PD Dr. Monika E. Müller

monika.mueller@uni-erfurt.de

Leiterin der Abteilung Sammlungen und Bestandserhaltung (Forschungsbibliothek Gotha (FBG))

Kontakt

Forschungsbibliothek Gotha (Gotha, Schlossplatz 1)

+49 361 737-5539

Sprechzeiten

nach Vereinbarung

Besucheranschrift

Universität Erfurt
Forschungsbibliothek Gotha (FBG)
Schloss Friedenstein
Schlossplatz 1
99867 Gotha

Postanschrift

Universität Erfurt
Forschungsbibliothek Gotha (FBG)
Schloss Friedenstein
Schlossplatz 1
99867 Gotha

PD Dr. Monika E. Müller

Arbeitsschwerpunkte

Betreuung der Sammlungen und Archivalien sowie der damit verbundenen Projekte
Epochenreferat Alte Geschichte und Mittelalter

Forschungsinteressen

Buch- und Wissensgeschichte der Vormoderne
Buchmalerei (9.–16. Jh.)
Apokalypse
Kunst an interkulturellen Schnittstellen von Orient und Okzident
Klosterbibliotheken, 9.–16. Jh.
Lateinische Paläographie (9.-15. Jh.)
Druckgraphik des 15.-17. Jhs.

Curriculum Vitae

Biographie

Berufliche und akademische Tätigkeiten

seit 15.11.2019 Leiterin der Abteilung Sammlungen und Bestandserhaltung an der Forschungsbibliothek Gotha

01.02.2017 – 14.11.2019 Kuratorin der Handschriftensammlung an der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg; kommissarische Leitung des Ausstellungsreferats; Fachreferat für Handschriftenkunde und Theologie

01.09.2013 – 31.12.2017 wissenschaftliche Mitarbeiterin am DFG-Projekt zur Katalogisierung mittelalterlicher Handschriften der ULB Düsseldorf

01.08.2008 – 31.08.2013 wissenschaftliche Bearbeiterin des Projekts zur "Erforschung des Bernward-Psalters und der Bibliotheksgeschichte von St. Michael in Hildesheim", Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel, mit Verlängerungsphase von 01.08.2012–31.08.2013 zum Thema "Die Buch- und Bildkultur von St. Michael in Hildesheim. Wissenstransfer und Wissensspeicherung im Spannungsfeld von Zentrum und Peripherie (11.–16. Jahrhundert)"

2006 – 2007 Mitarbeiterin am DFG-Projekt "Romanische Kreuzgänge in Frankreich und Spanien", verantwortlich für den Teilbereich "Quellenforschung" (Consuetudines, Libri ordinarii), Eberhard-Karls-Universität Tübingen (Kunsthistorisches Institut; Projektleitung: Prof. Dr. Peter K. Klein)

seit 2005 Lehrtätigkeit an verschiedenen Universitäten und Hochschulen (Tübingen, Leipzig, Kiel, Braunschweig, Düsseldorf und Hamburg; seit 2010 in Göttingen) zur Kunst der Vormoderne

Akademischer Werdegang

2016 Habilitation an der Georg-August Universität Göttingen

2016 MBA (Master of Business Administration) an der Düsseldorf Business School der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

2005 Promotion über die Wandmalereien und Stuckarbeiten von San Pietro al Monte di Civate (Lombardei)

1993 – 2001 Studium der Kunstgeschichte sowie der lateinischen und der italienischen Philologie an der Universität Tübingen; Zusatzkurse in lateinischer Paläographie. 1996–1997 Studium an der Università degli Studi di Urbino

Mitgliedschaften

Forschungskreis Kunst des Mittelalters    

ICOM Members (International organization of museum and museum professionals)

Mediävistisches Nachwuchsforum der Universität Tübingen

Mediävistenverband e. V.

Assoziiertes Mitglied beim SFB 950 Manuskriptkulturen der Universität Hamburg (seit 2017)

Mitglied in der Redaktion des Online-Rezensionsjounal Sehepunkte (seit 2017)

Bibliographie

Monographien

Der Bernward-Psalter im Wandel der Zeiten. Eine Studie zu Ausstattung und Funktion, mit Beiträgen von Almuth Corbach, Robert Fuchs und Doris Oltrogge (Wolfenbütteler-Mittelalter-Studien), Wiesbaden 2013.

Der Bernward-Psalter. (Patrimonia 343), Berlin/Wiesbaden 2012.

Omnia in mensura et numero et pondere disposita. Die Wandmalereien und Stuckarbeiten von San Pietro al Monte in Civate (Diss. Tübingen 2005), Regensburg 2009.

Herausgeberschaften

Hrsg. (zusammen mit Barbara Müller): Der Hamburger Beginenkonvent im Kontext beginischer Literatur und Lebensformen, in Vorbereitung.

Hrsg. (zusammen mit Markus Friedrich): Zacharias Conrad von Uffenbach. Büchersammler und Polyhistor in der Gelehrtenkultur um 1700, (Cultures and Practices of Knowledge in History, 4), in Druckvorbereitung.

Hrsg. (zusammen mit Jens Reiche): Zentrum oder Peripherie? Kulturtransfer in Hildesheim und im Raum Niedersachsen (Wolfenbütteler Mittelalter-Studien 32), Wiesbaden 2017.

Hrsg.: The Use of Models in Medieval Book Painting, Newcastle upon Tyne 2014.

Hrsg. (zusammen mit Christian Heitzmann): Einen Platz im Himmel erwerben – Bücher und Bilder im Dienste des Bernwardkults. Vortragsreihe zur Ausstellung „Schätze im Himmel – Bücher auf Erden“ (Wolfenbütteler Hefte 32), Wiesbaden 2012.

Hrsg.: Schätze im Himmel – Bücher auf Erden. Mittelalterliche Handschriften aus Hildesheim, Ausst.-Kat. Wolfenbüttel, Wolfenbüttel 2010.

Hrsg. (zusammen mit Nicola Hille): Zeiten – Sprünge. Aspekte von Raum und Zeit in der Kunst vom Mittelalter bis zur Gegenwart. Studien zu Ehren von Peter K. Klein zum 65. Geburtstag, Regensburg 2007.

 

Aufsätze

Die Handschriften der Hamburger Beginen als Spiegel der Identität?, in: Der Hamburger Beginenkonvent im Kontext beginischer Literatur und Lebensformen, hg. von Barbara Müller und Monika E. Müller, in Vorbereitung.
(Hamburger Studien zu Gesellschaften und Kulturen der Vormoderne), in Vorbereitung.

„Vortrefflich nützliche Bilderbücher […]“?  – die Codices picturati des Zacharias Conrad von Uffenbach, in: Zacharias Conrad von Uffenbach. Büchersammler und Polyhistor in der Gelehrtenkultur um 1700 (Cultures and Practices of Knowledge in History, 4), hg. von Markus Friedrich und Monika E. Müller, in Druckvorbereitung.

Das Autorenbild des Johannes in der griechischen und lateinischen Bildtradition der Apokalypse. Ikonographie – Funktion – Rezeption, in: Der Codex Reuchlins. Byzanz – Basler Konzil – Erasmus, hg. von Martin Karrer, im Druck (Erscheinungstermin 2020).

Frühe Bibelhandschriften aus Groß St. Martin in Köln im Kontext ihrer Zeit, in: Mittelalterliche Handschriften der Kölner Dombibliothek. 7. Symposion der Diözesan- und Dombibliothek, Köln 2018: 63–82.

Von der Rolle – besondere Formate in der Handschriften-Sammlung der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg, in: Ressourcen für die Forschung. Spezialsammlungen in Regionalbibliotheken, hg. von Ludger Syré anlässlich des 60. Geburtstags der Arbeitsgemeinschaft der Regionalbibliotheken, Frankfurt/Main 2018: 263–278.

In deinem Mund süß wie Honig … – Dürers Verschlingen des apokalyptischen Buches in kunst- und kulturhistorischer Perspektive, in: Daniela Wagner, Hanna Wimmer (Hrsg.): Heilige Bücher – Leiber – Orte, Berlin 2018: 59–73.

Einführung, in: Monika E. Müller, ders. (Hrsg.): Zentrum oder Peripherie? Kulturtransfer in Hildesheim und im Raum Niedersachsen, (zusammen mit Jens Reiche). Wiesbaden 2017: 9–28.

Der Androide des Albertus Magnus – eine Chiffre für die Übertretung der Grenzen des erlaubten Wissens?, in: Jahrbuch kirchliches Buch- und Bibliothekswesen NF 3, 2016: (3–97.

Einflüsse aus West und Ost in der Hildesheimer und der thüringisch-sächsischen Buchmalerei des 12. und 13. Jahrhunderts, in: Zentrum oder Peripherie? Kulturtransfer in Hildesheim und im Raum Niedersachsen (Wolfenbütteler Mittelalter-Studien 32), hrsg. von Monika E. Müller und Jens Reiche, Wiesbaden 2017: 305–366.

Fragmente der Signaturengruppe D. Einführung, in: Kataloge der Handschriftenabteilung / Universitäts- und Landesbibliothek Düsseldorf. Band 4/1, Wiesbaden 2015: 373–380.  

Die Johannes-Apokalypse in der Buchmalerei des 9.–13. Jahrhunderts – Illustrationsprinzipien im Spiegel von Bildtradition und Geistesgeschichte, in: Studien zum Text der Apokalypse, hrsg. von Marcus Sigismund, Martin Karrer, Ulrich Schmid, Berlin/Boston 2015: 443–473.

Von der künstlerischen Vorlage zum Modell. Strategien der Nobilitierung und der Modellbildung in der Hildesheimer Buchmalerei des 11.–13. Jahrhunderts, hrsg. von Felix Heinzer und Hans-Peter Schmit, Wiesbaden 2015: 107–146.

Introduction, in: Monika E. Müller (Hrsg.): The Use of Models in Medieval Book Painting, Newcastle upon Tyne 2014: XI–XXXVI.

Das erste Buch der Schedula diversarum artium. Distanz zwischen Text und buchmalerischer Wirklichkeit, in: Andreas Speer (Hrsg.): Zwischen Kunsthandwerk und Kunst: Die >Schedula diversarum artium< (Miscellanea Mediaevalia 37), Berlin u.a.2014: 225–243.

Aspekte der Wissensordnung am Beispiel der Bibliothek von St. Michael in Hildesheim, in: Tagungsband des 3. Trierer Bibliothekworkshops „Die Bibliothek des Mittelalters als dynamischer Prozess (HKFZ Trier), hrsg. von Michael Embach, Claudine Moulin und Andreas Rapp, Wiesbaden 2012: 115–147.

Das Lachen ist dem Menschen eigen…. Seine Darstellung in der Kunst des Mittelalters, in: Seliges Lächeln – Höllisches Gelächter. Das Lachen in der Kunst des Mittelalters, Ausst.-Kat., hrsg. von Winfried Wilhelmy, Dom- und Diözesanmuseum Mainz, Regensburg 2012: 67–91.

Die Bibliothek von St. Michael in Hildesheim im Spannungsfeld von Askese und Kultur, in: Gerhard Lutz, Angela Weyer (Hrsg.): 1000 Jahre St. Michael in Hildesheim. Kirche – Kloster – Stifter. Internationale Tagung des Hornemann Instituts der HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst Hildesheim/Holzminden/Göttingen, Petersberg 2012: 185–211.

I titoli di San Pietro al Monte di Civate. Relazioni fra testo e immagine, in: Arte Cristiana 93, 2011: 186–211.

Sarazenen und andere Orientalen – Differenz und Gegen-Identität als Gestaltungsprinzipien in der apulischen Konsolplastik“, in: Peter Bell, Dirk Suckow, Gerhard Wolf (Hrsg.): Fremde in der Stadt. Ordnungen, Repräsentationen und soziale Praktiken (13.–15. Jahrhundert), Berlin, Bern, Frankfurt/Main, New York u.a. 2010: 63–87.

Ein Buch als Reliquie – Aspekte der Bernward- und der Reliquienverehrung im sog. Bernwardpsalter, in: Wolfenbütteler Berichte 15, 2009: 45–101.

Ordnung der Bücher. Die Bibliothek von St. Michael in Hildesheim, in: Schätze im Himmel – Bücher auf Erden. Mittelalterliche Handschriften aus Hildesheim, Ausst.-Kat. Wolfenbüttel, hrsg. von Monika E. Müller, Wolfenbüttel 2010: 69–100.

Quasi reliquiae. Bücher und Bilder im Dienste des Bernwardkults, in: Schätze im Himmel: 139–154.

Miro ordine…. von wunderbarer Ordnung. Bildstrukturen und Wissenskonzeptionen in der romanischen Buchmalerei Hildesheims, in: Schätze im Himmel: 161–184.

Sterne und Magie in den Illustrationen zu Francesco Petrarcas Glücksbuch, in: Die Sterne lügen nicht, hrsg. von Christian Heitzmann, Ausst.-Kat. Wolfenbüttel 2008: 69–78.

Meditatio mortis und ars vitae in den Illustrationen zu Francesco Petrarcas „Glücksbuch“, in: Nicola Hille/Monika E. Müller (Hrsg.), Zeiten – Sprünge. Aspekte von Raum und Zeit in der Kunst vom Mittelalter bis zur Gegenwart. Studien zu Ehren von Peter K. Klein zum 65. Geburtstag, Regensburg 2007: 117–136.

Civitas coelestis ex angelis et hominibus: Ekklesiologische Aspekte im Bildprogramm von San Pietro al Monte di Civate, in: Analecta Romana Instituti Danici 29, 2003: 67–99.

Kurz- und Katalogbeiträge

Moshe ben Maimon: More Nevukhim – Führer der Verwirrten, in: „Faszination Stadt. Die Urbanisierung Europas im Mittelalter und das Magdeburger Recht“, Ausst.-Kat., hg. von Gabriele Köster, Christina Link und Heiner Lück, Dresden 2019, 250–253.

A.8 ,passiones et vitae sanctorum‘ mit Schatzverzeichnis von Siegfried, Abt des Johannisklosters zu Berge bei Magdeburg, in: Thietmars Welt. Ein Merseburger Bischof schreibt Geschichte, in: Ausst.-Kat., hg. von Markus Cottin, Lisa Merkel, Anne Büchle, Petersberg 2018, 291–293.

Projekt legt Fundament für weitere Erforschung der Hamburger Hebraica, (zusammen mit Ulrich Hagenah): in: Digitalisierung Deutsch-Jüdischen Kulturerbes. The Digitisation of German-Jewish Cultural Heritage = Eine Kooperation zwischen Israel und Deutschland. A Collaboration between Israel and Germany, hg. von Monika Grütters (MdB; Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien) und Elisabeth Niggemann (Deutsche Nationalbibliothek), Frankfurt/Main 2018, 32–39.

Nuovo Testamento Vat. lat. 39, in: La Bibbia nella Biblioteca Apostolica Vaticana, hg. von Ambrogio M. Piazzoni, F. Manzari, Mailand 2017: 220–224.

4 Beiträge (Nr. 291, 299, 318, 320), in: Werdendes Ruhrgebiet. Spätantike und Frühmittelalter an Rhein und Ruhr, Ausst.-Kat., hrsg. von Heinrich Theodor Grütter, Patrick Jung und Reinhild Stephan-Maaser, Essen 2015: 260, 267, 289, 290.

Josephinum: Ausbildungsstätte der Eliten, in: Hildesheim im Mittelalter. Die Wurzeln der Rose. Begleitbuch zur Ausstellung anlässlich des 1200-jährigen Jubiläums der Diözese Hildesheim am Römer-Pelizaeus-Museum Hildesheim, hrsg. von Regine Schulz, Karl Bernhard Kruse, Markus C. Blaich und Ulrich Knufinke, Hildesheim 2015: 59.

Zu den Hildesheimer Handschriften: in: Hildesheim im Mittelalter. Die Wurzeln der Rose. Begleitbuch zur Ausstellung: 62–63.

Einleitung, in: "Schätze im Himmel - Bücher auf Erden. Mittelalterliche Handschriften aus Hildesheim, Ausst.-Kat. Wolfenbüttel, hrsg. von Monika E. Müller, Wolfenbüttel 2010: 13–15.

43 Beiträge im Ausstellungskatalog "Schätze im Himmel - Bücher auf Erden. Mittelalterliche Handschriften aus Hildesheim, Ausst.-Kat. Wolfenbüttel, hrsg. von Monika E. Müller, Wolfenbüttel 2010: Nr. 1, 5–27, 35–55; S. 265–266, 271–345, 355–394.

Kunst im Kontext – ‚Isaaks Opferung‘ in der jüdischen, christlichen und islamischen Kunst. Essays der Kollegiaten des Graduiertenkollegs „Die Bibel – ihre Entstehung und ihre Wirkung“, eingeleitet von Monika E. Müller, in: Bernhard Greiner, Bernd Janowski, Hermann Lichtenberger (Hrsg.), Opfere deinen Sohn! Das ‘Isaak-Opfer’ in Judentum, Christentum und Islam, Tübingen 2007: 259–261.

Kirchenportal und Propaganda: Isaaks ‚Opferung‘ am Südportal von San Isidoro in León, in: Opfere deinen Sohn! Das ‚Isaak-Opfer’ in Judentum, Christentum und Islam, Tübingen 2007: 273–277

Apostles, Popes, Saints and Sinners – Political and Spiritual Power in a New Guise at San Pietro al Monte di Civate (Lombardy), in: Avista Forum Journal, 2009: 115

Contorted Faces. Representations of Emotions in Romanesque Sculpture, in: Avista Forum Journal, 2008: 128.

Beatus di Liébana, Commentario dell’Apocalisse, Girona, Museo de la Catedral, inv. 7f., in: Apocalisse. L’ultima revelazione, catalogo della mostra, Illeggio – Biblioteca Apostolica Vaticana, a cura di Alessio Geretti et al., Milano 2007: 187.

Beatus di Liébana, Commentario dell’Apocalisse, Manchester, Cod. Lat. 8, in: Apocalisse: 187-8.

Beatus di Liébana, Commentario dell’Apocalisse, Paris, B. N., Ms. lat. 8878, in: Apocalisse: 188.

Evangeliario di Saint Médard de Soissons, Paris, B. N., in: Apocalisse: 188.

Apocalisse di Bamberga, Staatsbibliothek, Ms. Bibl. 140, in: Apocalisse: 187.

Codex Aureus di S. Emmeram, Evangeliario, Monaco, Bayerische Staatsbibliothek, Clm 14000, in: Apocalisse: 186–7.

Liber matutinalis di Scheyern, Monaco, Bayerische Staatsbibliothek, Clm 17401, in: Apocalisse: 189.

Apocalisse di Treviri, Biblioteca comunale, Cod. 31, in: Apocalisse: 189.

Rezensionen

zu: Klaus Gereon Beuckers: Das Prachtevangeliar aus Mariengraden. Ein Meisterwerk der salischen Buchmalerei, Luzern: Quaternio Verlag Luzern 2018, in: sehepunkte 19 (2019), Nr. 9 [15.09.2019], online

zu: Evangeliare, Stundenbücher und Heldendichtung. Schätze der mittelalterlichen Buchkunst aus zehn Jahrhunderten, in: Rottenburger Jahrbuch für Kirchengeschichte, im Druck.

zu: Robert Suckale: Klosterreform und Buchkunst: die Handschriften des Mettener Abtes Peter I.; München, Bayerische Staatsbibliothek, Clm 8201 und Clm 8201d, Petersberg: Imhof, 2012, online (pdf)

zu: Johann-Christian Klamt: Verführerische Ansichten. Mittelalterliche Darstellungen der Dritten Versuchung Christi, Regensburg: Schnell & Steiner 2011, in: sehepunkte 12 (2012), Nr. 12 [15.12.2012], online

zu: Berthold Furtmeyr in München - illuminierte Prachthandschriften: [... Bildband ... anlässlich der Ausstellung "Berthold Furtmeyr, Meisterwerke der Buchmalerei" im Historischen Museum in Regensburg vom 29. November 2010 bis zum 13. Februar 2011] / hrsg. von der Bayerischen Staatsbibliothek. Bd. 1. Die Münchener Furtmeyr-Bibel: Bayerische Staatsbibliothek Cgm 8010 a; Bd. 2. Das Salzburger Missale: Bayerische Staatsbibliothek Clm 15708 – 15712, Luzern 2011.

zu: Berthold Furtmeyr: Meisterwerke der Buchmalerei und die Regensburger Kunst in Spätgotik und Renaissance; [Begleitbuch zur Ausstellung "Berthold Furtmeyr. Meisterwerke der Buchmalerei. Aufbruch zur Renaissance in Regensburg" […] Christoph Wagner; Klemens Unger (Hrsg.), unter Mitarbeit von Wolfgang Neiser, Regensburg 2010, in: Informationsmittel (IFB): digitales Rezensionsorgan für Bibliothek und Wissenschaft. online (pdf)

zu: Uwe Jochum: Geschichte der abendländischen Bibliotheken, Darmstadt: Primus Verlag 2010, in: sehepunkte 12 (2012), Nr. 5 [15.05.2012], online

zu: Christian Popp: Der Schatz der Kanonissen. Heilige und Reliquien im Frauenstift Gandersheim, Regensburg: Schnell & Steiner 2010, in: sehepunkte 11 (2011), Nr. 4 [15.04.2011], online

zu: Helmut Engelhart (Hrsg.): Lexikon zur Buchmalerei. Halbband 1: Adelphi-Meister bis Kursive, Stuttgart 2009, in: Wolfenbütteler Notizen zur Buchgeschichte, 35 (2010) 2: 199–201.

zu: Karl Schmuki [Hrsg.]: Das Kloster St. Gallen und seine Schulen. Zum 200. Geburtstag der Katholischen Kantonssekundarschule 'Flade'. Katalog zur Jahresausstellung in der Stiftsbibliothek St. Gallen (1. Dezember 2008 bis 8. November 2009). St. Gallen: Verlag am Klosterhof 2009.), in: IASLonline [15.04.2011], online