SPF Bildung. Schule. Verhalten. Philosophische Fakultät

Optimierung mit prozessbegleitender Evaluation der MMR-Entscheidungshilfe im Online-Angebot "impfen-info.de" der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA)

Cornelia Betsch: In diesem Projekt wird die MMR-Entscheidungshilfe (Masern-, Mumps- und Rötelnimpfung) nach den wissenschaftlichen Standards der International Patient Decision Aid Collaboration überarbeitet und in Laborstudien experimentell getestet. Ein besonderes Augenmerk liegt bei der Überarbeitung auf der Vermittlung akkurater Risikoinformation und der Verringerung von Reaktanz, d.h. dem Gefühl sich in seiner Entscheidungsfreiheit eingeschränkt zu fühlen. Das Ziel ist es, den Nutzer*innen einen neutralen Entscheidungsprozess zu ermöglichen, der ihre individuellen Präferenzen widerspiegelt.

Laufzeit
09/2015 - 04/2016

Finanzierung
Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) :
41000 Euro

Projektleitung

Prof. Dr. Cornelia Betsch
Inhaberin der Professur für Gesundheitskommunikation

Impfen ja oder nein? Das Thema Impfungen führt häufig zu Diskussionen und verunsichert viele Eltern. Unter dem Motto „Wir informieren - Sie entscheiden“ - können sich Informationssuchende, z.B. Eltern, im Online-Angebot der BZgA mit Hilfe der MMR-Entscheidungshilfe über die Risiken der Krankheiten Masern, Mumps und Röteln und die MMR-Impfung informieren, Risiken gegenüberstellen sowie Argumente für eine Impfung abwägen. In diesem Projekt wird die MMR-Entscheidungshilfe nach den wissenschaftlichen Standards der International Patient Decision Aid Collaboration überarbeitet und in Laborstudien experimentell getestet. Ein besonderes Augenmerk liegt bei der Überarbeitung auf der Vermittlung akkurater Risikoinformation und der Verringerung von Reaktanz, d.h. dem Gefühl sich in seiner Entscheidungsfreiheit eingeschränkt zu fühlen. Das Ziel ist es, den Nutzer*innen einen neutralen Entscheidungsprozess zu ermöglichen, der ihre individuellen Präferenzen widerspiegelt. Die neue Version der MMR-Entscheidungshilfe wird während der European Immunization Week (vom 24. - 30. April 2016) präsentiert.

Gesundheitsforschung Gesundheitsentscheidungen

Kooperationspartner

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA)

Dr. Britta Reckendrees

Nina Horstkötter

Schwerpunktfeld

Bildung. Schule. Verhalten.