Universität Erfurt

Forschungszentrum Gotha der Universität Erfurt

Nachwuchskolleg "Wissensgeschichte der Neuzeit"

Das Nachwuchskolleg

Im Nachwuchskolleg "Wissensgeschichte der Neuzeit" arbeiten Promovierende, Postdocs und Senior Scholars gemeinsam zu Fragen des Wissens. Ziel ist es, das Programm einer transdisziplinären Wissensgeschichte neu zu konturieren. Im Zentrum stehen Praktiken, die Wissen hervorbringen sowie unterschiedliche Wissensformen, die von Alltagswissen bis zu administrativem oder gelehrtem bzw. wissenschaftlichem Wissen, von implizitem oder explizitem Wissen bis hin zu Formen der wissensgesättigten Selbstreflexion oder auch zu Wissensdingen reichen. Wissen gilt es so in seiner Vielfalt zu erforschen, mit einem genaueren Blick auf die jeweils dazugehörigen Aushandlungsprozesse und Geltungsansprüche. Methodisch interessieren besonders akteurszentrierte Herangehensweisen der Historischen Anthropologie, neuere Ansätze der Raumgeschichte, der Globalgeschichte, der Material Culture-Forschung, der Medien- und der neueren Ideengeschichte.

Nach oben

Strukturiertes Promotionsprogramm

Das Nachwuchskolleg "Wissensgeschichte der Neuzeit" bietet derzeit das einzige strukturierte Promotionsprogramm mit Sammlungsbezug in Deutschland. Der Schwerpunkt der wissenschaftlichen Qualifikation der Nachwuchswissenschaftler/innen im Kolleg liegt auf der quellenbezogenen, kulturwissenschaftlich inspirierten transdisziplinären Forschung zu Themen des 16. bis 20. Jahrhunderts. Die Mitglieder des Nachwuchskollegs forschen bevorzugt mit den Quellenbeständen der Gothaer Sammlungen (Forschungsbibliothek Gotha/Sammlung PerthesThüringisches Staatsarchiv Gotha, museale Sammlungen der Stiftung Schloss Friedenstein). Darüber hinaus profitieren die Nachwuchswissenschaftler/innen im Kolleg von dem reichhaltigen Veranstaltungsprogramm sowie den zahlreichen Stipendiat/innen und Gastwissenschaftler/innen, die den Forschungscampus Gotha auszeichnen.

Curriculum

Stipendiatenkolloquium Teresa Baier am 9. Juli 2013

Die Grundlage des strukturierten Promotionsprogramms bildet ein verbindliches Curriculum, das in seinen Kernbestandteilen sowohl verpflichtende als auch Wahlpflichtelemente enthält. Es erweitert die strukturierte Ausbildung von Doktorand/innen, indem es über die vertiefte Anleitung zur eigenständigen wissenschaftlichen Forschung hinaus den Erwerb von praktischen Zusatzqualifikationen unterstützt, die nicht nur für eine mögliche akademische Laufbahn, sondern auch für eine spätere Tätigkeit in Institutionen mit Sammlungsbezug (Archive, Bibliotheken, Museen) oder im Wissenschaftsmanagement dienlich sind.

Zu den verpflichtenden Elementen des Curriculums gehören neben dem wöchentlichen semesterbegleitenden "Gothaer Kolloquium", ein zweieinhalbtägiges Grundlagenseminar  und ein Workshop zur quellenbezogenen Forschung im ersten Studienjahr sowie eine zweitägige Schreib- und Publikationswerkstatt im zweiten Studienjahr. Über die verpflichtenden Programmelemente hinaus können Promovierende an Weiterbildungskursen für fächerübergreifende Schlüsselkompetenzen teilnehmen, eigene Lehrveranstaltungen durchführen und Workshops organisieren. Zudem unterstützt die Forschungsgruppe Nachwuchswissenschaftler/innen bei der Organisation von Volontariaten und Auslandsaufenthalten.

Nach oben

Bewerbung und Aufnahme als Mitglied

Die Aufnahme für Promovierende und Postdocs kann auf Antrag jeweils zum Monatsersten erfolgen.

Promotionsstipendien 2020: Eine Möglichkeit der Bewerbung um eine Mitgliedschaft im Nachwuchskolleg bildet die jährliche Ausschreibung von Stipendien im Rahmen der strukturierten Promotionsförderung der Universität Erfurt. Mit der Bewerbung um ein Stipendium bewerben sich Interessenten gleichzeitig auch um die Aufnahme in das strukturierte Promotionsprogramm und werden bei erfolgreicher Bewerbung in das entsprechende Nachwuchskolleg aufgenommen.

Der nächste Bewerbungszeitraum läuft vom 1. August bis zum 30. September 2019.

Nähere Informationen zur Ausschreibung finden Sie auf der Homepage des Stabsbereichs Forschung und Nachwuchsförderung der Uni Erfurt.

Nach oben

Markus Meumann, Iris Schröder

Sprecherin

Prof. Dr. Iris Schröder

Stellv. Sprecher

Dr. Markus Meumann

Nach oben

Aktuelle Mitglieder des Nachwuchskollegs

Nach oben

Navigation

Werkzeugkiste

Nutzermenü und Sprachwahl