Beirat für Gleichstellungsfragen

Der Beirat für Gleichstellungsfragen berät die Gleichstellungsbeauftragten bei der Durchsetzung der Chancengleichheit von Frauen* und Männern an der Universität Erfurt. Er macht dem Senat alle drei Jahre den Vorschlag für die Wahl der Gleichstellungsbeauftragten und ihrer Stellvertreterin. Dem Beirat gehören lt. Grundordnung folgende stimmberechtigte Mitglieder an:

  • die zentrale Gleichstellungsbeauftragte der Universität (Vorsitz)
  • die Gleichstellungsbeauftragten der Fakultäten und des Max-Weber-Kollegs
  • die gewählten Mitglieder, jeweils zwei Vertreter*innen aus den Gruppen
    • der Hochschullehrenden,
    • der wissenschaftlichen Mitarbeitenden,
    • des wissenschaftsstützenden Personals und
    • der Studierenden.

Außerdem im Beirat:

  • die stellvertretende Gleichstellungsbeauftragte
  • die stellvertretenden Fakultätsgleichstellungsbeauftragten sowie
  • die Mitarbeiter*innen des Gleichstellungs- und Familienbüros.

Eine Vertreter*in aus der Promovierendenvertretung ist berechtigt, mit Antrags- und Rederecht an den Sitzungen teilzunehmen.

Die Amtszeit der gewählten Mitglieder beträgt zwei Jahre, die der Studierenden ein Jahr. Abgestimmt wird innerhalb der jeweiligen Statusgruppe parallel zu den Wahlen zum Senat. Die Wiederwahl ist zulässig. (§ 23 ThürHG, § 18 Absatz GO).

Fakultätsgleichstellungsbeauftragte werden vom Fakultätsrat bzw. dem Kollegrat für die Dauer von zwei Jahren gewählt. Die Wiederwahl ist zulässig. (§ 10 Absatz 5 GO).

Sitzungssaal

Mitglieder

Vorsitz und Geschäftsführung

Name
Funktion
E-Mail
Telefon

Fakultätsgleichstellungsbeauftragte und Stellvertreter*innen

Name
Funktion
E-Mail
Telefon

gewählte Mitglieder der Hochschullehrer*innen

Name
Funktion
E-Mail
Telefon

gewählte Mitglieder der Mitarbeitenden in Technik und Verwaltung

Name
Funktion
E-Mail
Telefon

gewählte Mitglieder der akademischen Mitarbeitenden

Name
Funktion
E-Mail
Telefon

gewählte Mitglieder der Studierenden

Name
Funktion
E-Mail
Telefon