Universität Erfurt

Professur Orthodoxes Christentum

Professur Orthodoxes Christentum

Aktuelles

 Neuerscheinungen in der Reihe Erfurter Studien zur Kulturgeschichte des Orthodoxen Christentums

In sechzehnter Ausgabe der Schriftenreihe ist ein Band von Georgios Trantas erschienen. Die Studie untersucht und vergleicht, aus Perspektive der Religionswissenschaft und der Internationalen Beziehungen, das Verhalten und die Rhetorik der orthodoxen Kirchen von Griechenland und Zypern in Bezug auf den "Europäisierungsprozess".

 

Being and Belonging A Comparative Examination of the Greek and Cypriot Orthodox Churches’ Attitudes to ‹Europeanisation› in Early 21st Century.

 

In fünfzehnter Ausgabe der Schriftenreihe ist ein Band von Isabella Schwaderer erschienen. Die Darstellung stellt erstmalig, den prominenten zeitgenössischen griechischen Denker Stelios Ramfos vor. In über vier Jahrzehnten produktiver Tätigkeit erstreckten sich seine Themen von einer neuen Lektüre Platons aus orthodoxer Sicht über byzantinische Spiritualität, christlich-orthodoxe Religionsphilosophie und neugriechische Literatur und Sprache bis hin zu einer zuweilen polemischen Auseinandersetzung mit dem Weg Griechenlands in die Moderne.

Platonisches Erbe, Byzanz, Orthodoxie und die Modernisierung Griechenlands Schwerpunkte des kulturphilosophischen Werkes von Stelios Ramfos

Felix Bader, letzte Änderung: 8.10.2018

Navigation

Werkzeugkiste

Nutzermenü und Sprachwahl