Dissertation

Ausführliches Exposé (1. Semester):

Skizze der theoretischen Fundierung und methodischen Umsetzung der Dissertation. Auf Basis dieses Exposés wird eine Empfehlung für eine Fortsetzung des Promotionsstudiums ausgesprochen oder eine Nachbesserung angeregt.

Dissertation (2.-6. Semester):

Arbeit am eigenen Forschungsprojekt und Schreiben der Dissertation.

Abschlussvortrag

Vortrag über die Arbeit, Feedback oder Kollegiat:innen, Anregungen für Überarbeitung.

Gemäß Promotionsordnung der Universität Erfurt muss die Arbeit außerdem in einer hochschulöffentlichen, mündlichen Disputation verteidigt werden. Das Promotionsverfahren wird mit der Publikation der Arbeit abgeschlossen.

Veranstaltungen

Kolloquium

Promovend:innen stellen ihre Forschungsarbeiten vor und erhalten Feedback von den Betreuer:innen und den anderen Promovend:innen. Die regelmäßige Teilnahme am Kolloquium ist vorgesehen, das eigene Promotionsvorhaben soll vorgestellt werden. Im Kolloquium werden auch Forschungsprojekte von Mitarbeiter:innen des Seminars vorgestellt.

Akademische Qualifizierung und Weiterbildung

Themen wie Zeit- und Projektmanagement, Drittmittelakquisition, Schreibwerkstatt, Lehre gestalten, Karriereplanung, Stimmbildung und Rhetorik.

Akademische Qualifizierung und Weiterbildung

Thematische Workshops

Veranstaltungen zu theoretischen oder methodischen Themen, die für die aktuellen Kollegiat:innen interessant sind. Im Laufe des Studiums sollen sich die Kollegiat:innen an zwei dieser thematischen Workshops mit eigenen Vorträgen beteiligen; einen davon sollen sie selbst – mit Unterstützung der Sprecher:innen – organisieren. Mindestens ein Workshop soll dabei international ausgerichtet sein.

Weitere Leistungen

Lehrveranstaltungen im BA

Die Promovend:innen entwickeln ein Lehrveranstaltungskonzept für den BA, thematisch angelehnt an das Dissertationsthema; sie erstellen Semesterablaufplan, Prüfungsleistungen und didaktisches Konzept und führen diese Veranstaltung durch.

Auslandsaufenthalt/Forschungsphase

Während der Zeit im Kolleg ist ein Forschungsaufenthalt im nicht-deutschsprachigen Ausland vorgesehen; die Kollegiat:innen suchen dabei eine Universität nach ihren thematischen Präferenzen aus und werden vom Kollegrat in allen Fragen unterstützt.

Paper/Vortragsmanuskript

Die Kollegiat:innen sollen eine Publikation oder ein Full Paper für eine Konferenz vorbereiten und einreichen.