Neues für Nachwuchswissenschaftler*innen

Schriftzug Neues für Nachwuchswissenschaftler*innen

Hier finden Sie Ankündigungen zu:

  • aktuelle Informationen des zentralen Graduiertenservice,
  • Veranstaltungen und fächerübergreifenden Workshops,
  • Promotionskolloquien | Defensiones sowie
  • externen Förder- und Unterstützungsangeboten.

Darüber hinaus können Sie sich für den Erhalt von Informationen des zentralen Graduiertenservice anmelden.

Informationen des zentralen Graduiertenservice

Hier finden Sie den aktuellen Newsletter "Informationen des zentralen Graduiertenservice". 

Gerne senden wir Ihnen Informationen des zentralen Graduiertenservice per E-Mail! 

Diese erhalten Sie immer, wenn es Neuigkeiten gibt, zum Beispiel wenn das neue Programm der „Akademischen Qualifizierung und Weiterbildung“ veröffentlicht wird oder wenn Stipendien ausgeschrieben werden. Informationen werden höchstens einmal pro Monat versendet.

Um in den Verteiler aufgenommen zu werden, klicken Sie bitte auf diesen Linkund tragen Ihre E-Mail-Adresse in die Mailingliste ein. Anschließend erhalten Sie eine Nachricht, in welcher Sie Ihre E-Mail-Adresse noch einmal bestätigen müssen.

Sie können sich selbstverständlich jederzeit aus dem Verteiler austragen.

Bitte lesen Sie vor der Anmeldung die Hinweise zum Datenschutz!

Information zur Energiepreispauschale für Promovierende

Auf Anfrage der Universität Erfurt teilte das Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft (TMWWDG) mit, dass alle Promovierenden, die zum 01.12.2022 an einer deutschen Hochschule immatrikuliert waren, die Energiepreispauschale in Höhe von 200 Euro beantragen können.

Im ersten Gesetzentwurf waren die Promovierenden explizit ausgeschlossen; nach einem Änderungsantrag wurde der Absatz gestrichen. Das Gesetz wurde vom Bundestag bereits verabschiedet und soll am 21. Dezember 2022 in Kraft treten. Informationen zur Energiepreispauschale für Studierende (und Promovierende) sind auf der Website des BMBF zu finden.

Auf der Serviceseite zur Energiekrise der Uni Erfurt werden auch zukünftig weitere aktuelle Informationen hierzu bereitgestellt. Derzeit sind jedoch noch keine Details zur Antragstellung bekannt.

Veranstaltungen und fächerübergreifende Workshops

Programm „Akademische Qualifizierung“

Im Rahmen des Programms „Akademische Qualifizierung“ werden unter anderem Workshops zu hochschuldidaktischen Themen und zu fächerübergreifenden Schlüsselkompetenzen angeboten. Weitere Informationen finden Sie hier.

Promotionskolloquien | Defensiones | Disputationes

Bilal Haider Rana stellt am Donnerstag, den 9. Februar 2023, 15:15 Uhr seine Dissertation

Network of the pure: A netnography of Islam critical and Islam defending online communities of Pakistan

zur Diskussion. Bei Interesse an einer Teilnahme finden Sie alle wichtigen Informationen hier.

 

Externe Förder- und Veranstaltungsangebote

13. Kolloquium Nachhaltigkeit "Globale Kllimaneutralität 2050"?

Bereits zum dreizehnten Mal bietet die Stiftung Forum für Verantwortung ein wissenschaftliches Kolloquium zum Thema „Nachhaltigkeit“ an. Als Teilnehmende möchte die Stiftung neben Postgraduierten aller Fachrichtungen (Masterstudierende und Promovierende) auch Bachelor-Studierende ansprechen, die bereits mit der Abschlussarbeit begonnen haben.

Das Kolloquium findet von Donnerstag, 23. bis 25 März 2023 in der Europäischen Akademie Otzenhausen/Saarland statt. Zusammen mit namhaften Expert:innen ist es das Anliegen der Stiftung, über Wege in eine nachhaltige Zukunft zu diskutieren und allen Teilnehmenden einen aktuellen sowie fundierten Stand über Schlüsselthemen der Nachhaltigkeit zu vermitteln.

Die Stiftung übernimmt alle Reise- und Tagungskosten (Unterkunft und Verpflegung). Bewerbungsschluss ist der 26. Februar 2023.

Weitere Informationen zur Ausschreibung und dem Programm des Kolloquiums finden Sie auf der Homepage des Kolloquiums für den wissenschaftlichen Nachwuchs.

Ausschreibung Deutscher Studienpreis 2023 | Körber Stiftung

Nominierungen für den Deutschen Studienpreises 2023 sind wieder möglich. Der Wettbewerb richtet sich an Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler aller Fachrichtungen, die im Jahr 2022 eine exzellente Dissertation von besonderer gesellschaftlicher Bedeutung vorgelegt haben. Mit drei Spitzenpreisen von je 25.000 Euro gehört er zu den höchstdotierten deutschen Nachwuchspreisen.

Einsendeschluss für die aktuelle Ausschreibung ist der 1. März 2023.

Der Deutsche Studienpreis möchten junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler ermutigen, den gesellschaftlichen Wert ihrer Forschung selbstbewusst zu vertreten und in die öffentliche Debatte einzubringen. Mit dem Preis werden deshalb Promovierte ausgezeichnet, die handfeste Ergebnisse vorgelegt haben, die von herausragendem Interesse für die Gesellschaft sind. Schirmherrin des Preises ist die Präsidentin des Deutschen Bundestages Bärbel Bas.

Alle Informationen zur Teilnahme finden Sie hier.

 

"Schreib-Freitag" für Promovierende

Das schreibzentrum.berlin bietet Promovierenden kostenlose Online-Schreibtage an. An jedem 1. Freitag im Monat, von 9:30 – 12:00 Uhr treffen sich Doktorand*innen mit Gleichgesinnten und werden beim Schreiben durch erfahrene Schreib-Coaches mit Hilfe von Moderationstechniken und Schreibübungen unterstützt.

Das Angebot richtet sich dabei an Promovierende aller Fächer und aller Schreibphasen. Der Teilnahmeeinstieg ist dabei individuell jederzeit möglich.

Anmeldung und weitere Informationen zum Angebot finden Sie hier.

DocColloq für Promovierende

Das "DocColloq", das 2018 an der Universität Trier von den wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen Camilla Haake und Natalie Tröller gegründet wurde, ist ein interdisziplinäres Netzwerk für Promovierende aller Fachrichtungen und aller institutioneller Anbindungen.

In regelmäßigen, digitalen Treffen über Zoom werden Promovierende aller Fachrichtungen aus ganz Deutschland zusammengebracht, um den Austausch zwischen Promovierenden und deren Vernetzung untereinander zu fördern und zu stärken. Gerade in Zeiten starker Vereinzelung aufgrund der Corona-Maßnahmen und der Digitalisierung von Lehre und Forschung hat sich dieses Austauschformat als sehr hilfreich erwiesen. Die Erfahrung hat gezeigt, dass Promovierende immer wieder vor den gleichen Problemen stehen, ungeachtet des Faches in dem sie promovieren, so die beiden Gründerinnen. Während der Treffen präsentieren bis zu drei Promovierende in jeweils 15-minütigen Kurzvorträgen ihre aktuelle Forschung. Im Anschluss daran wird gemeinsam diskutiert. 

Eingeladen sind alle Promovierende, unabhängig davon, an welcher Universität oder Hochschule Sie promovieren, von Fachrichtung oder Stand der Promotion, und unabhängig davon, ob Sie Ihre Forschung selbst präsentieren, oder erst einmal nur zuhören möchten!

Interessierte werden gebeten, sich per Mail an doccolloq@uni-trier.de zu registieren. Ein Link für die Zoom-Veranstaltung wird zugesendet.

Online-Studie „Promovieren in Deutschland“

Das LMU Center for Leadership and People Management lädt die Doktorand*innen der Universität Erfurt zur Teilnahme an der Online-Studie „Promovieren in Deutschland“ ein. Mitmachen können alle Doktorand*innen, die aktuell in Deutschland promovieren.

In der Studie beschäftigt sich das LMU Center for Leadership and People Management mit der Frage, welchen Herausforderungen Promovierende ausgesetzt sind und wie die Promotion erfolgreich gemeistert werden kann. Das Hauptziel der Studie ist, ein Arbeitsstressmodell für Doktorand*innen zu entwickeln, das es bisher noch nicht in der Hochschullandschaft gibt.

Hier kommen Sie zur Umfrage.