Universität Erfurt

Edition des Briefwechsels von Johann Friedrich Blumenbach: Editionsprojekt

Laufzeit

04/2010–10/2015

Finanzierung

Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG): 337.000 Euro

Projektbeschreibung

Das Projekt widmete sich der Erschließung des wissenschaftsgeschichtlich bedeutenden Briefwechsels von Johann Friedrich Blumenbach (1752–1840), einer zentralen Gestalt der biologischen und geologischen Wissenschaft des späten 18. Jahrhunderts. Es wurden die im Nachlass des 1994 verstorbenen Dr. Frank William Peter Dougherty sich befindenden transkribierten Briefe an und von Johann Friedrich Blumenbach (ca. 3000) unter Einbezug von neu aufgefundenen Stücken sukzessive mit englischsprachigen Anmerkungen versehen und publiziert. Bedeutung gewinnt die Edition auch dadurch, dass sie Briefe aus dem Besitz der Blumenbach-Familie erstmals zugänglich macht. Damit ist es möglich, zahlreiche Details in wissenschaftlichen Publikationen zu korrigieren, anzureichern oder neu zu deuten. Da das Verständnis von Sachverhalten und Zusammenhängen mitunter ein vertieftes Eingehen auf die Briefe notwendig macht, wurden als besonderes Publikationsorgan die „Kleinen Beiträge zur Blumenbach-Forschung“ in sechs Bänden als Netzpublikation 2008 bis 2014 herausgegeben. Zur Entlastung des Anmerkungsapparates in den „Briefbänden“ wird auf diese verwiesen. Die beiden ersten Bände von „The Correspondence of Johann Friedrich Blumenbach“ erschienen 2006 und 2007 im Druck, die Bände 3 bis 6 in den Jahren 2010 bis 2015 als Netzpublikation.

Weitere Informationen

DFG-Projekt Blumenbach-Edition

Schwerpunktfeld

Thematische Einordnung (Schlagworte)

Wissenschaftsgeschichte

Prof. Dr. Martin Mulsow, letzte Änderung: 29.01.2019

Werkzeugkiste

Suche

Nutzermenü und Sprachwahl