Neuerscheinungen

The Military in the Early Modern World (2020)

A Comparative Approach

When looking at the early modern period (c. 1500–c. 1800), we often speak of "the military" or "the army". But what exactly do we mean when using these terms? The forms and structures of the armed forces have not only changed between 1500 and 1800, but also varied throughout different regions of the world and even within Europe. The contributors to this volume examine twelve early modern examples of armed forces in the Holy Roman Empire, Western and Eastern Europe, Eastern Asia and North America and paint a multifarious and even disparate picture during this period. The findings suggest that modern notions of the armed forces common in the early modern period should be used more prudently to avoid prevalent implications of non-existing continuity and uniformity.

Radikale Frühaufklärung in Deutschland 1680–1720 (2018)

Bd.1: Moderne aus dem Untergrund (2. Aufl.). Bd.2: Clandestine Vernunft.

Martin Mulsows Buch »Moderne aus dem Untergrund« wurde 2002 schnell zu einem Standardwerk der Aufklärungsforschung und sorgte für einen Schub neuer Denkanstöße. Seit 2018 liegt eine grundlegende Überarbeitung und Erweiterung vor: »Radikale Frühaufklärung in Deutschland 1680–1720« bietet in zwei Bänden eine umfassende Bestandsaufnahme des radikalen Denkens, das sich in Deutschland um 1700 entwickelt hat.
Mulsow verfolgt die »clandestine« - nur in Handschriften oder anonymen Traktaten verbreitete - Wissensproduktion mit detektivischem Spürsinn in jüdischen Polemiken gegen das Christentum, medizinischen Dissertationen, naturrechtlichen Debatten, gelehrten Religionsgeschichten, atheistischen Pamphleten und politischen Traktaten. Er korrigiert das gängige Bild der Aufklärung, indem er zeigt, wie mit neuen Gedanken experimentiert und gespielt worden ist und kleine Gruppen den Mut besaßen, freiwillig oder unfreiwillig den Stein der Veränderung ins Rollen zu bringen.