Universität Erfurt

Universität Erfurt

Prof. Dr. Dr. Csaba Földes

Professor für Germanistische Sprachwissenschaft an der Philosophischen Fakultät

Csaba Földes absolvierte die Fächer Germanistik, Slawistik und Allgemeine Sprachwissenschaft an der Universität Debrecen (Ungarn). Zusätzlich erhielt er Studienstipendien in Leipzig, Berlin (HUB), Odessa (Ukraine) und Moskau. Die Promotion in Allgemeiner Sprachwissenschaft erfolgte 1983 in Debrecen, in Germanistischer/Kontrastiver Linguistik in Jena. 1997 wurde Professor Földes habilitiert, 2008  Doktor der Ungarischen Akademie der Wissenschaften. Seit 2010 ist Csaba Földes Präsident des Mitteleuropäischen Germanistenverbandes (MGV). Nach Tätigkeiten als Hochschullehrer in Szeged (H), Veszprém (H), Komárno (SK), München und Wien (A) folgte Földes dem Ruf nach Erfurt und hat seit 2012 die Professur (W3) für Germanistische Sprachwissenschaft in Erfurt inne. 2013 wird ihm durch die Anatolij-Omelchenko-Theaterhochschule in Wolgograd/Russland die Ehrendoktorwürde verliehen. 

Forschung

Zu den Forschungsinteressen von Csaba Földes zählen die Bereiche deutsche Gegenwartssprache (vor allem Lexikologie/Lexikographie und Phraseologie), interkulturelle Linguistik (Zwei- und Mehrsprachigkeit, sprachliche Interkulturalität, interkulturelle Kommunikation), angewandte germanistische Linguistik (Kontaktlinguistik, Soziolinguistik, Sprachenpolitik), Deutsch als Minderheitensprache (Variationslinguistik, Sprachinselforschung) und Deutsch als Fremdsprache.

Lehre

In der Lehre bietet Csaba Földes germanistische und sprachwissenschaftliche Lehrveranstaltungen zu den Themenschwerpunkten Sprachsystem und Sprachgebrauch, Deutscher Wortschatz, Idiomatik des Deutschen, Sprache und Kultur, Zwei- und Mehrsprachigkeit, Sprachenpolitik, Entwicklungstendenzen der deutschen Gegenwartssprache, Deutsch als Minderheitensprache in Europa u.a. an.

Ausgewählte Publikationen

  • Interkulturelle Kommunikation: Positionen zu Forschungsfragen, Methoden und Perspektiven. Veszprém: Universitätsverlag/Wien: Praesens 2007 (Studia Germanica Universitatis Vesprimiensis, Suppl.; 7).
  • Kontaktdeutsch: Zur Theorie eines Varietätentyps unter transkulturellen Bedingungen von Mehrsprachigkeit. Tübingen: Gunter Narr Verlag 2005.
  • Interkulturelle Linguistik. Vorüberlegungen zu Konzepten, Problemen und Desiderata. Veszprém: Universitätsverlag/Wien: Praesens 2003 (Studia Germanica Universitatis Vesprimiensis, Suppl.; 1).
  • Deutsche Phraseologie kontrastiv: Intra- und interlinguale Zugänge. Heidelberg: Julius Groos Verlag 1996 (Deutsch im Kontrast; Bd. 15).
  • Mehrsprachigkeit, Sprachenkontakt und Sprachenmischung. Flensburg: Univ. 1996 (Flensburger Papiere zur Mehrsprachigkeit und Kulturenvielfalt im Unterricht; 14/15).

Navigation

Werkzeugkiste

Nutzermenü und Sprachwahl