Profil

Wir beschäftigen uns mit der Geschichte Europas und seiner weltregionalen Verflechtungen im 20. Jahrhundert. Unsere Schwerpunkte liegen auf der Geschichte des Nationalsozialismus und der beiden deutschen Staaten nach 1945, sowie auf der Migrations- und Kolonialgeschichte im globalen Kontext.  Methodisch knüpfen wir dabei unter anderem an die in Erfurt etablierte Tradition der Alltagsgeschichte an, die sich in Zeitzeugenprojekten und in neuen Formen von Citizen Science widerspiegelt. Außerdem interessiert uns, wie historisches Denken gelehrt und gelernt werden kann. An der Schnittstelle zwischen Geschichtswissenschaft und Geschichtsdidaktik steht die Public History, die vergangene und gegenwärtige Formen von Geschichte in der Öffentlichkeit untersucht.

Professur

Inhaberin der Professur für Neuere und Zeitgeschichte und Geschichtsdidaktik
(Historisches Seminar)
Lehrgebäude 4 / Raum 118
Sprechzeiten
Mittwoch 11.00-12.30 Uhr und nach Vereinbarung
zur Profilseite

Sekretariat

Monika Leetz
Sekretariat der Professur für Neuere und Zeitgeschichte und Geschichtsdidaktik
(Historisches Seminar)
Lehrgebäude 4 / Raum 130
Sprechzeiten
nach Vereinbarung