Universität Erfurt

Staatswissenschaftliche Fakultät

17.09.2018 AKTUALISIERT: Ankündigung Seminar "Berufsfelderkundung Ministerium: Theorie und Praxis bürokratischer Herrschaft"

Im Wintersemester 2018/2019 bieten Herr Dr. Reinhard Penz und Herr Tim Stoltenberg das Seminar "Berufsfelderkundung Ministerium:  Theorie und Praxis bürokratischer Herrschaft" an. Eine Seminarbeschreibung und -ankündigung finden Sie in Kürze hier.

11.09.2018 Informationen zum Mathe-Vorkurs für StudienanfängerInnen

Liebe StudienanfängerInnen,

auch in diesem Jahr wird es einen Mathe-Vorkurs geben (Dozent: Dr. Wasilios Hariskos).

Der Vorkurs ist keine Pflichtveranstaltung, ist daher nicht modularisiert und es ist keine Anmeldung erforderlich. Dennoch wird insbesondere allen Staatswissenschaftlern mit Wirtschaftswissenschaft als Haupt- oder Nebenfach die Teilnahme angeraten.

 

Termine: (Der Veranstaltungsraum wird noch veröffentlicht)

01.10.2018 – 10:00 Uhr – 18:00 Uhr

02.10.2018 – 10:00 Uhr – 18:00 Uhr

04.10.2018 – 10:00 Uhr – 18:00 Uhr

05.10.2018 – 10:00 Uhr – 18:00 Uhr

07.09.2018 Auschreibung studentische/wissenschaftliche Hilfskraft an der Fakultät

An der Professur für Strukturanalyse von Prof. Dr. Ettrich wird eine studentische/wissenschaftliche Hilfskraft mit dem Studienschwerpunkt "Sozialwissenschaften/Soziologie" für das Wintersemester 2018/19 gesucht.

27.08.2018 Abholung Leistungsscheine am 11.09.18 möglich

Die Abholung der Leitungsscheine bei Frau Lazo ist am 11. September im Zeitraum von 13.00 - 14.30 Uhr möglich. Das Büro wird in dieser Zeit durch Frau Lindner vertreten.

21.08.2018 Ausschreibung Hilfskraftstellen im Dekanat der Staatswissenschaftlichen Fakultät der Universität Erfurt

15.08.2018 Sowi-Einschreibeverfahren

Das Sowi-Einschreibeverfahren für das Wintersemester 2018/2019 wird voraussichtlich in der Zeit vom 1. Oktober bis einschließlich 11. Oktober 2018 stattfinden.

Über den genauen Ablauf informieren wir Sie zur gegeben Zeit an dieser Stelle.

10.08.2018 Kennenlernwochenende für Stawi-Neulinge

Auch in diesem Jahr findet wieder ein Kennenlernwochenende für Studienanfänger statt. Nähere Informationen erhalten Sie bei der Fachschaft der Staatswissenschaftlichen Fakultät.

25.07.2018 Hinweise zur Klausur Bankbetriebslehre

Die Wiederholungsklausur zu Bankbetriebslehre von Herrn Steinmeier findet am 13. August 2018 um 8 Uhr im Raum AMG 0007 statt.

Außerdem weisen wir daraufhin, dass die Noten nicht vor dem 6. August 2018 bekanntgegeben werden.

07.06.2018 Klausurenplan

Vorbehaltlich finden Sie hier die aktuellen Klausurenübersichten mit Stand vom 26. Juni 2018

BA-Klausuren

MA-Klausuren

Möglicherweise können sich in den nächsten Wochen noch Änderungen ergeben. Beachten Sie deshalb auch die Termine auf den Lehrstuhlhomepages und im Vorlesungsverzeichnis!

06.06.2018 Ausschreibung: Projektmitarbeiter*in Qualitätsmanagement

Projektmitarbeiter/in für das Qualitätsmanagement in Studium und Lehre an der Staatswissenschaftlichen Fakultät

Die Universität Erfurt hat sich zum Ziel gesetzt, ein System der Qualitätssicherung und -entwicklung aufzubauen und die Systemakkreditierung zu erlangen. Daher soll das vorhandene Qualitätsmanagement in Studium und Lehre weiterentwickelt und neue Strukturen aufgebaut werden. Um dieses Ziel zu erreichen, ist an der Staatswissenschaftlichen Fakultät der Universität Erfurt zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle befristet für 2 Jahre zu besetzen.


Bewerbungsfrist: 24.06.2018

23.05.2018 Änderung: Übungen zur Vorlesung "Grundrechte"

Herr Berger hat sich diese Woche (22.5.-25.5.) krankgemeldet. Das Tutorium am Freitag, den 25.5.18, 10:00 Uhr wird von Herrn Meyer vertreten. Das Tutorium um 12:00 Uhr muss leider entfallen.

18.05.2018 Wissenschaftliche Hilfskraft für Projekt "ENHANCE" gesucht

18.05.2018

Am Lehrstuhl für "Quantitative Methoden der empirischen Sozialforschung" sucht Prof. Guido Mehlkop eine wissenschaftliche Hilfskraft für das Projekt "ENHANCE" mit einem Umfang von 20 h/Monat.

Bewerbungsschluss ist der 25.05.2018.
Alle weiteren Informationen finden Sie in der Ausschreibung:

17.05.2018 Studentische Hilfkraft gesucht

Herr Dr. Schwanengel sucht ab dem Wintersemsester 2018/2019 eine neue Hilfskraft:

 

04.05.2018 Raumänderung/Praktikerseminar bei Prof. Dr. Herm.-J. Blanke

Bitte beachten Sie, dass das Praktikerseminar ab sofort im HS 2 (KIZ) stattfindet.

20.04.2018 Fallbearbeitung im Öffentlichen Recht im Wintersemester 2018/2019

Auch im Wintersemester 2018/2019 wird eine Fallbearbeitung im Öffentlichen Recht mit europarechtlichen Schwerpunkt angeboten. Daneben findet selbstverständlich die Übung zum Verwaltungsrecht statt.

 

 

20.04.2018 Pre-doc-Stipendien

Die Staatswissenschaftliche Fakultät der Universität vergibt zum 1. Juni 2018 bis zu drei Stipendien, die  exzellenten Absolventinnen und Absolventen der Masterstudiengänge der Fakultät den Übergang in eine wissenschaftliche Laufbahn erleichtern sollen. Weitere Informationen finden Sie im Ausschreibungstext.

 

 

18.04.2018 Podiumsdiskussion mit der Friedensnobelpreisträgerin Tawakkol Karman

Eine Podiumsdiskussion mit der Friedensnobelpreisträgerin Tawakkol Karman zum Thema "Frauen für Frieden - Zwischen Anpassung und Opposition" findet am 3. Mai 2018 im Collegium Maius statt. Nähre Information finden Sie auf dem Plakat.

Bitte beachten Sie, dass aus raum- und sicherungstechnischen Gründen hierfür eine verbindliche Anmeldung bis spätestens diesen Dienstag, den 24. April 2018 unter  publicpolicy@uni-erfurt.de erfolgen muss.

06.04.2018 weitere Sowi-Seminare

Neben den Seminaren in den Sozialwissenschaften, die bereits über das Sowi-Einschreibeverfahren verteilt wurden, gibt es weitere Seminare:

Betarice Renzi: Religious pluralism in modern India (30 Plätze)

Oliver Lembcke: Wahl- und Parteiensysteme: Überblick und Vergleich der verschiedenen Modelle in Europa (30 Plätze)

Oliver Lembcke: Wie groß ist die Macht des amerikanischen Präsidenten? Eine Einführung in das amerikanische Regierungssystem aus aktuellem Anlaß (30 Plätze)

Oliver Lembcke: Illiberale Demokratie? Varianten des Rechtspopulismus in Europa (30 Plätze)

Oliver Lembcke: Politische Repräsentation in demokratischen Regierungssystemen - Konzepte und Befunde (30 Plätze)

Sarah Eckardt: Einführung in die Grounded Theory Methodology und die qualitative Interviewführung (6-9 Plätze)

Bitte wenden Sie sich direkt an die Dozenten. Hier gilt: First come first serve!

Beachten Sie aber auch die noch freien Plätze aus dem Sowi-Einschreibeverfahren!

 

 

04.04.2018 "Arbeitsrecht" (MA)

Das Seminar Arbeitsrecht im M Staatswissenschaften von Herrn Oliver Klose findet grds. 14-tägig in den B-Wochen statt mit Ausnahme des 30. April 2018. Hier findet der Ersatz am 7. Mai 2018 statt.

04.04.2018 "Seminar Kartellrecht"

Das Seminar Kartellrecht von Frau Prof. Dr. Susanne Augenhofer findet als Blockveranstaltung statt. Die Einführungsveranstaltung wird am 19. April 2018 um 18 Uhr sein. Als Block wird sie dann vom 13. bis 15. Juli 2018 stattfinden. Bitte beachten Sie die Zeiten und Räume im Vorlesungsverzeichnis.

09.03.2018 Trauer um Prof. Herz

07.02.2018 Vortrag "Der Weg aus der Sackgasse: Wie es mit Europa nun weitergehen muss" mit Prof. Dr. Dr. h.c. Hans-Werner Sinn

Am 7. Februar war der bekannte Ökonom und langjährige Präsident des ifo-Instituts für Wirtschaftsforschung, Prof. Dr. h.c. mult. Hans-Werner Sinn, zu Gast an der Staatswissenschaftlichen Fakultät und hat im Rahmen der Reihe „Die Zukunft Europas“ einen Vortrag mit dem Titel „Der Weg aus der Sackgasse. Wie es mit Europa nun weitergehen muss“ gehalten. Nach einer detaillierten Analyse der Gründe und der Konsequenzen des Brexit, insbesondere die Schwächung der EU durch den Austritt Großbritanniens, hat Prof. Sinn den Verlauf der Euro-Krise nachgezeichnet und die Rolle der Europäischen Zentralbank in diesem Kontext beleuchtet. Im Zentrum seiner Analyse standen dabei die Rettungsaktionen für einige Mitgliedsländer der EU, wie das Quantitative-Easing-Programm sowie die Target-Überziehungskredite. Schließlich diskutierte Prof. Sinn verschiedene Ansätze, welche Maßnahmen getroffen werden müssen, um Europa aus der Krise zu führen, darunter die offene Währungsunion, Konkursordnungen für Staaten sowie Möglichkeiten zur Tilgung der Target-Salden.

Eine Vielzahl von Gästen aus der ganzen Stadt haben am Mittwochabend dem Vortrag im schönen Rathausfestsaal gelauscht. Im Anschluss gab es mit Hilfe der Fachschaft einen kleinen Sektempfang, bei dem die Gelegenheit bestand mit Prof. Sinn und den anderen anwesenden Professoren der staatswissenschaftlichen Fakultät ins Gespräch zu kommen.

Wir möchten Herrn Prof. Sinn für seinen interessanten Vortrag, den Anwesenden für ihr Interesse daran sowie der Fachschaft für Ihre Mithilfe ganz herzlich danken!

31.01.2018 Umgang mit der AfD und Identitären: Rechtspopulismus an deutschen Unis

Feature des Deutschlandfunks in der Reihe „Hintergrund“ mit Prof. Brodocz, Prof. Hafez und Prof. Rössler von der Universität Erfurt sowie anderen Politik- und Kommunikationswissenschaftlern zum Thema „Umgang mit AfD und Identitären: Rechtspopulismus an deutschen Unis“.

http://www.deutschlandfunk.de/umgang-mit-afd-und-identitaeren-rechtspopulismus-an.724.de.html?dram:article_id=409513

25.01.2018 Hinweis: 90.000 € an Stipendien für außergewöhnliche Persönlichkeiten

Liebe Studierende,

anbei ein Hinweis bezüglich eines neuen Stipendienprogramms für Studierende, die außergewöhnliches bewegt haben oder bewegen wollen:

 

Für unser neues Stipendienprogramm suchen wir Kandidaten mit ausgeprägten Fähigkeiten. Gute Chancen habt ihr bspw. mit sozialen Fähigkeiten, gemeinnützigem Engagement, besonderen Talenten oder herausragenden Leistungen. Was zählt ist, dass Du außergewöhnlich bist.

Es werden Stipendien im Wert von 90.000 € vergeben. Jeder Stipendiat erhält ein Jahr lang 750 € pro Monat. €. Gute Noten sind kein Auswahlkritierium.

Quelle:https://www.idealo.de/unternehmen/jobs/stipendium/

 

Vier gute Gründe für eine Stipendienbewerbung:

  1. 41% der Bewerbungen haben Erfolg

  2. 20% der Stipendiengeber erhalten nicht ausreichend Bewerbungen.

  3. Über 40 Vergabekriterien entscheiden über Deine Chancen eines Stipendiums - es zählen also nicht nur Noten!

  4. 610 Mio. € an Stipendien gibt es pro Jahr.

 

Weitere Informationen und noch mehr als 2.300 Stipendienprogramme

Auf folgenden Seiten:

https://www.idealo.de/unternehmen/jobs/stipendium/

www.myStipendium.de

 

Noch ein Tipp:

Beginnt jetzt sofort mit der Suche nach Stipendien, denn viele Stiftungen haben nur eine Deadline im Jahr. Wenn ihr diese verpasst habt, ist die Chance schon vertan.

 

Viel Erfolg!

20.12.2017 Rückblick auf den Vortrag von Herrn Prof. Dr. Dr. hc. Manfred Schmidt

Kurz vor Weihnachten versammelten sich viele Studierende nochmals im Collegium Maius, um dem nächsten Vortrag der Reihe "Die Zukunft Europas" in winterlicher Stimmung zu lauschen. Dieses Mal war Herr Prof. Dr. Dr. hc. Manfred Schmidt (Professor für Politische Wissenschaft in Heidelberg) Gast der Staatswissenschaftlichen Fakultät. Er hielt einen spannenden Vortrag über "Die Europäische Union - Ein Betrag aus politikwissenschaftlicher Sicht" - neben neuen Impulsen, gab es auch eine angeregte Diskussion.

Wir möchten uns hiermit herzlich bei Herrn Prof. Schmidt bedanken und freuen uns über den regen Besuch der Studierenden.

Nun bleibt uns nur noch, ihnen allen frohe Weihnachten zu wünschen sowie besinnliche und ruhige Weihnachtstage und einen guten Start ins neue Jahr 2018 - es wird wieder viele interessante Vorträge geben!

Schon im Januar wartet der Nächste auf Sie: Am 17. Januar 2018 werden wir Herrn Prof. Dr. Dieter Grimm zum Vortrag "Auf der Suche nach Akzeptanz. Über Legitimationsdefizite und Legitimationsressourcen der EU" begrüßen.

16.11.2017 Rückblick Studienjahreseröffnung

Zur Eröffnung des akademischen Jahres am 14. November 2017 begrüßte die Staatswissenschaftliche Fakultät den Direktor beim Deutschen Bundestag, Herrn Prof. Dr. Horst Risse, zu einem Festvortrag im Erfurter Rathaus am Fischmarkt. Im Auftrag des Bundestagspräsidenten leitet Herr Professor Risse seit 2013 die Verwaltung des Deutschen Bundestages, die als Maschinenraum des Parlaments mit ihren ca. 3.000 Mitarbeitern dafür sorgt, dass der parlamentarische Betrieb reibungslos läuft.

In seinem Vortrag sprach Professor Risse „Über die Demokratie in Europa“. Dabei ging er auf Legitimationsdefizite im Verfassungsverbund der Europäischen Union ebenso ein, wie auf aktuelle Gefährdungen identitätsstiftender Merkmale der demokratischen Staatsform in den Mitgliedsstaaten der Union. Professor Risse analysierte diese Themen sowohl aus rechtswissenschaftlicher, wie auch aus sozialwissenschaftlicher Sicht und konnte so für die Zuhörer im bis auf den letzten Platz besetzten Rathausfestsaal neue Perspektiven und Erklärungsansätze aufzeigen. Den anschließenden Empfang des Fachschaftsrats der Staatswissenschaftlichen Fakultät nutzten viele Gäste, um sich weiter angeregt über die Zukunft Europas auszutauschen.

03.11.2017 Veranstaltung "Europas Ende, Europas Anfang. Die EU zwischen Krise und Aufbruch"

Die Veranstaltungsreihe "Die Zukunft Europas" der Staatswissenschaftlichen Fakultät wurde am Mittwoch, den 01.11.2017 von Herrn Prof. Dr. Frank Decker (Universität Bonn) mit einem Vortrag über "Europas Ende, Europas Anfang. Die EU zwischen Krise und Aufbruch" zum Wintersemester eröffnet. Der Saal im Collegium Maius war gut besetzt, viele interessierte Studierende kamen und stellten Herrn Prof. Decker Fragen - die auch nach Veranstaltungsende diskutiert wurden.

Wir möchten uns hiermit herzlich bei Herrn Prof. Decker bedanken und freuen uns auch über den regen Besuch der Studierenden und auf die kommenden Veranstaltungen der Staatwissenschaftlichen Fakultät - wie z.B. der Studienjahreseröffnung am 14. November 2017 im Rathausfestsaal in  Erfurt.

24.10.2017 Mentorenverteilung

Liebe Erstsemestler,

anhand Ihrer Hauptstudienrichtung können Sie hier Ihren Mentor erfahren. Bitte informieren Sie sich auf den entsprechenden Lehrstuhlhomepages, wann die Mentorensprechstunde stattfindet.


Hauptstudienrichtung "Internationale Beziehungen"

NachnameMentor
A - GöpAnahita Arian
Gott - LeDr. Zeynep G. Capan
Li - SchmAndreas Nøhr
Scho - ZDr. Matthieu Hughes

Hauptstudienrichtung "Rechtswissenschaft"

NachnameMentor
A - DanProf. Dr. Manfred Baldus
Dav - JenProf. Dr. H.-J. Blanke
Ju - SchmProf. Dr. Arno Scherzberg
Schn - ZProf. Dr. C.-H. Witt

Hauptstudienrichtung "Sozialwissenschaften"

NachnameMentor
B - DeiProf. Dr. Andreas Anter
Der - GoProf. Dr. André Brodocz
Gr - KaProf. Dr. Frank Ettrich
Ke - MieProf. Dr. Dietmar Herz
Mo - SanProf. Dr. Oliver Kessler
Sau - SchwProf. Dr. Guido Mehlkop
Si - ZProf. Dr. Alexander Thumfart

Hauptstudienrichtung "Wirtschaftswissenschaft"

NachnameMentor
B - GrProf. Dr. Manfred Königstein
Gü - KauProf. Dr. Dominik Maltritz
Kh - MüProf. Dr. Tobias Rötheli
Mu - SchnProf. Dr. Till Talaulicar
Schw - TrProf. Dr. Gerhard Wegner
Un - ZProf. Dr. Miriam Zschoche

22.08.2016 Mentoringprogramm zum beruflichen Werdegang des Stawi-Alumnivereins

***Jetzt schnell anmelden: Mentoringprogramm zum beruflichen Werdegang des Stawi-Alumnivereins***
Liebe Stawis!
Ihr habt nur grobe Vorstellungen, wohin euch euer Studium beruflich mal bringen soll? Und selbst wenn euer Berufswunsch bereits feststeht, ist euch unklar, welche Schritte zum Erreichen dieses Ziels nötig sind? Stawi-Alumni können hier oft mit Rat beistehen. Sie haben dieselben Stationen der Ratlosigkeit, der Zweifel, der Bewerbungen, der Erfolge und der Niederlagen durchgemacht, die auf euch noch zukommen.
Das Stawi-Mentoringprogramm bringt aktuelle Studierende mit Alumni zusammen: ein "matching", das sich vorwiegend an gemeinsamen beruflichen Interessen orientiert, ordnet Studierenden, die sich hier angemeldet haben, einen/eine sich hier angemeldete/n Alumnus/Alumna zu. Was danach passiert und wie ihr eure Mentoringbeziehung nutzt, bleibt euch überlassen.
Die Idee ist, dass Alumni aktuelle Studierende zu Fragen des Studiums und des beruflichen Werdegangs bei Bedarf beraten. Alumni können die besten Tipps zum Berufseinstieg in einem bestimmten Bereich geben, wissen, wie man sich am besten auf Bewerbungsgespräche vorbereitet, oder haben sogar Insiderwissen über bestimmte Firmen oder Institutionen. Auch bei der strategischen Planung der Studiengestaltung – vor allem mit Hinblick auf das spätere Berufsleben – können Alumni von Hilfe sein.
Lest hier (https://stawumli.wordpress.com/stawi-tutoring/) und auf den folgenden Seiten, wie das Mentoringprogramm und das "matching" genau funktionieren und meldet euch am besten gleich jetzt an! Bei weiteren Fragen schreibt einfach eine Email an die Mentoringprogrammverantwortliche Hannah (keihannahbrodersen(at)posteo.de).
Das ist eure Chance, vom Stawi-Netzwerk zu profitieren!

16.08.2016 Sprachanforderungen für den Studiengang Internationale Beziehungen

Sprachanforderungen:

Gemäß § 4 Abs. 1c, sowie § 5 Abs. 1b B‐Po‐InB‐HN müssen Studierende des Bachelor Studiengangs
„Internationale Beziehungen“ (HStR, NStR), die zu Studienbeginn in Englisch kein B2‐ Niveau gemäß
des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens (GER) nachweisen können, das Modul Berufsfeld
Sprachkurs‐ Orientierungsphase, 6 LP (BF Sp‐O#01, 2 Kurse á 3LP) in Englisch erfolgreich abschließen.
Der Nachweis über das B2‐ Niveau kann durch Vorlage des Abiturzeugnisses, auf dem das B2‐ Niveau
ausdrücklich ausgewiesen ist, durch eine entsprechend lautende Bescheinigung der Schule oder
durch eines der nachstehenden Sprachzertifikate auf B2 Niveau erbracht werden:

  • Cambridge FCE
  • TELC B2
  • TOEIC
  • IELTS
  • TOEFL
  • ILEC
  • CertiLingua

Diese Unterlage ist bis spätestens Ende Oktober 2016 im Dekanat der Staatswissenschaftlichen
Fakultät, Nordhäuser Straße 63, 99089 Erfurt einzureichen bzw. per Mail an staatswissenschaften@uni-erfurt.de zu senden. Eine Kopie des Sprachnachweises ist ausreichend.

Das Sprachenzentrum der Universität Erfurt bietet für alle, die den vorgenannten Zertifikatsnachweis
nicht erbringen können, die Teilnahme an einem Oxford Placement Test (OPT) während der
Studieneinführungstage (STET) an.
Nähere Informationen dazu erhalten Sie von: david.taylor@uni‐erfurt.de
Die dort erworbene Bestätigung des B2 Niveaus kann noch bis Ende Oktober 2016 ins Dekanat
nachgereicht werden. Für alle anderen gilt Absatz 1.
Alle Studierenden, die trotz Vorliegen des B2‐Niveaus an der Teilnahme weiterführender
Englischkurse interessiert sind, nehmen ebenfalls am OPT teil, um über die dort erbrachte Punktzahl
in die verschiedenen Englischkurse aufgenommen werden zu können.
Alle Studierenden, die das B2‐Niveau (Englisch) nachgewiesen haben und eine andere Sprache im
Modul Berufsfeld erwerben möchten, müssen ebenfalls während der STET‐Woche an den für die
jeweilige Sprache erforderlichen Einstufungstests teilnehmen. Nähere Informationen erteilen hierzu
die einzelnen Fachvertreter im Sprachenzentrum (http://www.uni-erfurt.de/sprachenzentrum/).

28.07.2016 Bitte beachten Sie die Hinweise zur Ausgleichsregelung in der O-Phase

Hinweise zur Ausgleichsregelung in der Orientierungsphase:

Gem. § 3 Abs. 1 c) B-PO-Sta kann während der O-Phase in der Hauptstudienrichtung „einmalig ein nicht bestandenes Modul durch ein mindestens gleichgewichtiges Modul in derselben Studienrichtung ausgeglichen werden, das mit der Note befriedigend (3,0) bestanden wurde.“ Eine analoge Regelung gilt gem. § 4 Abs. 1c) B-PO-Sta auch für die Nebenstudienrichtung.

Werden Haupt- und Nebenstudienrichtung aus den staatswissenschaftlichen Studienrichtungen (Rechtswissenschaft, Sozialwissenschaft oder Wirtschaftswissenschaft) gewählt und ist damit die sogenannte „gemeinsame O-Phase Staatswissenschaften“ zu absolvieren, gilt die vorgenannte Regelung in zwei der drei staatswissenschaftlichen Studienrichtungen, unabhängig davon, ob es sich um die Haupt- oder die Nebenstudienrichtung handelt.

Für Studierende, die ihre zweite Studienrichtung nicht im Bereich der Staatswissenschaften gewählt haben, erstreckt sich das Studium der Staatswissenschaftlichen Studienrichtung (Haupt- oder Nebenstudienrichtung) auf die drei jeweiligen Pflichtmodule sowie zwei weitere Module aus den übrigen Staatswissenschaften. (Bspw.: Hauptstudienrichtung: Erziehungswissenschaften, Nebenstudienrichtung: Staatswissenschaften-Sozialwissenschaften - 3 sozialwissenschaftliche Pflichtmodule sowie zwei Module aus Recht- und/oder Wirtschaftswissenschaften). Analog zur Nebenstudienrichtung Management, siehe unten,  besteht in diesem Falle zwischen den fünf Modulen der O-Phase eine einmalige Ausgleichsmöglichkeit.

Ein Modul besteht i. d. R. aus mehreren Lehrveranstaltungen. Die Bestehens-Regelung der jeweiligen Module finden Sie in den Modulbeschreibungen jeweils unter dem Modulprüfungscode #99. Einzelne Lehrveranstaltungen können hingegen nicht ausgeglichen werden; die Ausgleichsregelung bezieht sich ausschließlich auf die Modulebene.

Unter einem „gleichgewichtigen“ Modul sind die damit zu erwerbenden Leistungspunkte (i. d. R. 6 LP) zu verstehen. Danach kann ein Modul mit 6 LP nicht durch ein Modul mit 3 LP ausgeglichen werden.

Mit „derselben“ Studienrichtung ist gemeint, dass Module bspw. der wirtschaftswissenschaftlichen Studienrichtung nur mit Modulen der wirtschaftswissenschaftlichen Studienrichtung ausgeglichen werden können. Dies gilt analog für die Module der Studienrichtungen Rechtswissenschaften und Sozialwissenschaften.

Eine Ausnahme gilt hier für die Nebenstudienrichtung Management: Gem. § 4 Abs. 3 B-PO-Man „kann einmalig ein nicht bestandenes Modul durch ein Modul ausgeglichen werden, das mindestens mit der Note befriedigend (Note 3,0) bestanden wurde.“ Hier gilt die vorgenannte Bindung an die jeweilige Studienrichtung ausdrücklich nicht, sondern zwischen den fünf Modulen der O-Phase der Nebenstudienrichtung Management besteht eine uneingeschränkte Ausgleichsmöglichkeit.

Das Modul „Einführung in das staatswissenschaftliche Studium“ (ESS) ist grds. mit allen Modulen der drei zuvor benannten Studienrichtungen ausgleichbar. Dies gilt jedoch nicht im umgekehrten Fall, d. h. ein rechtswissenschaftliches, sozialwissenschaftliches oder wirtschaftswissenschaftliches Modul kann nicht mit dem ESS-Modul, quasi als sogenannter „Joker“, ausgeglichen werden, da es nicht einer Studienrichtung angehört.

Archiv

  • Erinnerung an die Abholung der Leistungsscheine: Die Vergabe findet bei Frau Lazo in Raum 0067/LG1 statt. Die Sprechzeiten sind: mittwochs, 13:30- 16:30 und donnerstags 9:30-10:30 Uhr.
  • Bitte beachten Sie, dass nur noch das Formular zur Krankheitsanzeige auf der Seite von Studium und Lehre verwendet werden darf. Mehr
  • Prof. Blanke (Professor für Öffentliches Recht, Völkerrecht und Europäische Integration) ist mit dem Ehrenkreuz des Ordens des „San Raimundo de Peñafort“ vom spanischen Justizminister ausgezeichnet worden. Mehr
  • Am 6./7. September 2017 fand an der Universität Erfurt der Workshop "Zum Staatsverständnis Bruno Latours und der Akteur-Netzwerk-Theorie" statt.
  • Auszeichnung für Prof. Dr. Zschoche: Auf dem diesjährigen Treffen der Academy of Management in Atlanta (USA) wurden Miriam Zschoche und ihr Ko-Autor Sebastian Fourné für ihr Papier "Keeping up with the Joneses: How family firms navigate their foreign direct investment" mit dem CEIBS Best Paper Award ausgezeichnet. Das Treffen ist mit über 10.000 Teilnehmern die weltweit größte wissenschaftliche Konferenz im Bereich Management. Der Preis würdigt das beste Konferenzpapier im Bereich Internationales Management (aus über 600 Einreichungen).
  • Im Juni 2017 fand die Gesprächs- und Vortragsreihe "Eine Wahl wie jede andere? Die Bundestagswahl 2017 angesichts von Populismus und Social Media" gemeinsam mit der Bundeszentrale für politische Bildung statt. Prof. Dr. Frankenberg bereicherte die Reihe mit seinem Vortrag: "Das NPD-Urteil des Bundesverfassungsgerichts - entspannte Wehrhaftigkeit der Demokratie?"
  • Prof. Dr. Michael Render (Hochschule für Philosophie, Münhen) hielt am 29. Juni 2017 einen öffentlichen Vortrag "Pragmatismus und Kosmopolitismus. Anregungen für eine kritisch-pragmatische Internationale Politische Theorie" im Kolloquium des Center for Political Practices and Orders (C2PO).
  • Am 22. Juni 2017 hielt Prof. Dr. Miriam Zschoche ihre Antrittsvorlesung: "Wie (ir-)rational sind internationale Investitionsentscheidungen?" mit anschließendem "Stawi-Grillen" auf dem Campusgelände.
  • Am 21. Juni 2017 fand ein Gastvortrag im Rahmen der Vorlesung „Einführung in die Organisation“ von Dr. Steffen Reik statt.
  • Zeitzeugengespräch "Dem Tod entkommen - Erinnerungen eines Überlebenden der Shoa".
    Am 12. Juni war Prof. Dr. Alexander Fried, Professor für europäische Geschichte, bei uns an der Uni zu Gast und erzählte seine ganz persönliche Geschichte, wie er als Jugendlicher den Holocaust überlebte. Er ist einer der wenigen verbliebenen Zeitzeugen, die mit viel Engagement gegen das Vergessen der Shoa ankämpfen können.
  • Am 06. Juni 2017 hielt Prof. Dr. Karlheinz Brandenburg, dem Miterfinder des MP3 einen Gastvortrag "Innovation from Germany: MP3 and more".
  • Am 17. Mai 2017 fand der Vortrag „Demokratie stärken! Herausforderungen an die politische Bildung – politische Bildung als (berufliche) Herausforderung“ von Daniel Kraft (Bundeszentrale für Politische Bildung) statt.
  • Herzlich Willkommen - Wir heißen Frau Prof. Dr. Miriam Zschoche (Professur für Betriebswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Strategisches und Internationales Management) an der Staatswissenschaftlichen Fakultät der Universität Erfurt sowie Frau Prof. Dr. Ute Tellmann (Professur für Soziologie, insbesondere Politische Soziologie) zum Sommersemester 2017 herzlich willkommen.
  • Prof. Baldus stellte am 16. Januar 2017 sein 2016 bei Suhrkamp erschienenes Buch vor
  • Prof. Emma Galli hielt im Dezember 2016 einen Votrag an der Fakultät über "The economics of corruption: measurement issues, causes and effects"
  • Prof. Brodocz über die Koalitionsbildungen nach den Landtagswahlen 2016.
  • Prof. Rötheli über Strategien des Abwertungsdrucks: Vom Nutzen einer Franken-Dollar-Bindung
  • Prof. Mehlkop im Interview mit n.tv: hier.
  • Informationen zur Sperrung des Audimax
  • Wir begrüßen ganz herzlich die neue Juniorprofessorin für "International Conflict Management" Frau Solveig Richter an der Fakultät. Herzlich Willkommen! http://www.brandtschool.de/the-school/full-time-academic-staff/prof-dr-solveig-richter.html
  • 10jähriges Jubiläum der Staatswissenschaftlichen Fakultät zur Pressemeldung
  • Gründung des Alumnivereins der Staatswissenschaftlichen Fakultät Mehr
  • Für Studierende im Master: Bitte geben Sie Ihre MA-Arbeit und den Antrag auf Ausgabe des Themas der Magisterarbeit bei Frau Hoffmann (Lehrgebäude 1/165) ab.
  • Prof. Dr. Gerhard Wegner wurde an das Promotionkolleg Soziale Marktwirtschaft der KAS berufen. Mehr Informationen
  • Die Studierendenvertreter für Fakultätsrat und Senat sind gewählt. Weitere Informationen
  • Staatswissenschaftliche Fakultät richtet Facebookpräsenz ein. Ab sofort erreichen Sie uns auch über unser Facebook-Profil.

weitere Nachrichten

Mandy Förster, letzte Änderung: 17.09.2018

Navigation

Werkzeugkiste

Nutzermenü und Sprachwahl