SPF Bildung. Schule. Verhalten. Erziehungswissenschaftliche Fakultät

KoProNa - Konzepte zur Professionalisierung des Ausbildungspersonals für eine nachhaltige berufliche Bildung

Claudia Müller: Ziel des Vorhabens „KoProNa“ ist es, Unternehmen und Bildungseinrichtungen dabei zu unterstützen, ausgehend von den Rahmenbedingungen im Unternehmen, Konzepte und Strategien einer nachhaltigen beruflichen Bildung zu entwickeln, zu implementieren und langfristig umzusetzen.

Laufzeit
05/2016 - 04/2019

Finanzierung
Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) :
500000 Euro

Projektleitung

Claudia Müller
Wissenschaftliche Mitarbeiterin der Professur für Berufspädagogik und Weiterbildung

Team

Jens Reißland

Ziel des Vorhabens „KoProNa“ ist es, Unternehmen und Bildungseinrichtungen dabei zu unterstützen, ausgehend von den Rahmenbedingungen im Unternehmen, Konzepte und Strategien einer nachhaltigen beruflichen Bildung zu entwickeln, zu implementieren und langfristig umzusetzen. Wichtige Akteur*innen dafür sind betriebliche Ausbilder*innen sowie Personalverantwortliche. Diese sollen für das Thema Nachhaltigkeit sensibilisiert und handlungsfähig gemacht sowie bei der Organisation und Neugestaltung ihrer Berufsausbildung unterstützt werden. Dafür werden den Praxispartnern (Betrieben) a) Workshops und b) Beratungsangebote unterbreitet. Diese stützen sich auf eine wissenschaftliche Begleitforschung die ebenfalls Teil des Modellvorhabens ist. Darin sollen die betrieblichen Rahmenbedingungen -  die individuellen Ausgangssituationen sowie betriebsspezifische Umsetzungsstrategien, aber auch Umsetzungshürden - einer nachhaltigen beruflichen Bildung erfasst und untersucht werden.

Berufsbildungsforschung Berufspädagogik Nachhaltigkeit betriebliche Weiterbildung Wirtschaft