| Interne Serviceseiten, Hochschule, Personalia

Niklas Radenbach zum neuen Diversitätsbeauftragten gewählt

Niklas Radenbach, Mitarbeiter im Präsidiumsbüro, ist neuer Diversitätsbeauftragter der Universität Erfurt. Der Senat hat ihn auf Vorschlag des Präsidenten, der den Vorsitz des Diversitätsbeirats innehat, für eine Amtszeit von drei Jahren gewählt.

Laut Thüringer Hochschulgesetz (ThürHG, Paragraf 7) vertritt der Diversitätsbeauftragte die Belange aller Mitglieder und Angehörigen der Universität im Bereich Diversität und wirkt in enger Abstimmung mit der Gleichstellungsbeauftragten, der Schwerbehindertenvertretung und der Inklusionsbeauftragen bei der Organisation der Lehr-Studien- und Arbeitsbedingungen für diese mit. Niklas Radenbach hat die Arbeit des Diversitätsbeirats, in dem neben den genannten Akteur*innen die Leiterin des Internationalen Büros wie auch Wissenschaftler*innen und Studierende eng zusammenarbeiten, seit Längerem intensiv begleitet. Diese enge Zusammenarbeit an einer Diversitätsstrategie für die Universität will er gerne in neuer Funktion weiterführen. Bei seiner Vorstellung im Senat betonte er: „Ich finde es wichtig, von einem weiten Verständnis von Diversität auszugehen und den Umgang damit als Querschnittsaufgabe für die gesamte Universität zu begreifen. Es gibt bereits viele wichtige Aktivitäten und Menschen, die sich hier engagiert einbringen. Vernetzt und abgestimmt können wir hier noch Einiges erreichen.“

Eine der in den kommenden Monaten wichtigste Aufgaben wird – in Abstimmung mit allen Beteiligten – die Begleitung und Steuerung des Diversitätsaudits sein, an dem die Universität Erfurt teilnimmt.

Wir wünschen Niklas Radenbach bei der neuen wichtigen Aufgabe viel Erfolg!

Niklas Radenbach
Diversitätsbeauftragter
(Präsidium)
Verwaltungsgebäude / Raum 1.24