18. Jan 2018, 16:56 Uhr - 23. Jan 2018, 19:30 Uhr

Ringvorlesung: „Strategien zur Weltverbesserung“

Veranstaltungsort
Audimax FH Erfurt, Altonaer Str.
Reihe
Ringvorlesung
Veranstalter
FH und Universität Erfurt
Referent(en)
Prof. Dr. Doris Gstach
Publikum
öffentlich

In der nächsten Veranstaltung der gemeinsamen Ringvorlesung von Universität und Fachhochschule Erfurt thematisiert Professorin Dr. Doris Gstach am Dienstag, 23. Januar, „Strategien zur Weltverbesserung. Stadt- und Freiraumplanung 4.0“. Die Referentin ist Professorin für Freiraum- und Landschaftsplanung an der Fachrichtung Stadt- und Raumplanung an der Fachhochschule Erfurt. Ihr Vortrag beginnt 18 Uhr im Audimax der Hochschule, der Eintritt ist frei.

Stadt- und Freiraumer haben ein hohes Ziel: Sie arbeiten an einer nachhaltigen, interessenausgleichenden, dem Gemeinwohl verschriebenen räumlichen Entwicklung. Über raumbezogene Analysen, Abwägungsprozesse zwischen unterschiedlichen Interessenlagen und Vermittlungsarbeit werden Lösungsansätze generiert. Gesellschaftliche Veränderungen und globale Entwicklungen wie der Klimawandel erhöhen die Komplexität und stellen die räumliche Planung vor weitere Herausforderungen. Technologische Innovationen eröffnen vor diesem Hintergrund neue Möglichkeiten in Bezug auf Werkzeuge und Arbeitsweisen. Was die räumliche Planung daraus macht, wird im Vortrag beispielhaft beleuchtet.

Am 30. Januar 2018 geht die Ringvorlesung dann mit zwei Vorträgen weiter. Zunächst thematisiert Dr. Ingmar Kumpmann vom Deutschen Gewerkschaftsbund „Technologie und Strukturwandel“. Anschließend wird Oliver Suchy, Projekt „Arbeit der Zukunft“ und Bundesvorstand des Deutschen Gewerkschaftsbundes, über die „Digitalisierung der Arbeitswelt – arbeitspolitische Konsequenzen“ sprechen.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.uni-erfurt.de/ringvorlesungen.