Senatsausschuss für Forschung und Nachwuchsförderung

Senatssaal der Universität Erfurt

 

Der Ausschuss für Forschung und Nachwuchsförderung wird vom Senat eingerichtet und eingesetzt. Er berät den Senat in grundsätzlichen und über eine Fakultät hinausgehenden Angelegenheiten der Forschung und der Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses. Darüber hinaus bereitet er Beschlussfassungen in diesen Bereichen vor, z.B. hinsichtlich der Vergabe von Mitteln der universitätsinternen Forschungs- und Graduiertenförderung.

Amtszeit und Mitglieder

AMTSZEIT
Die Amtszeit der gewählten Mitglieder beträgt drei Jahre (laufende Amtszeit 1.1.2020-30.9.2022), wobei die Amtszeit der gewählten Vertreter*innen aus der Gruppe der Promovierenden ein Jahr beträgt.

MITGLIEDER
Vizepräsident für Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs (Vorsitz)
Prof. Dr. Benedikt Kranemann

Vier Professor*innen, eine/r aus jeder Fakultät sowie ggf. jeweils eine/n professorale/n Stellvertreter*in aus der entsprechenden Fakultät
Prof. Dr. Oliver Himmler, Stellvertreter: Prof. Dr. Oliver Kessler (Stawi)
Dr. Patrick Becker, Stellvertreterin: Prof. Dr. Julia Knop (KTF)
Prof. Dr. Frank Domahs, Stellvertreter: Prof. Dr. Kai Brodersen (Phil)
Prof. Dr. Claudia Steinbrink, Stellvertreterin: N. N. (Ewi)

Ein/e professorale/r Vertreter*in des Max-Weber-Kollegs
Prof. Dr. Markus Vinzent

Ein/e Vertreter*in der ESE
Dr. Benjamin Dreer

Ein/e Vertreter*in der Sprecher*innen der EPPP-Nachwuchskollegs
Prof. Dr. Bettine Menke

Ein/e Vertreter*in der Forschungsbibliothek oder des Forschungszentrums Gotha
Dr. Markus Meumann

Zwei Vertreter*innen aus der Gruppe der akademischen Mitarbeiter/innen
Dr. Nadine Böhme
Dr. Meiling Liu

Zwei Vertreter*innen aus der Gruppe der Promovierenden
Holger Futterleib
Andreas Lederer

Die Leiterin des Referats Forschungs- und Nachwuchsförderung (beratend)
Margrit Elsner


Die Geschäftsführer*innen der vier Fakultäten und des MWK werden als ständige Gäste des Ausschusses eingeladen.

Befangenheitsregeln

Für Antragsstellungen und Fördermaßnahmen werden innerhalb der Universität Gutachten eingeholt. Beratung und Beschlussfassung werden ebenfalls universitätsintern organisiert. Sowohl für die Gutachtenden wie für die Begutachteten müssen diese Verfahren fair und transparent durchgeführt werden. Befangenheiten, die innerhalb einer Universität nie auszuschließen sind, sollen auf ein Minimum reduziert werden. Dazu sollen die Befangenheitsregeln beitragen.

Kontakt

Julia Anijärv
Julia Anijärv
Mitarbeiterin Forschungsförderung | Forschungsservice
(Referat Forschungs- und Nachwuchsförderung)