Aufbau des Studiums

Überblick

Die viersemestrige Regelstudienzeit des Master-Studiengangs "Gesundheitskommunikation" umfasst eine dreisemestrige Studienphase und ein Semester zur Erstellung der Master-Arbeit. In einem Praktikum sollen Kontakte und Erfahrungen mit der Praxis vertieft werden. Partner aus der Gesundheitspolitik, Gesundheitsberichterstattung, Gesundheitskommunikation und Gesundheitswirtschaft bereichern das Lehrangebot und bieten Reibungspunkte für eigene Erfahrungen, Praktika und Master-Arbeiten.

Das Lehrangebot gliedert sich in Module aus dem Pflichtbereich, dem Wahlpflichtbereich und dem Wahlbereich.

Prüfungsordnung des Master-Studiengangs Gesundheitskommunikation

Module

Pflichtbereich

  • Einführung in die Medien- und Kommunikationswissenschaft oder Einführung in die Psychologie (je nach Vorerfahrung)
  • Grundlagen und Theorien der Gesundheitskommunikation
  • Statistik
  • Empirische Methoden

Wahlpflichtbereich (1 aus 2)

  • Medizinische Grundlagen von Gesundheit
  • Einführung in Public Health

Wahlbereich (3 aus 7)

  • Verhaltensveränderung und Gesundheitsförderung
  • Sozialwissenschaftliche Erklärung individuellen Verhaltens
  • Psychologische Erklärung individuellen Verhaltens
  • Öffentliche Kommunikation
  • Interpersonale und Organisationskommunikation
  • Ethik und Moral
  • Medizinische Grundlagen von Gesundheit oder Einführung in Public Health (wenn nicht im Wahlpflichtbereich belegt)