Aufbau des Programms

Das Auslandssemester im Rahmen des BA 6+1 wird in der Regel im fünften Semester absolviert (in Ausnahmefällen auch in einem späteren Semester). In dieser Zeit sind die ProgrammteilnehmerInnen an der Universität Erfurt beurlaubt. Die an den Partneruniversitäten erbrachten Leistungen gehen normalerweise nicht in die Module des Erfurter Studiums ein, sondern bilden als Gesamtpaket die Grundlage für die internationale Zusatzqualifikation in Romanistischer Literaturwissenschaft im BA-Zeugnis.

Das Studium an der Partneruniversität beinhaltet

1) Einen sprachpraktischen Teil (Spanischkurs).

2) Einen literatur- bzw. kulturwissenschaftlichen Teil.

3) Einen interdisziplinären Teil (nach Möglichkeit im Bereich der jeweiligen Nebenstudienrichtung).

 

Hinweise zum Austausch mit La Plata

Die für das Programm ausgewählten Erfurter Studierenden fahren im hiesigen Wintersemester nach La Plata (das Semester in Argentinien beginnt allerdings schon im August und endet im Dezember!). Im Sommersemester kommen die argentinischen Studierenden nach Erfurt. Der Austausch beinhaltet auch Seminare, an denen die Studierenden beider Universitäten gemeinsam teilnehmen (seminario compartido). 

 

Nähere Informationen können Sie gern per E-Mail oder persönlich im BA 6+1-Büro erfragen.