Universität Erfurt

Kommunikationswissenschaft

Prof. Dr. Kai Hafez

Kommunikationswissenschaft mit Schwerpunkt Vergleichende Analyse von Mediensystemen/Kommunikationskulturen


Universität Erfurt
Philosophische Fakultät
Seminar für Medien- und Kommunikationswissenschaft
Nordhäuser Str. 63
99089 Erfurt

Lehrgebäude 4/Raum 201
Telefon: 0361 / 737 41 51
Sprechstunde: Mi 13-14
E-Mail: kai.hafez(at)uni-erfurt.de

Lebenslauf

  • Geboren 1964, Bielefeld
  • seit 2003 Professor an der Universität Erfurt, Professur Kommunikationswissenschaft mit Schwerpunkt für Vergleichende Analyse von Mediensystemen/Kommunikationskulturen
  • 1985-1994 Studium der Politikwissenschaft, Neueren Geschichte, Journalistik, Islamwissenschaft (Hamburg und Georgetown Univ./Washington D.C.)
  • 1995-2002 wissenschaftlicher Mitarbeiter des Deutschen Orient-Instituts, Hamburg (2001-2002 Senior Research Fellow)
  • 2001 Habilitation und Lehrbefugnis im Fach Politikwissenschaft
  • 2002-2009 zugl. Gastprofessor am Institut für Soziologie der Universität Bern, Schweiz
  • 2005 zugl. Visiting Fellow der University of Cambridge
  • 2005/6 zugl. Senior Associate Fellow der University of Oxford
  • 2007 zugl. Dozent an der Hamburg Media School
  • 2010/11 zugl. Visiting Fellow der American University in Cairo
    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
  • Forschungsschwerpunkte: 1) Kommunikationswissenschaft: Theorie der Auslandsberichterstattung (Globalisierungstheorie); kulturvergleichende Medienethik; Kommunikation Islam/Westen; Medien im Nahen Osten; Medien und Einwanderung; 2) Politikwissenschaft: politische Beziehungen Westen/islamische Welt; Vergleich politische Kulturen Islam/Westen; Islam/Muslime im Westen (Islamophobie)
  • Herausgeber diverser Buchreihen und Mitglied in Advisory Boards zahlreicher internationaler  Fachzeitschriften
  • Freier Autor: Artikel und Interviews für u.a. ARD, ZDF, RTL, NDR-TV, MDR-TV, HR-TV, WDR-TV, BR-TV, Deutschlandfunk, Deutschlandradio, FOCUS, Süddeutsche Zeitung, Frankfurter Allgemeine Zeitung, Frankfurter Rundschau, die tageszeitung, Thüringer Allgemeine, Die Zeit
  • seit 1995 Leiter von Forschungsprojekten für: Volkswagen-Stiftung, DFG, Zeit-Stiftung, Presse- und Informationsamt der Bundesregierung, Deutsche Welle, Heinrich-Böll-Stiftung, Bertelsmann-Stiftung, Goethe-Institut, BMBF/Orient-Institut Beirut
  • 1996-2005 freier wissenschaftlicher Berater des Auswärtigen Amtes und des Bundespresseamtes
  • 1999 Leiter der Konferenz "Juden und Muslime in Deutschland" mit den Zentralräten von Juden und Muslimen in Deutschland
  • 2001 Leiter der Konferenz Medienethik im islamisch-westlichen Kontext unter Schirmherrschaft des Bundespräsidenten in Schloss Bellevue
  • seit 2004 studentische Exkursionen mit Unterstützung des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD): Ägypten 2004, Kambodscha 2007, Indonesien 2015
  • 2006-2009 Mitglied der AG Wirtschaft nd Medien der Deutschen Islam Konferenz, Bundesministerium des Inneren
  • seit 2007 Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat des Instituts für Medienpolitik, Berlin
  • 2011 Laudator für Sihem Bensedrine, Journalistenpreis des Ibn Rushd Fund
  • 2011/12 Beratung Volkswagen-Stiftung, Forschungsförderung arabische Transformationen
  • seit 2012 Mitglied im wissenschaftlichen Beirat des Avicenna-Studienwerks
  • seit 2012 Mitglied im Senatsausschuss "Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit" der Universität Erfurt
  • seit 2016 Mitglied im Rat für Migration
  • wiss. Gutachter für die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG), den Schweizer Nationalfonds (SNF), den Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD), das Goethe Institut und viele andere Einrichtungen

Mehr Informationen unter www.journalism-islam.de

 

Nach oben

Navigation

Werkzeugkiste

Nutzermenü und Sprachwahl