Studienstätte Protestantismus

Gemälde Wallgarten Schloss Friedenstein
Ostflügel des Schlosses mit Barockgarten, um 1700.

Die reformationsgeschichtliche Sammlung bildet den herausragenden Kern der Forschungsbibliothek Gotha. Die umfangreichen handschriftlichen und gedruckten Überlieferungen, die vor allem vom Herzoghaus von Sachsen-Gotha-Altenburg zwischen 1640 und 1825 auf Schloss Friedenstein zusammengetragen worden sind, wurden und werden durch die Forschungsbibliothek Gotha in vielfältigen Projekten für die Forschung und die interessierte Öffentlichkeit bekannt gemacht. Die Bibliothek entwickelt sich damit immer mehr zu einem Zentrum für die quellengestützte Protestantismusforschung.