zu Beginn des 20. Jahrhunderts macht deutlich, wie sehr Katholik*innen bemüht waren, den kulturellen Anschluss in einer sich modernisierenden und zugleich sich in Milieus verfestigenden Gesellschaft zu finden. Zu lange wurde hierbei der Beitrag katholischer Schriftstellerinnen übersehen. Das Seminar beschäftigt sich mit Prosawerken von Schriftstellerinnen, die zu irgendeinem Zeitpunkt in ihrem Leben katholisch waren. Wir wollen fragen, ob eine "katholische Weiblichkeit" in deren Werken zu finden ist. Inwiefern weicht sie ab von einer Norm- und Rollenvorstellung, die vornehmlich durch Kleriker fixiert wurde? Können in den Romanen und Novellen möglicherweise neben religiösen Emanzipationsfeldern auch politische und kulturelle ausgemacht werden (Intersektionalität)? Das Seminar ist integriert in einen wissenschaftlichen Workshop, der vom 2.-4.12.2022 im Bildungshaus St. Ursula (Erfurt) stattfindet. Eine Teilnahme an diesem Workshop wird erwartet, so dass die wöchentlichen Sitzungen nur bis Dezember stattfinden. Im Seminar wollen wir exemplarisch an Prosawerken arbeiten und diese lesen und die theoretischen Grundlagen des Forschungsprojektes zu "Katholischen Schriftstellerinnen als Produkte und Produzentinnen katholischer Weiblichkeit'?" kennen lernen.

Literatur

  • Jörg Seiler, Literatur – Gender – Konfession. Katholische Schriftstellerinnen, Bd. 1: Forschungsperspektiven, Regensburg 2018
  • Antonia Leugers, Literatur – Gender – Konfession. Katholische Schriftstellerinnen, Bd. 2: Analysen und Ergebnisse, Regensburg 2020.
     
  • Angekündigt für November 2022 ist das zweibändige Handbuch zum literarischen Katholizismus von Thomas Pittrof im Aschendorff-Verlag.

Module

B KaR 2021 T251#04 // S 3LP   ::-1::
M SWK 2014 M17#02 // S 3LP   ::-1::
M SWK 2019 M17#01 // S 3LP   ::-1::
MTheol KaTh 2009 434H#01 // S 3LP  ::-1::
MTheol KaTh 2015 A434H#01 // S 3LP   ::-1::
MTheol KaTh 2015 A695#04 // S 3LP   ::-1::
MTheol KaTh 2021 T253#04 // S 3LP   ::-1::
MTheol KaTh 2021 V334H#01 // S 3LP   ::-1::

Termin und Ort

Wöchentliche Lehrveranstaltung, Montags 16:00Uhr bis 18:00 Uhr, Seminarraum 3, Domstraße 9.

Kirche als gesellschaftspolitischer Akteur in der Moderne

Dozent: Prof. Dr. Jörg Seiler

Inhalt

Die Lehrveranstaltung beschäftigt sich mit der Geschichte der wichtigsten Institutionen und Systeme der katholischen Kirche in der Bundesrepublik: Mit Laiengremien (Zentralrat der deutschen Katholiken), Verbänden (etwa Jugendarbeit), Akademien und mit amtskirchlichen Akteuren (Bischofskonferenz; Katholische Büros) und dem Caritasverband. Weitere Themen können nach Interesse hinzugenommen werden. Wichtig ist, dass die Studierenden einen Überblick bekommen über die kooperative Verwobenheit der katholischen Kirche und ihrer Akteure in die moderne Gesellschaft hinein. Für jeden Themenbereich wird ein kleiner historischer Überblick gegeben, um die jeweiligen strukturellen Voraussetzungen in den Blick zu nehmen.

Literatur

  • Kristian Buchna, Ein klerikales Jahrzehnt? Kirche, Konfession und Politik in der Bundesrepublik während der 1950er Jahre, Baden-Baden 2014
  • Horst Dreier, Staat ohne Gott. Religion in der säkularen Moderne, München 2018
  • Thomas Großbölting, Der verlorene Himmel. Glaube in Deutschland seit 1945, Göttingen 2013 (Sonderausgabe BpB Bonn 2015)
  • Hermann Josef Große Kracht / Gerhard Schreiber (Hg.), Wechselseitige Erwartungslosigkeit? Die Kirchen und der Staat des Grundgesetzes - gestern, heute, morgen, Berlin-Boston 2019.

Module

B KaR 2021 T251#04 // S 3LP   ::-1::
M TuW 2020 TP04#02 // S 3LP   ::-1::
M TuW 2020 TV02#01 // S 3LP   ::-1::
MTheol KaTh 2009 434H#01 // S 3LP  ::-1::
MTheol KaTh 2015 A434H#01 // S 3LP   ::-1::
MTheol KaTh 2015 A695#04 // S 3LP   ::-1::
MTheol KaTh 2021 T253#04 // S 3LP   ::-1::
MTheol KaTh 2021 V334H#01 // S 3LP   ::-1::

Termin und Ort

Wöchentliche Lehrveranstaltung, Donnerstags 12:00Uhr bis 14:00 Uhr, Hörsaal Coelicum, Domstraße 10.

Hilfsmittel für das historische Arbeiten

Recherchieren in Online-Katalogen

DFG-geförderte Lizenzen für elektronische Medien

DFG-geförderte Lizenzen für elektronische Medien

Um auf vielfältige Datenbanken und elektronische Zeitschriften zuzugreifen, können sich Privatpersonen registieren unter:
nationallizenzen.de .

Digitalisierte Forschungsliteratur weltweit

Digitalisierte Forschungsliteratur weltweit

Archive und Recherchen

Katholische Archive

Einen Überblick zu katholischen Archiven bietet die Internetseite:
www.katholische-archive.de

Archivarbeit

Historische Lexika

Digitalisierte Quellen

Digitalisierte Quellen

Podcasts

Podcasts