Workshops

Donnerstag, 28. April 2022, 9–16 Uhr
Netzwerktreffen
Umwege, Auswege, Sackgassen? Karriereverläufe von Gelehrten um 1700
Vortragssaal im Landschaftshaus, Schlossberg 2
Organisation: Jacob Schilling

Im Rahmen des von der Deutschen Forschungsgemeinschaft geförderten Projekts zur Erschließung der Lebenszeugnisse des Gelehrten und Staatsmannes Veit Ludwig von Seckendorff (1626-1692) diskutieren Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler laufende Forschungsarbeiten und tauschen sich zu wissensökonomischen und praxeologischen Ansätzen bei der Analyse der Wissensgeschichte der Frühen Neuzeit aus.

 

Montag, 12. September bis Dienstag, 13. September 2022
Workshop
Der Buchdeckel als Medium der Renaissance und Reformation. Neue Ansätze zur Erforschung bildlicher Einbandgestaltung
Herzog-Ernst-Kabinett, Schloss Friedenstein
Konzeption und Leitung: Dr. Daniel Gehrt

Der Workshop befasst sich mit bildlicher Einbandgestaltung im 16. und frühen 17. Jahrhundert. Er will im Austausch mit Wissenschaftler*innen verschiedener Disziplinen, das Potential dieses Forschungsgebiets ausloten und nach neuen Zugängen suchen. Er ist Teil der Bibliotheksaktivitäten zu ihrem protestantismusgeschichtlichen Schwerpunkt.

 

Donnerstag, 29. September bis Freitag, 30. September 2022
Interdisziplinärer Workshop
Der Rezipient ist im Werk – Differenzerfahrung und Adressatenbezug in Reisedarstellungen des 15.–18. Jahrhunderts
Herzog Ernst Kabinett, Schloss Friedenstein
Konzeption und Leitung: PD Dr. Susanne Friedrich (Erfurt/München), PD Dr. Monika Müller

Pilgerfahrten, Bildungsreisen, Expeditionen, Mission oder Handel: Reisende machten dabei Differenzerfahrungen, die sie z.B. in Texten, Bildern und Karten festhielten. Der interdisziplinäre Workshop fragt in einer medien- und kulturhistorischen Perspektive nach dem Adressatenbezug dieser Werke und bezieht die große Sammlung von Reiseliteratur der Forschungsbibliothek Gotha ein.

 

Freitag, 11. November 2022
Workshop
Digitale Wissens- und Sammlungsvisualisierung. Neue Ansätze und Perspektiven für digitale Sammlungen
Spiegelsaal, Schloss Friedenstein
Konzeption und Leitung: Dr. Hendrikje Carius

Der Workshop widmet sich aktuellen Methoden, Ansätzen und Tools, digitale Sammlungen für die Präsentation im digitalen Raum strategisch aufzubereiten, diese in unterschiedlichen Nutzungsszenarien zu explorieren, zu erforschen oder mit ihnen kreativ zu experimentieren.