Über das Programm

Brandt School student

Der Master of Public Policy (MPP) der Brandt School ist ein zweijähriger interdisziplinärer englischsprachiger Studiengang. Er richtet sich an junge Akademiker*innen und Berufstätige, die eine Karriere im öffentlichen Dienst anstreben, einschließlich Regierungsbehörden, internationalen Organisationen und dem Non-Profit-Sektor. Das MPP-Programm stattet zukünftige Entscheidungsträger*innen mit dem Wissen und den praktischen Fähigkeiten aus, die sie benötigen, um das öffentliche Interesse zu fördern und fundierte politische Entscheidungen zu treffen.

Basierend auf Politikwissenschaft, Wirtschaft, Soziologie, öffentlicher Verwaltung und Recht, baut der MPP Lehrplan die erforderlichen Fähigkeiten und Wissensgrundlagen für professionelle Politikanalyst*Innen aus. Der Lehrplan umfasst Kurse in politischer und wirtschaftlicher Analyse, Statistik, öffentlicher Verwaltung, Management und Ethik. Während der Kursarbeit, Forschung und Praxis entwickeln die Studierenden ein Verständnis für Politikprozesse und Institutionen und Akteure, die in diesem Prozess beteiligt sind.

Die folgenden Abschnitte enthalten Informationen über den Lehrplan und die Kurse des MPPs. Um alles auf einen Blick zu sehen, sehen Sie sich bitte diese Materialien an:

MPP Broschüre

MPP Strukturdiagramm (nur auf Englisch verfügbar)

Mentoring

Um eine hohe Qualität der Lehre zu gewährleisten, ist der Brandt School daran gelegen, ihre akademischen Dienstleistungen für Studierende und Dozierende kontinuierlich zu verbessern. Die Studierenden werden während ihres Studiums an der Brandt School eng betreut und alle angebotenen Kurse werden regelmäßig evaluiert, um die hohe Qualität unseres MPP-Programms aufrecht zu erhalten. Diese Bemühungen führen zu einer sehr hohen Anzahl an Studierenden, die ihr Studium an der Brandt School erfolgreich abschließen und danach eine geeignete Karriere beginnen.

Die Studierenden werden sowohl durch die Lehrenden als auch durch die Verwaltungsmitarbeiter*Innen der Brandt School vielfältig unterstützt. Zu Beginn des Studiums an der Brandt School wird ihnen eine Lehrkraft als individueller akademischer Mentor zugewiesen. Der Mentor oder die Mentorin wird mindestens zu Beginn eines Semesters konsultiert, um eine geeignete Wahl der MPP-Kurse zu besprechen. Regelmäßige Konsultationen mit dem Mentor oder der Mentorin stellen sicher, dass die Studierenden alle Pflichtkurse belegen und jedes Semester genügend Credits erwerben.

Basierend auf dem individuellen akademischen Hintergrund und den Berufsinteressen jedes Studierenden kann der akademische Mentor auch Karriereberatung in Form von Vorschlägen für Praktikumsbewerbungen, praxisorientierte Masterarbeitsthemen und geeignete Karrieremöglichkeiten anbieten.

Darüber hinaus können die Studierenden auch ihren akademischen Stundenplan mit den akademischen Programmkoordinatoren besprechen. Im Rahmen unseres Karriereservices werden die Studierenden von unseren Mitarbeitenden speziell in allen Fragen rund um das Praktikum beraten. Da das Praktikum ein obligatorischer Teil des Curriculums und ein wichtiger Schritt in Richtung Berufsleben ist, ist es wichtig, dass die Studierenden in einer Organisation oder Institution arbeiten, die einen Bezug zur Public Policy hat, den Interessen entspricht und das Profil des jeweiligen Studierenden schärft.

Studierendenprofil

Brandt School Studenten sind strategische Denker, Macher und nutzen ihre unternehmerischen Fähigkeiten, um innovative Veränderungen hervorzubringen. Zusätzlich zu den Auswahlkriterien wie herausragenden Bachelornoten, einer interdisziplinären Ausrichtung, Talent und hoher Motivation, weisen MPP Studierende ausgezeichnete Kenntnisse der englischen Sprache und Berufserfahrung in der Politik, Diplomatie, Verwaltung, Nichtregierungssektor und ähnlichen Bereichen auf.

Allgemeine Fakten zur Studierendenschaft

Durchschnittsalter
Anzahl Studierender
Geschlecht
Abschluss
Das Durchschnittsalter neu immatrikulierter Studierender beträgt 25 Jahre. Es sind momentan 121 Studierende an der Brandt School immatrikuliert. 54% der immatrikulierten Studierenden sind weiblich, 46% männlich. Mehr als 620 Studierende haben seit 2004 ihren Abschluss an der Brandt School gemacht

Bis jetzt haben Studierende aus 89 Ländern die Brandt School für das Studium ausgewählt und repräsentieren alle Weltregionen

  • Afrika – 10 %
  • Asia – 40%
  • Europa – 28%
  • Ozeanien – 1%
  • Nordamerika – 13%
  • Südamerika – 8%

MPP Erfahrungen und Karriere

Schau dir an, was unsere Alumnis über ihre Erfahrung an der Brandt School berichten und was ihre Zeit bei uns unvergesslich gemacht hat!

Laura
Bakhtovar
Julian
Ushree

Karrieremöglichkeiten: Unsere Alumnis haben sich Positionen in verschiedenen namhaften Institutionen gesichert. Einige Beispiele dafür sind

  • Regierungsinstitutionen auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene, als Chief Officer für Außenhandel am Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz in Mainz, Deutschland, als Public Diplomacy Officer am Ministerium für Außenpolitik in der Ukraine, als Politikberater im Europäischen Parlament in Brüssel oder als Senior Assistant Pricipal Secretary am Ministerium of Federal Territories and Urban Well-Being in Malaysia,
  • Internationale Organisationen wie das World Bank Büro in Bogota, Kolumbien oder das Büro für Projektservices der Vereinten Nationen in Kopenhagen,
  • NGOs, als Kommunikationsbeamter beim World Wildlife Fund in Brasilien, bei der Kinship Foundation in den USA oder als Gründer und Sozialunternehmer in einer eigenen Organisation, wie Spirit of Football e.V.,
  • Unternehmen im Privatsektor, als Senior Berater bei Roland Berger in Düsseldorf, als Projektkoordinator in einer Trainings- oder Beratungsfirma, oder als ein internationaler Wirtschaftsanalytiker bei der Industrie- und Handelsbank China in Hangzhou City, China
  • oder sie entscheiden sich für eine universitäre Karriere zum Beispiel in St. Gallen, Hong Kong oder hier in Erfurt