Universität Erfurt

Erziehungswissenschaftliche Fakultät

Profil der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät

Erziehungswissenschaftliche Studien und Ausbildung in den Erziehungswissenschaften haben in Erfurt weit zurückliegende Wurzeln. Beginnend mit humanistischen und aufklärerischen Traditionen der Alten Erfurter Universität über die Existenz eines Pädagogischen Institutes und einer Pädagogischen Hochschule am Ort ging die Erziehungswissenschaftliche Fakultät im Jahre 2001 in die wieder gegründete Universität Erfurt als eine starke Säule ein.


Heute verfügt die Erziehungswissenschaftliche Fakultät über die folgenden Fachgebiete

  • Allgemeine Erziehungswissenschaft und Empirische Bildungsforschung
  • Berufspädagogik und Weiterbildung
  • Evangelische Theologie
  • Grundschulpädagogik und Kindheitsforschung (Grundlegung Deutsch, Heimat- und Sachkunde, Kindermedien)
  • Kunst
  • Mathematik
  • Musik
  • Psychologie
  • Schulpädagogik
  • Sonder- und Sozialpädagogik
  • Sport- und Bewegungswissenschaften
  • Technische Wissenschaften und betriebliche Entwicklung.

Die Erziehungswissenschaftliche Fakultät verantwortet eigenständig eine Vielzahl von Studiengängen und wirkt an weiteren maßgeblich mit:

  • Fachgebundene Bachelorstudiengänge Erziehungswissenschaft, Primare und Elementare Bildung, Lehr/Lehr- und Trainingspsychologie, Förderpädagogik, Kunst, Musikvermittlung, Musikerziehung, Sport, Evangelische Religion, Technik
  • Fachwissenschaftliche Masterstudiengänge Erziehungswissenschaft, Sonder- und Integrationspädagogik, Psychologie
  • Master-Studiengänge (MEd) für Grundschule, Regelschule, Berufsbildende Schulen und Förderzentren
  • Fachgebundene Ergänzungs- und Weiterbildende Studiengänge.

Seit 2001 ist es gelungen, die Erziehungswissenschaftliche Fakultät als attraktiven Studien- und Forschungsbereich der Universität Erfurt zu etablieren. Dabei prägen drei Leitideen die Arbeit an der Fakultät: Professionalisierung, Kompetenzentwicklung und Internationalisierung. Stetig steigende Studierendenzahlen, die Anzahl von Promotionen und Habilitationen, die Einwerbung von drittmittelgestützten Forschungsprojekten z. B. durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft oder Bundes- und Thüringer Landesministerien sowie die rege nationale und internationale Publikations- und Vortragstätigkeit drücken die Leistungsfähigkeit und das Ansehen der Fakultät aus. Im Studienjahr 2007/8 studierten 2890 Studierende an der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät, 400 konnte sie als Absolventen aus einem ihrer Studiengänge verabschieden.
Eingebunden in das erklärte Ziel der Reformuniversität Erfurt, die Abschlüsse in konsekutiver BA/MA-Struktur anzubieten, hat die Erziehungswissenschaftliche Fakultät innovative Formen der Lehrerbildung entwickelt. Disziplinäre Bachelor-Studiengänge, die durch ihre Polyvalenz eine Vielzahl beruflicher Orientierungen ermöglichen, werden durch auf Lehrämter vorbereitende Studiengänge ergänzt.
Die Professoren und wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Fakultät arbeiten in angesehenen wissenschaftlichen Gremien und Beratergruppen und pflegen vielfältige Kontakte zu Schulen, Universitäten und Forschungseinrichtungen sowie anderen erziehungswissenschaftlich bedeutsamen Einrichtungen der Region sowie des In- und des Auslandes.

Navigation

Untermenü

Werkzeugkiste

Nutzermenü und Sprachwahl