Neues für Nachwuchswissenschaftler*innen

Schriftzug Neues für Nachwuchswissenschaftler*innen

Hier finden Sie Ankündigungen zu:

  • aktuelle Informationen des zentralen Graduiertenservice,
  • Veranstaltungen und fächerübergreifenden Workshops,
  • Promotionskolloquien | Defensiones sowie
  • externen Förder- und Unterstützungsangeboten.

Darüber hinaus können Sie sich für den Erhalt von Informationen des zentralen Graduiertenservice anmelden.

Informationen des zentralen Graduiertenservice

Hierfinden Sie den aktuellen Newsletter "Informationen des zentralen Graduiertenservice". 

Gerne senden wir Ihnen Informationen des zentralen Graduiertenservice per E-Mail! 

Diese erhalten Sie immer, wenn es Neuigkeiten gibt, zum Beispiel wenn das neue Programm der „Akademischen Qualifizierung und Weiterbildung“ veröffentlicht wird oder wenn Stipendien ausgeschrieben werden. Informationen werden höchstens einmal pro Monat versendet.

Um in den Verteiler aufgenommen zu werden, klicken Sie bitte auf diesen Linkund tragen Ihre E-Mail-Adresse in die Mailingliste ein. Anschließend erhalten Sie eine Nachricht, in welcher Sie Ihre E-Mail-Adresse noch einmal bestätigen müssen.

Sie können sich selbstverständlich jederzeit aus dem Verteiler austragen.

Bitte lesen Sie vor der Anmeldung die Hinweise zum Datenschutz!

Interne Veranstaltungen und fächerübergreifende Workshops

Akademische Personal- und Kompetenzentwicklung

Im Rahmen der Akademischen Personal- und Kompetenzentwicklung werden unter anderem Workshops zu hochschuldidaktischen Themen und zu fächerübergreifenden Schlüsselkompetenzen angeboten. Weitere Informationen finden Sie hier.

careerMe-Mentoringprogramm

Das careerMe-Mentoringprogramm startet zu Beginn des Wintersemesters 2024/25 in die nächste Runde. Mit dem Programm möchte die Universität Erfurt Wissenschaftler*innen in ihrer Karriereplanung und insbesondere auf dem Weg zur unbefristeten Professur bestmöglich unterstützen.

Es wird eine Programmlinie für Postdoktorand*innen und Tenure Track-Professor*innen angeboten und eine Programmlinie für fortgeschrittene Doktorand*innen (mind. 2 Jahre in der Promotion).

Dabei werden die Mentees in ihrer Karriereplanung und -entwicklung ein Jahr lang durch einen Mentor bzw. eine Mentorin unterstützt.

Eine Bewerbung ist bis zum 31.08.2024 möglich.

Wer Interesse daran hat, dabei zu sein, findet unter folgendem Link nähere Informationen und die Möglichkeit zur Bewerbung: www.uni-erfurt.de/go/careerme.

Promotionskolloquien | Defensiones | Disputationes

Im Rahmen der mündlichen Prüfung des Promotionsverfahrens stellt Kiran Latif am 31. Mai 2024 um 13:15 Uhr ihre Dissertation "The Secular in Ulama: The case of Jam'iyyat 'Ulama-i Hind (est. 1919) in British India" zur Diskussion.

Die Teilnahme an der defensio wird per Videokonferenz möglich sein. Um Voranmeldung im Dekanat (dekanat-philfak@uni-erfurt.de) bis spätestens  29. Mai 2024, 18:00 Uhr, wird gebeten, damit Ihnen die Zugangsdaten für die Videokonferenz rechtzeitig zur Verfügung gestellt werden können.

Weitere Informationen entnehmen Sie dem Aushang.

Externe Förder- und Veranstaltungsangebote

Fulbright-Stipendien

Bis zum 1. Juni 2024 können sich deutsche Nachwuchswissenschaftler:innen bei Fulbright Germany für ein Doktorand:innenstipendium bewerben. Die Fulbright-Kommission fördert vier- bis sechsmonatige Forschungsprojekte an einer US-Hochschule oder Forschungsinstitution, die ab dem 1. Januar 2025 angetreten werden.

Das Stipendium finanziert Unterhaltskosten von 1.700 Euro/Monat, die transatlantische Reise und eine Kranken-/Unfallversicherung. Das Fulbright J-1 Visum ist kostenlos und für sonstige Nebenkosten kommt eine Pauschale von 300 Euro auf.

Detaillierte Informationen zum Stipendienprogramm finden Sie auf der Webseite.

Für Rückfragen steht Ihnen Johann Baumgart unter doktoranden@fulbright.de gerne zur Verfügung.

4. Treffen der brasilianischen Wissenschafts- und Innovationsdiaspora in Deutschland

Am 7. Juni veranstaltet die Botschaft von Brasilien in Berlin das 4. Treffen der brasilianischen Wissenschafts- und Innovationsdiaspora in Deutschland. Die Veranstaltung soll die in Deutschland lebenden brasilianischen Forscher*innen aus allen Arbeitsbereichen zusammenbringen, um eine Plattform zu schaffen, auf der sie sich austauschen und gegenseitig unterstützen sowie die Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Brasilien fördern können.

Das brasilianische Ministerium für Wissenschaft, Technologie und Innovation (MCTI), der Think Tank FGV Europe und das Apoena Network (ein Netzwerk brasilianischer Forscher*innen in Deutschland) sind Partner der Veranstaltung.

Weitere Informationen und die Anmeldung finden Sie unter dem unten stehenden Link.

https://4o-encontro-diaspora-BR-DE.eventbrite.de

 

DAAD-Programm "Postdoctoral Researchers International Mobility Experience" (PRIME)

Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) unterstützt mit PRIME die internationale Mobilität in der Postdoktorandenphase und fördert eine 18-monatige Anstellung an einer deutschen Hochschule zur Durchführung eines zwölfmonatigen Auslandsaufenthalts mit anschließender Rückkehrphase in Deutschland. Innerhalb der zwölf Auslandsmonate sind ebenso Aufenthalte in mehreren Ländern oder auch in mehreren wissenschaftlichen Einrichtungen innerhalb eines Landes möglich. Die Förderung beinhaltet neben der Auslandsphase auch eine verpflichtende Rückkehrphase zur anschließenden (Re-)Integration in das deutsche Wissenschaftssystem.

Nächster Bewerbungs-/Auswahlzyklus:

Öffnung des Bewerbungsportals:                Mai 2024
Bewerbungsfrist:                                             31. August 2024
Auswahlergebnis:                                            Anfang März 2025
Förderbeginn:                                                   1. Juni 2025 – 1. November 2025

Weitere Informationen zum Programm: https://www.daad.de/de/studieren-und-forschen-in-deutschland/stipendien-finden/postdoctoral-researchers-international-mobility-experience/

DAAD Stipendienprogramme "Kongressreisen" und "Vortragsreisen"

Seit dem 01. März 2023 bietet der DAAD wieder Förderungen für die Teilnahme an Kongressen und Vorträgen an.

Im Kongressreisenprogramm wird die aktive Kongressteilnahme, im Vortragsreisenprogramm eine Vortragstätigkeit außerhalb von Kongressen und Konferenzen gefördert. Die Ausschreibungen finden Sie unter www.daad.de/kongressreisen und www.daad.de/vortragsreisen.

Bei weiteren Fragen können Sie sich gerne an das DAAD-Infocenter wenden. Sie erreichen unsere Beraterinnen und Berater unter der Tel. 0228-882 180 zu den folgenden Zeiten: Montag bis Donnerstag 9 - 12 Uhr und 14 - 16 Uhr (MESZ), Freitag 9 – 14 Uhr (MESZ), oder via DAAD-Kontaktformular.

"Schreib-Freitag" für Promovierende

Das schreibzentrum.berlin bietet Promovierenden kostenlose Online-Schreibtage an. An jedem 1. Freitag im Monat, von 9:30 – 12:00 Uhr treffen sich Doktorand*innen mit Gleichgesinnten und werden beim Schreiben durch erfahrene Schreib-Coaches mit Hilfe von Moderationstechniken und Schreibübungen unterstützt.

Das Angebot richtet sich dabei an Promovierende aller Fächer und aller Schreibphasen. Der Teilnahmeeinstieg ist dabei individuell jederzeit möglich.

Anmeldung und weitere Informationen zum Angebot finden Sie hier.

DocColloq für Promovierende

Das "DocColloq", das 2018 an der Universität Trier von den wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen Camilla Haake und Natalie Tröller gegründet wurde, ist ein interdisziplinäres Netzwerk für Promovierende aller Fachrichtungen und aller institutioneller Anbindungen.

In regelmäßigen, digitalen Treffen über Zoom werden Promovierende aller Fachrichtungen aus ganz Deutschland zusammengebracht, um den Austausch zwischen Promovierenden und deren Vernetzung untereinander zu fördern und zu stärken. Gerade in Zeiten starker Vereinzelung aufgrund der Corona-Maßnahmen und der Digitalisierung von Lehre und Forschung hat sich dieses Austauschformat als sehr hilfreich erwiesen. Die Erfahrung hat gezeigt, dass Promovierende immer wieder vor den gleichen Problemen stehen, ungeachtet des Faches in dem sie promovieren, so die beiden Gründerinnen. Während der Treffen präsentieren bis zu drei Promovierende in jeweils 15-minütigen Kurzvorträgen ihre aktuelle Forschung. Im Anschluss daran wird gemeinsam diskutiert. 

Eingeladen sind alle Promovierende, unabhängig davon, an welcher Universität oder Hochschule Sie promovieren, von Fachrichtung oder Stand der Promotion, und unabhängig davon, ob Sie Ihre Forschung selbst präsentieren, oder erst einmal nur zuhören möchten!

Interessierte werden gebeten, sich per Mail an doccolloq@uni-trier.de zu registieren. Ein Link für die Zoom-Veranstaltung wird zugesendet.

FAZIT-Stiftung

Die FAZIT-Stiftung ist eine gemeinnützige Verlagsgesellschaft, die durch die Vergabe von Promotionsstipendien sowie Zuschüsse für Druck- und Reisekosten Wissenschaft und Forschung gezielt fördert.

Bewerbungen auf ein zweijähriges Promotionsstipendium sowie auf Druckkosten- und Reisekostenzuschüsse sind jederzeit möglich.

Über weitere Voraussetzungen und einzureichende Unterlagen informiert die Stiftung auf ihrer Webseite: https://www.fazit-stiftung.de/bewerbung.html

Leopoldina-Postdoc-Stipendium

Die Nationale Akademie der Wissenschaften (Leopoldina) vergibt zweijährige Postdoc-Stipendien an promovierte Wissenschaftler*innen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, deren Promotion nicht länger als sieben Jahre zurückliegt, für einen Forschungsaufenthalt im Ausland. Die Stipendienleistung umfasst dabei ein Grundstipendium i.H.v. monatlich 1.750,00 Euro und monatliche Sachmittel i.H.v. 250,00 Euro.

Bewerbungen können laufend eingereicht werden. Vergabeentscheidungen werden dreimal jährlich getroffen.

Weitere Informationen finden Sie unter: https://www.leopoldina.org/foerderung/leopoldina-foerderprogramm/leopoldina-postdoc-stipendium/