Prof. Dr. Till Talaulicar

till.talaulicar@uni-erfurt.de

Studiendekan (Staatswissenschaftliche Fakultät)

Kontakt

Lehrgebäude 1 / Raum 145

+49 361 737-4519

Sprechzeiten

nach Vereinbarung

Besucheranschrift

Campus
Nordhäuser Str. 63
99089 Erfurt

Postanschrift

Universität Erfurt
Staatswissenschaftliche Fakultät
Postfach 90 02 21
99105 Erfurt

Inhaber der Professur für Organisation und Management (Staatswissenschaftliche Fakultät)

Kontakt

Lehrgebäude 1 / Raum 0045

+49 361 737-4519

Sprechzeiten

nach Vereinbarung per E-Mail (birgit.schoeppe@uni-erfurt.de)

Besucheranschrift

Campus
Nordhäuser Str. 63
99089 Erfurt

Postanschrift

Universität Erfurt
Staatswissenschaftliche Fakultät
Organisation und Management
Postfach 90 02 21
99105 Erfurt

Prof. Dr. Till Talaulicar

Curriculum Vitae

Kurzvita

Prof. Dr. Till Talaulicar ist seit April 2011 an der Universität Erfurt, wo er den Lehrstuhl für Organisation und Management innehat. Seit November 2018 übt er zudem das Amt des Prodekans der Staatswissenschaftlichen Fakultät aus, das er bereits von April 2012 bis Oktober 2015 bekleidet hatte. Vor seiner Berufung an die Universität Erfurt war er Inhaber des Lehrstuhls für Corporate Governance & Board Dynamics an der Universität Witten/Herdecke und akademischer Direktor des dortigen Instituts für Corporate Governance.

Till Talaulicar studierte Wirtschaftsingenieurwesen mit der technischen Studienrichtung Technische Chemie. Für seine Studienleistungen wurde er mit dem Erwin-Stephan-Preis ausgezeichnet und von der Gemeinsamen Kommission Wirtschaftsingenieurwesen der TU Berlin als bester Absolvent des Studienjahres 1997/98 geehrt. Anschließend war er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fachgebiet Organisation und Unternehmensführung der Technischen Universität Berlin und am Berlin Center of Corporate Governance.

Die Promotion erfolgte über das Thema „Unternehmenskodizes: Typen und Normierungsstrategien zur Implementierung einer Unternehmensethik“ (veröffentlicht bei Gabler/DUV, 2006, und ausgezeichnet mit dem Wissenschaftspreis der Plansecur-Stiftung zur Förderung von Wirtschaftsethik, Kommunikation und Beziehungskompetenz), die Habilitation und Zuerkennung der Venia Legendi für das Lehrgebiet Betriebswirtschaftslehre durch die Fakultät Wirtschaft und Management der Technischen Universität Berlin. 

Professor Talaulicar ist Editor-in-Chief der Zeitschrift Corporate Governance: An International Review, Senior Editor der Zeitschrift Management and Organization Review und Mitglied des Editorial Review Board von Organization Science. Darüber hinaus ist er Vorsitzender und Gründungsmitglied des Board of Directors der International Corporate Governance Society (ICGS), die der Förderung der disziplin- und landesübergreifenden Forschung, Lehre und Beratung im Bereich der Corporate Governance gewidmet ist. Seine Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen Corporate Governance, Organization Design und Unternehmensethik.

Publikationen

Monographien

  1. Unternehmenskodizes: Typen und Normierungsstrategien zur Implementierung einer Unternehmensethik. Wiesbaden: DUV – Gabler Edition Wissenschaft, 2006 (629 Seiten, besprochen in: Zeitschrift für Wirtschafts- und Unternehmensethik, 2007 (8. Jg.), S. 89-92).
  2. Board Involvement in the Strategic Decision Making Process. Boston, MA – Delft: now publishers, 2017 (134 Seiten, mit William Q. Judge).
  3. Grundlagen der Organisation: Entscheidungsorientiertes Konzept der Organisationsgestaltung. 11. Auflage, Wiesbaden: Gabler/Springer, 2019 (642 Seiten, mit Erich Frese, Matthias Graumann und Ludwig Theuvsen).

Herausgeberschaften

  1. Editor-in-Chief von Corporate Governance: An International Review.
  2. Senior Editor von Management and Organization Review.
  3. Shareholder Activism. Special Issue, Corporate Governance: An International Review, 2010 (18. Jg.), No. 4 (mit Huimin Chung).
  4. Cross-National Perspectives on Ownership and Governance in Family Firms. Special Issue, Corporate Governance: An International Review, 2015 (23. Jg.), No. 3 (mit Ruth V. Aguilera, Chi-Nien Chung, Gonzalo Jimenez und Sanjay Goel).
  5. Corporate Governance in Emerging Economies. Special Issue, Corporate Governance: An International Review, 2017 (25. Jg.), No. 3 (mit Seth Armitage, Wenxuan Hou und Subrata Sarkar).

Wissenschaftliche Beiträge in Zeitschriften

  1. Vorschläge zur Konkretisierung eines Grundsatzes der sozialen und ethischen Zuträglichkeit. In: Die Unternehmung, 1998 (52. Jg.), S. 161-174.
  2. Unternehmensethik, Managementhaftung und Grundsätze ordnungsmäßiger Unternehmensleitung.  In: Forum Wirtschaftsethik, 1999 (7. Jg.), Nr. 2, S. 9-12.
  3. Argumentation Rationality in the German and Korean Automotive Industry. In: Journal of International and Area Studies, 2000 (7. Jg.), S. 15-58 (mit Axel v. Werder und Dong-Sung Cho).
  4. Corporate Governance deutscher Start-ups: Ergebnisse einer empirischen Erhebung. In: Finanz Betrieb, 2001 (3. Jg.), S. 511-519 (mit Jens Grundei und Axel v. Werder).
  5. Company Law and Corporate Governance of Start-ups in Germany: Legal Stipulations, Managerial Requirements, and Modification Strategies. In: Journal of Management and Governance, 2002 (6. Jg.), S. 1-27 (mit Jens Grundei).
  6. Managementkonzepte im betriebswirtschaftlichen Diskurs: Eine bibliometrische Klassifizierung. In: Die Betriebswirtschaft, 2002 (62. Jg.), S. 409-426 (mit Thorsten Teichert).
  7. Aufsichtsräte in jungen Technologieunternehmen: Ursachen und Implikationen von Überwachungsdefiziten. In: Finanz Betrieb, 2003 (5. Jg.), S. 190-202 (mit JensGrundei).
  8. Kodex Report 2003: Die Akzeptanz der Empfehlungen des Deutschen Corporate Governance Kodex. In: Der Betrieb, 2003 (56. Jg.), S. 1857-1863 (mit Axel v. Werderund Georg L. Kolat).
  9. Der Deutsche Corporate Governance Kodex: Konzeption und Konsequenzprognosen. In: Schmalenbachs Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung, Sonderheft 50/03,2003, S. 15-36 (mit Axel v. Werder).
  10. Kodex Report 2004 – Die Akzeptanz der Empfehlungen und Anregungen des Deutschen Corporate Governance Kodex. In: Der Betrieb, 2004 (57. Jg.), S. 1377-1382 (mit Axel v. Werder und Georg L. Kolat).
  11. Compliance with the German Corporate Governance Code: an empirical analysis of the compliance statements by German listed companies. In: Corporate Governance: An International Review, 2005 (13. Jg.), S. 178-187 (mit Axel v. Werder und Georg L. Kolat).
  12. Kodex Report 2005: Die Akzeptanz der Empfehlungen und Anregungen des Deutschen Corporate Governance Kodex. In: Der Betrieb, 2005 (58. Jg.), S. 841-846 (mit Axel v. Werder).
  13. Strategic decision making in start-ups: the effect of top management team organization and processes on speed and comprehensiveness. In: Journal of Business Venturing, 2005 (20. Jg.), S. 519-541 (mit Jens Grundei und Axel v. Werder).
  14. Kodex Report 2006: Die Akzeptanz der Empfehlungen und Anregungen des Deutschen Corporate Governance Kodex. In: Der Betrieb, 2006 (59. Jg.), S. 849-855 (mit Axel v. Werder).
  15. The German Corporate Governance Code: general acceptance and neuralgic norms – a second look. In: International Journal of Public Policy, 2006 (1. Jg.), S. 435-450 (mit Axel v. Werder und Georg L. Kolat).
  16. Kodex Report 2007: Die Akzeptanz der Empfehlungen und Anregungen des Deutschen Corporate Governance Kodex. In: Der Betrieb, 2007 (60. Jg.), S. 869-875 (mit Axel v. Werder).
  17. Organisations-Controlling in der Praxis: Conformance- und Performance-Controlling im Bayer-Konzern. In: Controlling, 2007 (19. Jg.), S. 449-454 (mit Ludger Becker).
  18. Normierungsansätze unternehmensethischer Kodizes. In: Schmalenbachs Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung, 2007 (59. Jg.), S. 752-774.
  19. Unternehmenskodizes: Typen und Normierungsstrategien zur Implementierung einer Unternehmensethik. In: Zeitschrift für Wirtschafts- und Unternehmensethik, 2007 (8. Jg.), S. 328-335.
  20. Kodex Report 2008: Die Akzeptanz der Empfehlungen und Anregungen des Deutschen Corporate Governance Kodex. In: Der Betrieb, 2008 (61. Jg.), S. 825-832 (mit Axel v. Werder).
  21. Ethikkodizes: Grundlegende Gestaltungsdimensionen und Typen. In: Forum Wirtschaftsethik, 2008 (16. Jg.), Nr. 3, S. 7-15.
  22. Patterns of Compliance with the German Corporate Governance Code. In: Corporate Governance: An International Review, 2008 (16. Jg.), S. 255-273 (mit Axel v. Werder).
  23. Global Retailers and Their Corporate Codes of Ethics: The Case of Wal-Mart in Germany. In: Service Industries Journal, 2009 (29. Jg.), S. 47-58.
  24. Corporate Compliance. In: Wirtschaftswissenschaftliches Studium, 2009 (38. Jg.), S. 73-77 (mit Jens Grundei).
  25. Kodex Report 2009: Die Akzeptanz der Empfehlungen und Anregungen des Deutschen Corporate Governance Kodex. In: Der Betrieb, 2009 (62. Jg.), S. 689-696 (mit Axel v. Werder).
  26. Barriers against Globalizing Corporate Ethics: An Analysis of Legal Disputes on Implementing U.S. Codes of Ethics in Germany. In: Journal of Business Ethics, 2009 (84. Jg.), S. 349-360.
  27. Das Kommentierungsverhalten bei Abweichungen vom Deutschen Corporate Governance Kodex. Ergebnisse einer empirischen Erhebung bei DAX-, TecDAX-, MDAX- und SDAX-Unternehmen. In: Die Aktiengesellschaft, 2010 (55. Jg.), S. 62-72 (mit Axel v. Werder und Anja Pissarczyk).
  28. Kodex Report 2010: Die Akzeptanz der Empfehlungen und Anregungen des Deutschen Corporate Governance Kodex. In: Der Betrieb, 2010 (63. Jg.), S. 853-861 (mit Axel v. Werder).
  29. Forms and Effects of Shareholder Activism. In: Corporate Governance: An International Review, 2010 (18. Jg.), S. 253-257 (mit Huimin Chung).
  30. Transparenz als Grundprinzip guter Corporate Governance. In: Forum Wirtschaftsethik, 2010 (18. Jg.), Nr. 3, S. 28-38.
  31. The Concept of the Balanced Company and Its Implications for Corporate Governance. In: Society and Business Review, 2010 (5. Jg.), S. 232-244.
  32. Normierungseffekte der Co-Regulierung von Standards guter Corporate Governance. In: ORDO – Jahrbuch für die Ordnung von Wirtschaft und Gesellschaft, 2011 (62. Jg.), S. 269-295.
  33. Cross-National Perspectives on Ownership and Governance in Family Firms. In: Corporate Governance: An International Review, 2015 (23. Jg.), S. 161-166 (mit Ruth V. Aguilera, Chi-Nien Chung, Gonzalo Jimenez und Sanjay Goel).
  34. Configurations of Capacity for Change in Entrepreneurial Threshold Firms: Imprinting and Strategic Choice Perspectives. In: Journal of Management Studies, 2015 (Vol. 52), S. 506-530 (mit William Q. Judge, Helen Hu, Jonas Gabrielsson et al.).
  35. Corporate Governance and IPO Underpricing in a Cross-National Sample: A Multi-Level Knowledge-Based View. In: Strategic Management Journal, 2015 (36. Jg.), S. 1174-1185 (mit William Q. Judge, Michael A. Witt, Alessandro Zattoni et al).
  36. Board Involvement in the Strategic Decision Making Process: A Comprehensive Review. In: Annals of Corporate Governance, 2017 (2. Jg.), S. 51-169 (mit William Q. Judge).
  37. Corporate Governance Challenges in Emerging Economies. In: Corporate Governance: An International Review, 2017 (25. Jg.), S. 148-154 (mit Seth Armitage, Wenxuan Hou und Subrata Sarkar).
  38. How Does Board Independence Influence IPO Financial Performance? The Moderating Role of the National Business System. In: Journal of World Business, 2017 (52. Jg.), S. 628-639 (mit Alessandro Zattoni, Michael A. Witt, William Q. Judge et al.).
  39. How Do CEO Values Influence IPO Speed? A Conceptual Analysis from the Upper Echelons Perspective. In: Journal of new Business Ventuees, 2020, im Erscheinen

Wissenschaftliche Beiträge in Sammelwerken

  1. Unternehmungsziele und Argumentationsrationalität: Zur fundierten Entscheidung zwischen Shareholder- und Stakeholder-Ansatz. In: Unternehmensethik und die Transformation des Wettbewerbs. Shareholder-Value – Globalisierung – Hyperwettbewerb. Festschrift für Horst Steinmann zum 65. Geburtstag, hrsg. v. Brij Nino Kumar, Margit Osterloh und Georg Schreyögg. Stuttgart: Schäffer-Poeschel, 1999, S. 71-101 (mit Axel v. Werder).
  2. Organisationsmanagement bei Siemens – Gemeinsamkeiten gewährleisten und Eigenständigkeiten ermöglichen. In: Organisationsmanagement. Neuorientierung der Organisationsarbeit, hrsg. v. Erich Frese im Auftrag des Arbeitskreises „Organisation“ der Schmalenbach-Gesellschaft für Betriebswirtschaft e. V. Stuttgart: Schäffer-Poeschel, 2000, S. 143-155 (mit Wolfgang Suske).
  3. Organisation der Unternehmenskommunikation im Internet-Zeitalter. In: E-Organisation. Strategische und organisatorische Herausforderungen des Internet, hrsg. v. Erich Frese und Harald Stöber. Wiesbaden: Gabler, 2002, S. 395-423 (mit Axel v. Werder und Jens Grundei).
  4. Corporate Communications bei Siemens. In: E-Organisation. Strategische und organisatorische Herausforderungen des Internet, hrsg. v. Erich Frese und Harald Stöber. Wiesbaden: Gabler, 2002, S. 481-494 (mit Wolfgang Suske).
  5. Wissen. In: Handwörterbuch Unternehmensführung und Organisation, 4. Aufl., hrsg. v. Georg Schreyögg und Axel v. Werder. Stuttgart: Schäffer-Poeschel, 2004, Sp. 1640-1647.
  6. Center-Organisation bei RWE: Die RWE Systems AG. In: Center-Organisation. Gestaltungskonzepte, Strukturentwicklung und Anwendungsbeispiele, hrsg. v. Axel v. Werder und Harald Stöber. Stuttgart: Schäffer-Poeschel, 2004, S. 133-146 (mit Manfred Hermes und Helmut Brümmer).
  7. Managerial reasoning in takeover battles: The case of Sanofi-Synthélabo and Aventis. In: International Corporate Governance: A Case Study Approach, hrsg. v. Christine A. Mallin. Cheltenham, UK – Northampton, MA: Edward Elgar, 2006, S. 104-141 (mit Axel v. Werder).
  8. Organisations-Controlling bei Bayer. In: Organisations-Controlling. Konzepte und Praxisbeispiele, hrsg. v. Axel v. Werder, Harald Stöber und Jens Grundei. Wiesbaden: Gabler, 2006, S. 153-167 (mit Ludger Becker).
  9. Wissen. In: Wirtschafts-Lexikon. Das Wissen der Betriebswirtschaftslehre. Stuttgart: Schäffer-Poeschel, 2006, S. 6309-6315 (Wiederabdruck des gleichnamigen Beitrags im Handwörterbuch Unternehmensführung und Organisation).
  10. Corporate governance developments in Germany. In: Handbook on International Corporate Governance. Country Analyses, hrsg. v. Christine A. Mallin. Cheltenham, UK – Northampton, MA: Edward Elgar, 2006, S. 28-44 (mit Axel v. Werder).
  11. Wirtschaftskriminalität und Corporate Governance: Zur kriminalpräventiven Wirkung von Prüfungsausschüssen im Rahmen der unternehmerischen Finanzberichterstattung. In: Wirtschaftskriminalität, Institutionenordnung und Ethik, hrsg. v. Albert Löhr und Eckhard Burkatzki. München – Mering: Hampp, 2009, S. 79-101.
  12. Organisationstheoretische Aspekte der Corporate Governance in Familienunternehmen. In: Governance in Familienunternehmen, hrsg. v. Knut Werner Lange und Stefan Leible. Jena: JWV – Jenaer Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft, 2010, S. 47-68.
  13. Ethikkodizes. In: Handbuch Wirtschaftsethik, hrsg. v. Michael S. Aßländer. Stuttgart – Weimar: Metzler, 2011, S. 229-236.
  14. Governance Kodex. In: Handbuch Wirtschaftsethik, hrsg. v. Michael S. Aßländer. Stuttgart – Weimar: Metzler, 2011, S. 268-276.
  15. Corporate governance in Germany: Basic characteristics, recent developments and future perspectives. In: Handbook on International Corporate Governance. Country Analyses, Second Edition, hrsg. v. Christine A. Mallin. Cheltenham, UK – Northampton, MA: Edward Elgar, 2011, S. 36-58 (mit Axel v. Werder).
  16. D&O deductibles as a new standard of responsible governance. In: Corporate Citizenship and New Governance. The Political Role of Corporations, hrsg. v. Peter Koslowski und Ingo Pies. Berlin u. a.: Springer, 2011, S. 147-169.
  17. Corporate Codes of Ethics: Can Punishments Enhance Their Effectiveness? In: Corporate Governance and Business Ethics, hrsg. v. Alexander Brink. Berlin u. a.: Springer, 2011, S. 89-106.
  18. Corporate governance and initial public offerings in Germany. In: Corporate Governance and Initial Public Offerings. An International Perspective, hrsg. v. Alessandro Zattoni und William Q. Judge. Cambridge, UK – New York: Cambridge University Press, 2012, S. 141-166.
  19. Grundlagen der Corporate Governance. In: Allgemeine Betriebswirtschaftslehre. Theorie und Praxis des Wirtschaftens in Unternehmen. 11. Aufl., hrsg. von Marcell Schweitzer und Alexander Baumeister. Berlin: Erich Schmidt, 2015, S. 95-142 (mit Jens Grundei). 
  20. Top Management Team Organization of High-Tech Venture Firms: Structural Arrangements and Their Potential Consequences. In: Handbook of Research on Corporate Governance and Entrepreneurship, hrsg. von Jonas Gabrielsson. Cheltenham, UK – Northampton, MA: Edward Elgar, 2017, S. 84-110.
  21. Training Programmes to Develop the Ethicality of Talents. In: Research Handbook of International Talent Management, hrsg. von Yipeng Liu. Cheltenham, UK – Northampton, MA: Edward Elgar, 2019, S. 318-338 (mit Dominic Kreismann).
  22. Corporate Governance and Business Legitimacy. In: Handbook of Business Legitimacy: Responsibility, Ethics and Society, hrsg. von Jacob Dahl Rendtorff. Berlin et al.: Springer, 2020, im Erscheinen.

Übersichtsreferate und Berichte über den Stand der Forschung

  1. Umsetzung der Empfehlungen und Anregungen des Deutschen Corporate Governance Kodex. Eine empirische Erhebung unter den DAX 30-, MDAX 50- und SDAX 50- Gesellschaften. In: Corporate Governance Report 2005. Vorträge und Diskussionen der 4. Konferenz Deutscher Corporate Governance Kodex, hrsg. von Gerhard Cromme. Stuttgart: Schäffer-Poeschel, 2005, S. 89-97 (mit Axel v. Werder).
  2. Implementation of the recommendations and suggestions of the German Corporate Governance Code. An empirical survey of the DAX 30, MDAX 50 and SDAX 50 companies. In: Corporate Governance Report 2005. Vorträge und Diskussionen der 4. Konferenz Deutscher Corporate Governance Kodex, hrsg. von Gerhard Cromme. Stuttgart: Schäffer-Poeschel, 2005, S. 183-190 (mit Axel v. Werder, englische Übersetzung von 1.).
  3. Phantom Stocks. In: Der Aufsichtsrat, 2006 (3. Jg.), Nr. 5, S. 9. 4.
  4. Umsetzung der Empfehlungen und Anregungen des Deutschen Corporate Governance Kodex. Eine empirische Erhebung der DAX-, MDAX- und SDAX-Gesellschaften. In: Corporate Governance Report 2006. Vorträge und Diskussionen der 5. Konferenz Deutscher Corporate Governance Kodex, hrsg. v. Gerhard Cromme. Stuttgart: Schäffer- Poeschel, 2006, S. 89-99 (mit Axel v. Werder).
  5. Implementation of the recommendations and suggestions of the German Corporate Governance Code. An empirical survey of the DAX, MDAX and SDAX companies. In: Corporate Governance Report 2006. Vorträge und Diskussionen der 5. Konferenz Deutscher Corporate Governance Kodex, hrsg. v. Gerhard Cromme. Stuttgart: Schäffer- Poeschel, 2006, S. 181-190 (mit Axel v. Werder, englische Übersetzung von 4.).
  6. Änderung des Deutschen Corporate Governance Kodex. In: Status:Recht, 2007 (2. Jg.), S. 212.
  7. Umsetzung der Empfehlungen und Anregungen des Deutschen Corporate Governance Kodex. Eine empirische Erhebung der DAX-, MDAX- und SDAX-Gesellschaften. In: Corporate Governance Report 2007. Vorträge und Diskussionen der 6. Konferenz Deutscher Corporate Governance Kodex, hrsg. v. Gerhard Cromme. Stuttgart: Schäffer- Poeschel, 2007, S. 93-104 (mit Axel v. Werder).
  8. Implementation of the recommendations and suggestions of the German Corporate Governance Code. An empirical survey of the DAX, MDAX and SDAX companies. In: Corporate Governance Report 2007. Vorträge und Diskussionen der 6. Konferenz Deutscher Corporate Governance Kodex, hrsg. v. Gerhard Cromme. Stuttgart: Schäffer- Poeschel, 2007, S. 191-202 (mit Axel v. Werder, englische Übersetzung von 7.).
  9. Der Deutsche Corporate Governance Kodex in der Praxis: Wesentliche Befunde des Kodex Report 2008. In: Corporate Compliance Zeitschrift, 2008 (1. Jg.), Nr. 5, S. V-VI (mit Axel v. Werder).
  10. Umsetzung der Empfehlungen und Anregungen des Deutschen Corporate Governance Kodex. Eine empirische Erhebung der DAX-, MDAX- und SDAX-Gesellschaften. In: Corporate Governance Report 2008. Vorträge und Diskussionen der 7. Konferenz Deutscher Corporate Governance Kodex, hrsg. v. Gerhard Cromme. Stuttgart: Schäffer-Poeschel, 2008, S. 117-127 (mit Axel v. Werder).
  11. Implementation of the recommendations and suggestions of the German Corporate Governance Code. An empirical survey of the DAX, MDAX and SDAX companies. In: Corporate Governance Report 2008. Vorträge und Diskussionen der 7. Konferenz Deutscher Corporate Governance Kodex, hrsg. v. Gerhard Cromme. Stuttgart: Schäffer- Poeschel, 2008, S. 233-243 (mit Axel v. Werder, englische Übersetzung von 10.).
  12. Entscheidungsprozesse im Aufsichtsrat. In: Audit Committee Quarterly, 2010 (8. Jg.), Nr. 2, S. 4-13 (mit Sebastian Barth, Till Jansen, Christian Jünger, Janina Reuter und Jutta Trögel).

Eigenständige Schriften

  1. Entstehung und Befolgung von sozialen Normen. Eine theorieorientierte Übersicht. Diskussionspapier 1997/12 der Wirtschaftswissenschaftlichen Dokumentation der Technischen Universität Berlin (110 Seiten).
  2. Der Grundsatz der sozialen und ethischen Zuträglichkeit als Handlungsmaxime für die Unternehmungsleitung. Begründung der Notwendigkeit und erste Konkretisierungsansätze. Diskussionspapier 1998/08 der Wirtschaftswissenschaftlichen Dokumentation der Technischen Universität Berlin (106 Seiten).
  3. Management Intentionality in Long Lived Companies: A Longitudinal Study of Siemens and AEG. Diskussionspapier 2001/9 der Wirtschaftswissenschaftlichen Dokumentation der Technischen Universität Berlin (mit Axel v. Werder, Stephan Bültel und Jens Grundei, 43 Seiten).
  4. Der Deutsche Corporate Governance Kodex: Zwecksetzungen und Wirkungsprognosen. Diskussionspapier 2002/8 der Wirtschaftswissenschaftlichen Dokumentation der Technischen Universität Berlin (58 Seiten).
  5. Zu den Regulierungswirkungen des Deutschen Corporate Governance Kodex. Diskussionspapier 2003/10 der Wirtschaftswissenschaftlichen Dokumentation der Technischen Universität Berlin (mit Axel v. Werder, 36 Seiten).
  6. Boardroom-Studie 2012. Bestandsaufnahme zur Lage und Weiterentwicklung der Corporate Governance in Deutschland. Studie in Zusammenarbeit mit der Heads! GmbH & Co. KG, London – München – Zürich (116 Seiten).

Rezensionen

  1. Leisinger, K. M.: Unternehmensethik. Globale Verantwortung und modernes Management, München: Beck, 1997. In: management revue, 1998 (9. Jg.), S. 178-182.
  2. Summer, L.: Der unternehmensethische Begriff der „Verantwortung“. Eine Grundlegung im Anschluß an Jonas, Kant und Habermas, Wiesbaden: Gabler/DUV, 1998. In: management revue, 1999 (10. Jg.), S. 102-106.
  3. Mintzberg, H./Ahlstrand, B./Lampel, J.: Strategy Safari. Eine Reise durch die Wildnis des strategischen Managements, Wien: Ueberreuter, 1999. In: management revue, 1999 (10. Jg.), S. 243-245. 
  4. Lüer, C. U.: Kognition und Strategie. Zur konstruktiven Basis des Strategischen Managements, Wiesbaden: Gabler/DUV, 1998. In: management revue, 2000 (11. Jg.), S. 10-14.
  5. Grabner-Kräuter, S.: Die Ethisierung des Unternehmens. Ein Beitrag zum wirtschaftsethischen Diskurs, Wiesbaden: Gabler/DUV, 1998. In: management revue, 2000 (11. Jg.), S. 24-27.
  6. Maclagan, P.: Management and Morality. A Developmental Perspective, London u. a.: Sage, 1998. In: management revue, 2000 (11. Jg.), S. 99-103.
  7. Niedermaier, O.: Diskurse und Strategien in Organisationen. Ein Beitrag zu einer prozeßorientierten Theorie der strategischen Führung, Wiesbaden: Gabler/DUV, 1998. In: management revue, 2000 (11. Jg.), S. 110-115.
  8. Riahi-Belkaoui, A.: Corporate Social Awareness and Financial Outcomes, Westport, CT – London: Quorum, 1999. In: management revue, 2000 (11. Jg.), S. 188-190.
  9. Mitroff, I. I./Denton, E. A.: A Spiritual Audit of Corporate America. A Hard Look at Spirituality, Religion, and Values in the Workplace, San Francisco: Jossey-Bass, 1999. In: management revue, 2000 (11. Jg.), S. 257-263.
  10. Gronstedt, A.: The Customer Century. Lessons from World-Class Companies in Integrated Marketing and Communications, New York – London: Routledge, 2000. In: management revue, 2001 (12. Jg.), S. 27-29.
  11. Pava, M. L.: The Search for Meaning in Organizations. Seven Practical Questions for Ethical Managers, Westport, CT – London: Quorum, 1999. In: management revue, 2001 (12. Jg.), S. 59-64.
  12. Mazza, C.: Claim, Intent, and Persuasion. Organizational Legitimacy and the Rhetoric of Corporate Mission Statements, Boston, MA – Dordrecht – London: Kluwer, 1999. In: management revue, 2001 (12. Jg.), S. 163-167.
  13. Freeman, R. E./Pierce, J./Dodd, R.: Environmentalism and the New Logic of Business. How Firms Can Be Profitable and Leave Our Children a Living Planet, New York: Oxford University Press, 2000. In: management revue, 2001 (12. Jg.), S. 172-175.
  14. Sethi, S. P./Williams, O. F.: Economic Imperatives and Ethical Values in Global Business. The South African Experience and International Codes Today, Boston, MA – Dordrecht – London: Kluwer, 2000. In: management revue, 2001 (12. Jg.), S. 245-247.
  15. Margolis, J. D./Walsh, J. P.: People and Profits? The Search for a Link Between a Company’s Social and Financial Performance, Mahwah, NJ – London: Lawrence Erlbaum, 2001. In: management revue, 2001 (12. Jg.), S. 320-321.
  16. Fort, T. L.: Ethics and Governance. Business as Mediating Institution, Oxford u. a.: Oxford University Press, 2001. In: management revue, 2002 (13. Jg.), S. 41-44.
  17. Lawler, E. E., III/Mohrman, S. A./Benson, G.: Organizing for High Performance. Employee Involvement, TQM, Reengineering, and Knowledge Management in the Fortune 1000. The CEO Report, San Francisco: Jossey-Bass, 2001. In: management revue, 2002 (13. Jg.), S. 97-99.
  18. Badaracco, J. L., Jr.: Leading Quietly. An Unorthodox Guide to Doing the Right Thing, Boston, MA: Harvard Business School Press, 2002. In: management revue, 2002 (13. Jg.), S. 238-241.
  19. Richter, J.: Holding Corporations Accountable: Corporate Conduct, International Codes and Citizen Action, London – New York: Zed Books, 2001. In: management revue, 2002 (13. Jg.), S. 270-273.
  20. Post, J. E./Preston, L. E./Sachs, S.: Redefining the Corporation. Stakeholder Management and Organizational Wealth, Stanford, CA: Stanford University Press, 2002. In: management revue, 2003 (14. Jg.), S. 11-14.

Forschungsschwerpunkte

Corporate Governance (verstanden als Ordnungsrahmen für die Strukturen, Prozesse und Personen der Leitung und Überwachung von Unternehmen)

  • Spitzenverfassung und Organisation der Unternehmensleitung in Gesellschaften unterschiedlicher    Rechtsformen
  • Determinanten und Konsequenzen der Akzeptanz internationaler Standards guter  Unternehmensführung
  • Corporate Governance neu notierter Unternehmen (IPOs)

 

Organization Design (verstanden als die Entwicklung, Beurteilung und Auswahl zweckmäßiger Organisationsformen)

  • Handlungstheoretisch fundierte Untersuchungen über die Strukturalternativen der Führungsorganisation von Unternehmen
  • Verhaltensorientierte Studien über das Zusammenwirken in und zwischen den Verwaltungsorganen von Unternehmen
  • Struktur- und Strategiemaßnahmen zur Steigerung der organisationalen Wandlungsfähigkeit von Unternehmen

Unternehmensethik (verstanden als Begründung und Geltendmachung moralischer Normen in der unternehmerischen Praxis)

  • Norm- und organisationstheoretisch fundierte Untersuchungen zur  Implementierung einer Unternehmensethik
  • Gestaltungsdimensionen und Verhaltenseffekte unternehmensethischer Kodizes
  • Unternehmensethik und gesellschaftliche Verantwortung globaler Unternehmen