Studiensystem der Universität Erfurt

Austauschprogramm

Bevor Sie Ihr Austauschstudium beginnen, sollten Sie sich mit dem Studiensystem der Universität Erfurt vertraut machen. Auch wenn Sie als Austauschstudent Kurse aller Fakultäten, mit wenigen Ausnahmen, besuchen können, wird sich das Studiensystem Ihrer Heimathochschule von dem der Universität Erfurt unterscheiden. Das Team des Internationalen Büros begleitet Sie in allen Phasen Ihrer Mobilität (Bewerbung, Anreise, Aufenthalt, Abreise, Senden des Transcript of Records). Sie können Ihre Fragen jederzeit per E-Mail an den Incoming Student Advisor stellen.  

Kurswahl: Learning Agreement (Erasmus+)

Studierende arbeiten mit Laptops, Universität Erfurt

Im Learning Agreement wird vereinbart, welche Lehrveranstaltungen Sie in Erfurt besuchen werden und dass Ihnen die in Erfurt erbrachten Studienleistungen an Ihrer Heimathochschule anerkannt werden. Das Formular für das Learning Agreement erhalten Sie von Ihrer Heimathochschule. 

To Do VOR der Anreise:

  • im Vorlesungsverzeichnis der Uni Erfurt Kurse raussuchen (Sie können vorübergehend das Verzeichnis vorheriger Semester nutzen, falls das VVZ Ihres Startsemesters noch nicht online ist) & Kurswahl mit ECTS-KoordinatorIn an Heimatuniversität absprechen
  • Kurse in Learning Agreement eintragen und von KoordinatorIn (Heimatuni und Gastuni) unterschreiben lassen

To Do NACH der Anreise:

  • falls sich Lehrveranstaltungsangebot geändert hat, Learning Agreement anpassen (das Formular ist dem Original Learning Agreement normalerweise beigefügt)
  • Änderungen am Learning Agreement erneut unterschreiben lassen

Kurswahl: Vorlesungsverzeichnis

Hoersaal 1 KIZ Uni Erfurt

Das Vorlesungsverzeichnis erscheint in der Regel zwei Monate vor Beginn des jeweiligen Semesters. Auf der Website finden Sie auch die Verzeichnisse der vorangegangenen Semester, die Sie zur Orientierung heranziehen können, bis das aktuelle Verzeichnis erscheint.

Englischsprachige Lehrveranstaltungen finden Sie ebenfalls im Vorlesungsverzeichnis (Taught in English).

Sprachkurse, z.B. Lehrveranstaltungen in Deutsch als Fremdsprache (DaF), finden Sie unter Lehrveranstaltungen nach Prüfungsordnungen | Zusätzliches Sprachstudium (ZS).

Bitte beachten Sie, dass Kapazizäten in den Kursen begrenzt sein können. Auch wenn Ihre Kurse im Learning Agreement vereinbart sind, kann es passieren, dass Sie Ihre Kurswahl noch einmal ändern müssen. 

Leistungspunkte/ECTS

Fragezeichen ist auf Tafel gemalt

An der Universität Erfurt wird das European Credit Transfer and Accumulation System (ECTS) angewandt. Das ECTS sieht ein Pensum von 30 Leistungspunkten pro Semester vor.

1 ECTS = 1 Leistungspunkt30 Stunden Arbeitsaufwand (Teilnahme,  Vorbereitung, Prüfungsleistungen, etc)

Wir empfehlen Austauschstudierenden, immer in Absprache mit Ihrer Heimatuniversität, pro Semester einen moderateren Arbeitsaufwand von 24 ECTS zu planen. Das entspricht ca. 2-4 Kursen in den Studienrichtungen ihrer Wahl und 2-4 Kursen in Deutsch als Fremdsprache - Austauschstudierende können auch Leistungspunkte in den studienbegleitenden Deutschkursen des Sprachenzentrums erwerben.

Bitte besprechen Sie mit dem für Sie zuständigen Koordinator an Ihrer Heimathochschule, welches Pensum Sie wählen sollen, und ob Ihnen Deutschkurse angerechnet werden. Bei Fragen zum Leistungspunkte- und Prüfungssystem hilft Ihnen Ihr akademischer Mentor der Universität Erfurt.

Lehrveranstaltungstypen

Vorlesung (V)

Vortragsveranstaltungen ("Lesungen") durch einen Lehrenden. Die Vorlesung ist die traditionell gebräuchlichste Art der Vermittlung von Wissen durch den Hochschullehrer. Hauptaufgabe der Studierenden ist das Zuhören und Mitschreiben.
 

Seminar (S)

Seminare sind Veranstaltungen mit begrenzter Teilnehmerzahl (Gruppenveranstaltungen). Sie dienen der Vertiefung des Vorlesungsstoffes. Die Wissensaneignung erfolgt in aktiver Form im Rahmen des gemeinsamen Erarbeitens oder Austausches von Arbeitsergebnissen sowie in Diskussionen und Referaten. Seminare können auch als Blockveranstaltung angeboten werden. In diesem Falle spricht man von einem Blockseminar (BS).

Übung (Ü)

Übungen (Ü) sind ebenfalls Gruppenveranstaltungen mit dem Ziel der Vertiefung des Vorlesungsstoffes. Im Mittelpunkt steht das Bearbeiten von Übungsaufgaben. Theoretische Kenntnisse sollen auf praxisnahe spezifische Problemstellungen angewendet werden.

Kolloquien (KO)

Kolloquien können sein:

  • Vortrags- und Diskussionsveranstaltungen zwischen Studenten und Lehrenden über ein vom Studenten vorbereitetes Stoffgebiet;
  • mündliche Prüfungen;
  • wissenschaftliche Diskussionen über spezielle Wissenschaftsthemen

Praktika (PR)

Praktika (PR) sind für alle anwendungsorientierten Studienrichtungen von großer Bedeutung. Sie sollen aber zur Flankierung der berufsfeldorientierenden Ausbildung an der Universität von allen Studierenden der Universität Erfurt absolviert werden. Im Praktikum sollen theoretische Kenntnisse in die Praxis umgesetzt werden bzw. es soll Praxiserfahrung gesammelt werden.

Exkursionen (EX)

Exkursionen (EX) sind wissenschaftliche Arbeitsausflüge (z. B. Besichtigungen, Geländepraktikum). Sie sind in den Fächern nötig, in denen der Unterrichtsgegenstand am Ort untersucht werden muss (z. B. Geschichte).

Sonstige

(in BA-Programmen):

  • Kurs bzw. Lektürekurs
  • Projektseminar
  • Training
  • Tutorium

Notensystem

Notensystem der Universität Erfurt

Die Bewertungsskala ist fünfstufig, d.h. mit Zwischennoten können 10 positive Noten (von 1,0 bis 4,0 = BESTANDEN) und eine negative Note (5,0 = DURCHGEFALLEN) verwendet werden.

1 = sehr gut 
hervorragende Leistung

2 = gut 
eine Leistung, die erheblich über den durchschnittlichen Anforderungen liegt

3 = befriedigend
eine Leistung, die den durchschnittlichen Anforderungen entspricht

4 = ausreichend
eine Leistung, die trotz ihrer Mängel noch den Anforderungen genügt

5 = nicht ausreichend
eine Leistung, die wegen erheblicher Mängel den Anforderungen nicht mehr genügt

Bitte beachten Sie, dass nicht alle Kurse benotet werden. Zu Beginn Ihres Aufenthaltes wird Ihnen erklärt, was Sie beachten müssen, um Noten für Ihre Kurse zu bekommen, falls Ihre Heimatuniversität diese verlangt. 

European Credit Transfer System (ECTS)

ECTS-Bewerbungsskala

A = hervorragend
ausgezeichnete Leistungen und nur wenige unbedeutende Fehler

B = sehr gut 
überdurchschnittliche Leistungen, aber einige Fehler

C = gut
insgesamt gute und solide Arbeit, jedoch mit einigen grundlegenden Fehlern

D = befriedigend
mittelmäßig, jedoch deutliche Mängel

E = ausreichend
die gezeigten Leistungen entsprechen den Mindestanforderungen

FX = nicht bestanden
es sind Verbesserungen erforderlich, bevor die Leistungen anerkannt werden können

F = nicht bestanden
es sind erhebliche Verbesserungen erforderlich

Transfer von Noten der Universität Erfurt in das ECTS-System

Austauschstudierende an der Universität Erfurt können ihre Noten aus den Bachelor-, Master- oder Diplomstudiengängen wie folgt in ECTS-Noten umrechnen. Hierbei handelt es sich lediglich um eine Empfehlung:

Note Uni Erfurt / ECTS-Note

1,0; 1,3 / A
1,7; 2,0 / B
2,3; 2,7; 3,0 / C
3,3 / D
3,7; 4,0 / E
5,0 / F

ECTS Coordinator

Der "Institutional Coordinator" sorgt dafür, dass die ECTS-Prinzipien funktionieren und eingehalten werden, und kümmert sich um die Verbesserung verfahrenstechnischer und praktischer Aspekte des ECTS. "Institutional Coordinator" der Universität Erfurt ist die Leiterin des Internationalen Büros, Manuela Linde.

Manuela Linde
Internationales Büro
Verwaltungsgebäude / Raum 0.35
Telefon: +49(0)361/737-5031
Fax: +49(0)361/737-5039

Mögliche Prüfungsleistungen

  • Klausur
    Schriftliche Prüfungsarbeit unter Aufsicht nach Zeitvorgabe
  • Hausarbeit
    paper (Länge variiert je nach Anzahl der Leistungspunkte zwischen 10 und 25 Seiten)
  • Referat
    Vortrag auf der Grundlage einer schriftlichen Ausarbeitung; das Referat muss in der Regel im Rahmen eines Seminars oder einer Übung mündlich vorgetragen und eventuell mit den übrigen Seminarteilnehmern diskutiert werden
  • Protokoll
    Schriftlicher Bericht über den Ablauf einer bestimmten Lehrveranstaltung und die dabei behandelten Diskussionspunkte unter Einhaltung bestimmter formaler Kriterien
  • Thesenpapier
    Zusammenfassung der wichtigsten Argumente und Ergebnisse einer wissenschaftlichen Arbeit oder Untersuchung; im Gegensatz zu einem Protokoll geht hier die Meinung des Verfassers in die Formulierung ein
  • mündliche Prüfung

Welche Prüfungsleistungen in der jeweiligen Lehrveranstaltung zu erbringen sind um den Kurs zu bestehen, wird vom Dozenten zu Beginn der Lehrveranstaltung bekannt gegeben.

Notenbericht (Transcript of Records)

Ein Dokturhut wird überreicht

Das Transcript of Records listet alle Prüfungsergebnisse Ihrer Kurse (Leistungspunkte, Noten) auf. Nach Semesterende werden in der Abteilung Studium und Lehre alle Transcripts automatisch erstellt. Das Wintersemester endet offiziell am 31.03., das Sommersemester endet am 30.09. eines jeden Jahres. Das Internationale Büro schickt Ihren Notenbericht per E-Mail an Ihre Heimatuniversität, sobald es fertig ist. Bis Sie den offiziellen Notenbericht von uns erhalten, können Sie die Liste selbst in Ihrem ELVIS unter Benutzung Ihres Universitäts-Logins ausdrucken.

Infomaterial

Flyer Welcome to University of Erfurt
Informationen für internationale Gäste und Studierende (EN)
Student Guide
Exchange Student Guide (EN)

Ansprechpartnerin

Sandra Schmidt
Incoming Student Advisor - Zulassung und Betreuung internationaler Austauschstudierender
(Internationales Büro)
Verwaltungsgebäude / Raum 0.34
Sprechzeiten
zurzeit nur nach Vereinbarung