Deutschlandstipendium

Die Universität Erfurt vergibt Deutschlandstipendien an besonders begabte, leistungsstarke und gesellschaftlich engagierte Studierende. Das Stipendium ist unabhängig vom Einkommen und beträgt 300 Euro monatlich. Es wird zur Hälfte durch Förderer finanziert und zur anderen Hälfte durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF). Verantwortungsbewusste regionale Unternehmen, Privatpersonen, Vereine und Stiftungen leisten hierbei einen wichtigen Beitrag zur weiteren Stärkung des Bildungs- und Wissenschaftsstandorts Thüringen.

Ein besonderer Dank gilt unseren Förderern

  • Ernst-Abbe-Stiftung
  • Evangelische Schulstiftung in Mitteldeutschland
  • Thüringer Aufbaubank
  • Vereinigte Kirchen- und Klosterkammer Erfurt
  • Zonta Club Erfurt
  • sowie weiteren privaten Förderern.

Das Stipendium

Die Deutschlandstipendien werden an der Universität Erfurt einmal jährlich zum Wintersemester ausgeschrieben. Das Stipendium wird monatlich ausgezahlt und jeweils für maximal ein Jahr bewilligt.

Eine Wiederbewerbung nach Ablauf des Bewilligungszeitraums ist möglich. Die Förderungshöchstdauer richtet sich grundsätzlich nach der Regelstudienzeit und kann nur in begründeten Fällen über die Regelstudienzeit hinaus gewährt werden. Das Deutschlandstipendium ist einkommensunabhängig und mit der Förderung nach dem BAföG kombinierbar.

Auf die Förderung durch das Deutschlandstipendium besteht kein Rechtsanspruch.

Stipendiat*in werden

Der Bewerbungszeitraum für das Verfahren 2022/2023 ist beendet. Das Bewerbungsportal ist nur im Bewerbungszeitraum freigeschaltet. Bewerbungen können dann nur online über das

Bewerbungsportalerfolgen.

Wer kann gefördert werden und welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein?

  • Studienanfänger*innen und Studierende aller Studiengänge der Universität Erfurt
  • Studierende innerhalb der Regelstudi​​enzeit zum Zeitpunkt der angestrebten Förderung
  • Immatrikulation an der Universität Erfurt ist notwendig
  • keine Auswahl von Studierenden, welche bereits durch eine andere Einrichtung gefördert werden (Doppelförderung von mehr als 30 Euro/Monat ist ausgeschlossen)

Auswahlkriterien

  • Schul- und Studienleistungen (Abiturnoten bei Studienanfänger*innen, Durchschnittsnote lt. aktuellem Notenbericht bei Studierenden)
  • gesellschaftliches Engagement (in Politik, Kultur, Wissenschaft)
  • besondere soziale, familiäre oder persönliche Umstände (u.a. Studium mit Kind, Pflege, Behinderung, Migrationshintergrund, soziale Notlage)

Förderhöhe und Förderdauer

  • Die Stipendiat*innen erhalten 300 € im Monat.
  • Die Zahlung des Stipendiums ist einkommens- und elternunabhängig sowie unabhängig von BAföG.
  • Die eine Hälfte zahlen private Förderer und die andere Hälfte finanziert der Bund.
  • In der Regel erhalten die Stipendiat*innen das Deutschlandstipendium für die Dauer von 2 Semestern, beginnend jeweils zum Wintersemester.
  • Eine Wiederbewerbung nach Ablauf des Bewilligungszeitraumes ist möglich.

Bewerbung und Vergabe

  • Jede*r kann sich bewerben, sofern die genannten Voraussetzungen erfüllt werden. 
  • Die Auswahl der Bewerber*innen erfolgt durch die Vergabekommission auf Grundlage der Auswahlkriterien.
  • Die Bewerbung um ein Deutschlandstipendium erfolgt über das Online-Portal DSTIP-BMBF.
  • Der Zugang zum Online-Portal ist nur im Bewerbungszeitraum möglich.
Informationen für Fördernde
Flyer des BMBF

Kontakt

Annett Brähne
Ansprechpartnerin Deutschlandstipendium
(Qualitätsmanagement in Studium und Lehre)
Verwaltungsgebäude, Raum 0.30