Universität Erfurt

Forschungszentrum Gotha der Universität Erfurt

Dr. Olaf Simons

Kontakt

Forschungszentrum Gotha
der Universität Erfurt
Schloss Friedenstein
99867 Gotha

Kurzbiographie

Seit 1. März 2014 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Forschungszentrum Gotha der Universität Erfurt im DFG-Projekt Illuminatenaufsätze im Kontext der Spätaufklärung. Aufbau der Gothaer Illuminaten-Enzyklopädie Online.

2010 – 2012 Habilitationsstipendium zur Genese des modernen Literaturbegriffs. Projektbeschreibung

2006 – 2009 Dozentur für Anglistik an der Universität Oldenburg.

2004 –2005 Im Sonderforschungsbereich „Pluralisierung und Autorität in der Frühen Neuzeit“ der Ludwig-Maximilians-Universität München Mitarbeit an der Transkription und Annotierung von Gottlieb Stolles Bericht seiner Reise in die Niederlande (1703/04).

2004 Projekttätigkeit zum Knaus-Verlag innerhalb der Verlagsgruppe Random House

2002 – 2003 gefördert von der Bertelsmann Stiftung Buchprojekt mit Prof. Dr. Hans-Eugen Bühler: Die blendenden Geschäfte des Matthias Lackas. Korruptionsermittlungen im Buchhandel des Dritten Reichs (2004).

1999 – 2002 Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Unabhängigen Historischen Kommission zur Erforschung der Geschichte des Hauses Bertelsmann im Dritten Reich. Mitarbeit an Bertelsmann im Dritten Reich, herausgegeben von Saul Friedländer, Norbert Frei, Trutz Rendtorff und Reinhard Wittmann (2002).

1993 – 1998 Buchwissenschaftliche Promotion bei Prof. Dr. Reinhard Wittmann, Germanistik, und Prof. Dr. Ulrich Broich, Anglistik, mit längeren Aufenthalten an wissenschaftlichen Bibliotheken des deutschen und englischen Sprachraums.

1992 Recherche finanziert durch den Hugendubel Verlag München zu Reinhard Wittmanns, Hundert Jahre Buchkultur in München. (1993).

1982 –1991 Studium der Germanistik, Anglistik und Philosophie an der Ludwig-Maximilians-Universität in München und der University of Kent, Canterbury, gefördert von der Studienstiftung des deutschen Volkes.

Forschungsschwerpunkte

Geschichte des Buchangebots mit Schwerpunkten in der Frühen Neuzeit und dem (deutschen) Nationalsozialismus

Geschichte des europäischen Romans

Kommunikations- und Wissensgeschichte der frühen Neuzeit, gelehrte Wissensproduktion und Kommunikationsformen

Der Illuminatenorden im späten 18. Jahrhundert und seine Rezeption

Verlagsgeschichte (mit Arbeiten zu Bertelsmann und Ullstein)

Geschichte des Positivismus (ein eher latentes Forschungsinteresse)

Publikationen

Monographien

[mit Hans-Eugen Bühler] Die blendenden Geschäfte des Matthias Lackas. Korruptionsermittlungen im Buchhandel des Dritten Reichs. Köln: Pierre Marteau, 2004.

[herausgegeben von Saul Friedländer, Norbert Frei, Trutz Rendtorff und Reinhard Wittmann] Bertelsmann im Dritten Reich. Gütersloh, 2002. [Mitarbeit an den Kapiteln 4, 6, 9, 10, 11]

Marteaus Europa oder Der Roman, bevor er Literatur wurde. Eine Untersuchung des deutschen und englischen Buchangebots der Jahre 1710–1720. Amsterdam/ Atlanta, 2001.

 

Erschienene Artikel

“Matthias Lackas und die Geschäfte des Deutschen Verlags mit dem Krieg”, in „Der Ganze Verlag ist einfach eine Bonboniere“. Ullstein in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts, hrsg. von David Oels und Ute Schneider. Berlin/ München/ Boston, 2014, S. 67–85.

“Ein General als religiöser Projektierer. Der Fall Langallerie”, in Kriminelle – Freidenker – Alchemisten. Räume des Untergrunds in der Frühen Neuzeit. Hrsg. von Martin Mulsow. Köln/ Weimar/ Wien, 2014, S. 235–263.

“Literaturbetrieb – ein Konzept staatsnaher Auseinandersetzung mit Literatur?”, in Philipp Theisohn, Christine Weder (eds.), Literaturbetrieb. Zur Poetik einer Produktionsgemeinschaft. Paderborn, 2013, S. 115–131.

Stichwort “Roman” für Lexikon Literaturwissenschaft. 100 Grundbegriffe, hrsg. Gerhard Lauer; Christine Ruhrberg. Stuttgart; 2011.

Gemeinsam mit Hans Gaab, “Johann Leonhard Rost, ‚Romanist’ und Astronom”, in Astronomie in Nürnberg [= Nuncius Hamburgensis. Beiträge zur Geschichte der Naturwissenschaften, 3, hrsg. Gudrun Wolfschmidt]. Hamburg, 2010, S. 305–332.

“Bertelsmann sous le Troisième Reich”, in Agnès Callu; Patrick Eveno; Hervè Joly (Hrsgg.) Culture et médias sous l’Occupation. Des entreprises dans la France de Vichy. Paris: CTHS, 2009, S. 39–63.

“Zwischen privater Historie und Entscheidung der Poetik – spannendes Erzählen in Menantes’ Satyrischem Roman”, in Menantes. Ein Dichterleben zwischen Barock und Aufklärung, hrsg. Cornelia Hobohm. Jena, 2006, S. 9–49.

“Kulturelle Orientierung um 1700, Linien einer bislang nicht geschriebenen Literaturgeschichte”, Scientia Poetica. 2005, S. 39–71.

“Christian Friedrich Hunold alias Menantes” [zweiteiliger biographischer Artikel] in Palmbaum. Literarisches Journal aus Thüringen 13.1-2. 2005, S. 6–29 und 1. 2006, S. 8-30.

“Zum Corpus ‘galanter’ Romane zwischen Bohse und Schnabel, Talander und Gisander”, in: Günter Dammann; Dirk Sangmeister (Hrsgg.), Das Werk Johann Gottfried Schnabels und die Diskurse des frühen 18. Jahrhunderts. Tübingen: Niemeyer, 2004, S. 1–34.

“The Rise of the Novel Revisited”, in: The Korean Journal of British Studies. Dezember. 2002, S. 97–125.

 

Internetprojekte

Koordinator der Gothaer Illuminaten-Enzyklopädie Online

Administrator der deutschen Wikipedia – dort Autorschaft verschiedenster größerer und kleinerer Artikel, unter anderen Aufklärung, Erkenntnistheorie, Münchner Buchhandel 1500–1850, Literatur, Roman.

http://pierre-marteau.com Mischform eines html-basierten und ein Wiki integrierenden Projektes. Größtes herausgeberisches Projekt darin The Marteau Early 18th-Century Currency Converter. A Platform of Research in Economic History.

http://polunbi.de experimentelles html-basiertes Datenbank Projekt rund um den Prozess gegen Mathias Lackas und Mittäter (1943-1945)

Navigation

Werkzeugkiste

Nutzermenü und Sprachwahl