Kooperation der Oberseminare für Kirchengeschichte der Universitäten Bochum und Erfurt

Die Professuren für Kirchengeschichte an den Universitäten Bochum (JProf. Dr. Florian Bock) und Erfurt (Prof. Dr. Jörg Seiler) streben eine engere Zusammenarbeit unter Kirchenhistoriker*innen aus Thüringen und Nordrhein-Westfalen an. Zu diesem Zweck begründeten die Nachwuchswissenschaftler*innen der Professuren ein gemeinsames Oberseminar, um über aktuelle Forschungsprojekte aus dem Gebiet der kirchlichen Zeitgeschichte ins Gespräch zu kommen.

Das nächste gemeinsame Oberseminar findet am 27. Juli 2021 statt und wird als Lektüreseminar konzipiert.
Für Rückfragen können Sie sich gern an Ringo Müller (ringo.mueller@uni-erfurt.de) wenden.

 

Rückblicke

Zweites Gemeinsames Oberseminar im WWW (24. April 2021)

Oberseminar im Internet

Am 24. April 2021 fand das gemeinsame Oberseminar via Zoom-Meeting statt. Hierbei durften wir 20 Teilnehmer/innen begrüßen.

Programm

Für die Veranstaltung konnten zwei Referent/innen gewonnen werden.

  • Dr. Maria Schubert (DFG-Forschungsgruppe „Katholischsein in der Bundesrepublik Deutschland“, Bochum)
    Katholischsein in den 1970er und 1980er Jahren: Mit den Grünen oder gegen die Grünen?
  • Dr. Martin Fischer (Forschungsstelle für kirchliche Zeitgeschichte, Erfurt)
    Die katholische Gefängnisseelsorge in der SBZ und DDR

Programmposter herunterladen (*.pdf)

Im Sommersemester 2020 fiel das Oberseminar aufgrund der Corona-Pandemie aus.

Erstes Gemeinsames Oberseminar an der Ruhr-Universität Bochum (16.-17. Januar 2020)

Besuch im Bistumsarchiv Essen

Unser erstes gemeinsames Oberseminar fand im Januar 2020 statt.

Im Rahmen dieses hielt Prof. Dr. Jörg Seiler einen Vortrag zum Thema:
Forschungen zum Katholizismus in der DDR. Mehr als Marginalien.

Berichte zu der Veranstaltung und zum Rahmenprogramm finden Sie unter: