Universität Erfurt

Universität Erfurt

Prof. Dr. André Brodocz

Professor für Politische Theorie an der Staatswissenschaftlichen Fakultät

Nach dem Studium der Politikwissenschaft, Soziologie und neueren deutschen Literatur an der Universität Marburg wurde André Brodocz 2001 an der TU Dresden (bei Hans Vorländer) promoviert. 2007 folgte dort die Habilitation. Seit 2009 ist André Brodocz Inhaber der Professur für Politische Theorie an der Universität Erfurt und von 2011 bis 2015 bekleidete er das Amt als Dekan der Staatswissenschaftlichen Fakultät.

Forschung

Die Forschungsinteressen von André Brodocz liegen in den Bereichen Institutionentheorie, Deutungsmacht, Konflikttheorie und Verfassungsgerichtsbarkeit.

Lehre

In der Lehre bietet André Brodocz Veranstaltungen zu Themen der politischen Theorie, der Demokratietheorie und der Sozialtheorie für die Studiengänge BA und MA Staatswissenschaften an. Im Studium Fundamentale bietet er auch Seminare an, zuletzt u.a. zu "Kapitalismus und Demokratie" zusammen mit Gerhard Wegner.

Ausgewählte Publikationen

  • 2016 (ed. mit Schaal, Gary): Politische Theorien der Gegenwart I + II + III, UTB Verlag.
  • 2014: Die Grundlegung politischer Ordnung. Ein Streifzug durch Hans Vorländers Forschungsfelder. In: Die Verfassung des Politischen, Festschrift für Hans Vorländer, Springer VS Wiesbaden 2014 (zus. mit D. Herrmann, R. Schmidt, D. Schulz, J. Schulze Wessel).
  • 2013: Variationen der Macht. (Schriftenreihe der Sektion Politische Theorien und Ideengeschichte der Deutschen Vereinigung für Politische Wissenschaft) Baden-Baden: Nomos, 2013 (zus. mit Stefanie Hammer)  
  • 2009: Die Macht der Judikative, VS Verlag.
  • 2008 (ed. mit Llanque, Marcus / Schaal, Gary): Bedrohungen der Demokratie, VS Verlag.

Navigation

Werkzeugkiste

Nutzermenü und Sprachwahl