Universität Erfurt

Erfurter RaumZeit-Forschung

Erfurter RaumZeit-Forschung

For the English version of this page, please use the language menu in the top right corner.

Aushang - Postdoc-Stelle im West-Projekt

An der Philosophischen Fakultät der Universität Erfurt ist zum 01.11.2018 und bis zum 31.01.2021 im Rahmen des Forschungsverbundes „Was ist westlich am Westen? Raum-zeitliches Aneignen und Ordnen der Welt von der Neuzeit an (Europa, Amerika)“ folgende Stelle im Umfang von bis zu 40 Wochenstunden zu besetzen.

Ausschreibung als Download

Bevorstehender Workshop: "Asymptoten des Unaussprechlichen" – Aisthetische Erfahrung in kollektiven religiösen Praktiken"

Vom 8.-9. Juni 2018 findet in der kleinen Synagoge Erfurt der Workshop "Asymptoten des Unaussprechlichen – Aisthetische  Erfahrung in kollektiven religiösen Praktiken" statt. Die Initiatoren sind Katharina Waldner und Isabella Schwaderer, Mitglieder der Erfurter RaumZeit-Forschung. Förderung erhielt er durch den Schwerpunkt Religion der Universität Erfurt und den Evangelischen Hochschulbeirat. 

Flyer als Download

Aushang als Download

Ansprechpartner/Kontakt:

Katharina Waldner
Katharina.waldner@uni-erfurt.de

Isabella Schwaderer
Isabella.schwaderer@uni-erfurt.de

Neues aus der Arbeitsgruppe

Mitglieder der Erfurter RaumZeit-Forschung haben gut 420.000 Euro für das Forschungsprojekt "Was ist westlich am Westen? Raum-zeitliches Aneignen und Ordnen der Welt von der Neuzeit an (Europa, Amerika)" eingeworben. Die Universität Erfurt unterstützt das Projekt mit der Ausschreibung eines Promotionsstipendiums. Die zugehörige Pressemitteilung finden Sie hier.

 

Im Sommer 2017 hat die Universität Erfurt die ERZ nach einem uni-weiten Auswahlverfahren als eine von vier universitären Forschungsgruppen und damit als eine der zentralen Forschungsakteure der UE anerkannt. Weiter zum Profil und zu den Forschungsakteuren der UE.

NEUERSCHEINUNGEN:

Der dritte Band der Reihe "Spatio Temporality. Practices-Concepts-Media" ist bei de Gruyter erschienen: Sebastian Dorsch & Jutta Vinzent (Hrsg.): SpatioTemporalities on the Line. Berlin/Boston: de Gruyter, 2017.

Inhaltsverzeichnis als Download

Link zum Verlag

Weitere Informationen

 

 

Der erste Band unserer Reihe "SpatioTemporality. Practices-Concepts-Media" ist bei de Gruyter erschienen: Holt Meyer, Susanne Rau und Katharina Waldner (Hrsg.): SpaceTime of the Imperial. Berlin/Boston: de Gruyter, 2017.

Inhaltsverzeichnis als Download

Link zum Verlag

weitere Informationen

Beiträge für die Reihe "SpatioTemporality / RaumZeitlichkeit"

Für die Reihe "SpatioTemporality / RaumZeitlichkeit" steht es Forscher*innen offen, Beiträge einzureichen. Das Ziel der Reihe ist ein interdisziplinärer wissenschaftlicher Austausch, der sich auf Praktiken und Konzepte der zweifachen Perspektive von Raum und Zeit bezieht und sich an aktuellen theoretischen Ansätzen orientiert. Dabei werden Räumlichkeit und Zeitlichkeit als Konstrukte behandelt, die in historischen und gegenwärtigen Kontexten in einer untrennbaren Korrelation zueinander stehen.

Submission Guidelines als Download

Das Projekt

Die seit 2011 bestehende Arbeitsgruppe "Erfurter RaumZeit Forschung" hat sich mit der Erarbeitung eines Konzeptpapiers nun einen festeren Rahmen gegeben. Konzeptionell wird davon ausgegangen, dass Räumlichkeit und Zeitlichkeit in ihrer Konstruiertheit lebens- und alltagsweltlich nicht voneinander zu trennen sind. Es geht demnach nicht nur darum, wie Raum und Zeit konzeptionell und ideengeschichtlich betrachtet werden, sondern wie mit Raum und Zeit auf einer praxeologischen Ebene umgegangen wird bzw. umgegangen worden ist.

Neben diversen Einzelprojekten arbeitet die ERZ derzeit zentral an folgenden vier Forschungsbereichen: Theorien und Theoretiker*innen der RaumZeitlichkeit, RaumZeitlichkeiten des Politischen, Ästhetik und RaumZeitlichkeit, Wissen und RaumZeitlichkeit sowie RaumZeitlichkeiten des Religiösen

Weitere interessierte Kolleginnen & Kollegen sowie institutionelle Kooperationspartner sind herzlich eingeladen.

Nikolas Ender, letzte Änderung: 16.05.2018

Navigation

Werkzeugkiste

Nutzermenü und Sprachwahl