SPF Bildung. Schule. Verhalten. Philosophische Fakultät

Forschungslabor MasterMind

Bernadette Gold: Für die Professionalisierung von Lehrpersonen ist eine selbstkritische und evaluative Haltung zu den eigenen Handlungsmustern und beruflichen Arbeitsroutinen erforderlich. Nur so können Lehrpersonen in ihrer langjährigen Berufszeit das eigene Handeln wiederholt überprüfen und Verbesserungen abwägen. Die Ziele des "Forschungslabors MasterMind" sind deshalb die Bereitstellung von forschungsmethodischen Unterstützungsangeboten im Rahmen der Masterarbeit im Lehramt sowie die Förderung einer forschenden Grundhaltung von Lehramtsstudierenden.

Laufzeit
07/2016 - 07/2019

Finanzierung
Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) :
500000 Euro

Projektleitung

Jun.-Prof. Dr. Bernadette Gold
Inhaberin der Juniorprofessur für Professionsentwicklung und Didaktik der Lehrerbildung

Team

Norbert Graebel

Thomas Bock

Für die Professionalisierung von Lehrpersonen ist eine selbstkritische und evaluative Haltung zu den eigenen Handlungsmustern und beruflichen Arbeitsroutinen erforderlich. Nur so können Lehrpersonen in ihrer langjährigen Berufszeit das eigene Handeln wiederholt überprüfen und Verbesserungen abwägen. Dementsprechend sind forschungsmethodisches Wissen, wissenschaftliches Denken und evidenzorientiertes Handeln, aber auch positive Einstellungen gegenüber Wissenschaft und Forschung wichtig und notwendig, damit (angehende) Lehrpersonen Reflexions- und Problemlösefähigkeiten erwerben und am wissenschaftlichen (methodenorientierten) Diskurs teilhaben können.

Die Ziele des Forschungslabors MasterMind sind demzufolge die Bereitstellung von forschungsmethodischen Unterstützungsangeboten im Rahmen der Masterarbeit im Lehramt sowie die Förderung einer forschenden Grundhaltung von Lehramtsstudierenden.

Schwerpunkte des Forschungslabors stellen die Entwicklung, Implementierung und systematische Evaluation von Unterstützungsangeboten für Studierende in Form von Seminaren, Workshops und Individualberatungen dar, die sich hauptsächlich auf die methodische Konzeptualisierung sowie die wissenschaftliche Umsetzung und Gestaltung der Masterarbeit beziehen.

Ferner werden Lernumgebungen nach didaktischen Prinzipien des Forschenden Lernens gemeinsam mit weiteren Akteur*innen der Lehrer*innenbildung konzeptualisiert und evaluiert, in denen Studierende z.B. gemeinsam mit Kooperationsschulen in Praxisforschungsgemeinschaften wissenschaftliches Denken und Handeln ausbilden können.

Das Forschungsprojekt ist Teil des Forschungsverbunds QUALITEACH.

Empirische Bildungsforschung