Universität Erfurt

Professur Orthodoxes Christentum

Professur Orthodoxes Christentum

International Conference: Orthodox Christian Political Theologies: History, Development, Specificities, Contextualisation 26. - 28. April 2018 Mainz

The international conference »Orthodox Christian Political Theologies: History, Development, Specificities, Contextualisation«, organised by Vasilios N. Makrides (Erfurt, University) and Mihai-D. Grigore (IEG), brings together experts on the topic from Germany and abroad. It aims at filling a research gap by examining Orthodox political theologies from a systematic, interdisciplinary and broader perspective. The focus is on the historical evolvement of political theological discourses in Orthodox Christianity across time, from the fourth century until today. The conference will be also examining the historical background of Orthodox political theologies and their numerous forms, considering and analysing the specific parameters and factors that shaped them across time. The contributors attempt to locate and critically evaluate the reasons accounting for the specificities and particularities of Orthodox political theologies across history, as well as to contextualise the entire issue, first by comparing Orthodox with Western Christian political theologies, and second by looking at forms of political theologies in other contexts – beyond Christianity and the West.

 Conference Programm

Aktuelles

 Neuerscheinungen in der Reihe Erfurter Studien zur Kulturgeschichte des Orthodoxen Christentums

In fünfzehnter Ausgabe der Schriftenreihe ist ein Band von Isabella Schwaderer erschienen. Die Darstellung stellt erstmalig, den prominenten zeitgenössischen griechischen Denker Stelios Ramfos vor. In über vier Jahrzehnten produktiver Tätigkeit erstreckten sich seine Themen von einer neuen Lektüre Platons aus orthodoxer Sicht über byzantinische Spiritualität, christlich-orthodoxe Religionsphilosophie und neugriechische Literatur und Sprache bis hin zu einer zuweilen polemischen Auseinandersetzung mit dem Weg Griechenlands in die Moderne.

Platonisches Erbe, Byzanz, Orthodoxie und die Modernisierung Griechenlands Schwerpunkte des kulturphilosophischen Werkes von Stelios Ramfos

 

In vierzehnter Ausgabe der Schriftenreihe ist ein Band von Alexander Ponomariov erschienen. Die Studie setzt sich mit der Eigenverortung der Russisch Orthodoxen Kirche innerhalb der postsowjetischen Ära auseinander. Sie greift hierbei verschiedene kulturelle Positionierungen der Kirche im Kontext der Moderne auf und verortet jene als wichtige Akteurin der öffentlichen Sphäre, welche eine eigene "russisch-orthodoxe" Moderne vertritt.

Felix Bader, letzte Änderung: 4.05.2018

Navigation

Werkzeugkiste

Nutzermenü und Sprachwahl