Universität Erfurt

Universität Erfurt

Veranstaltungskalender

                                                                     
  Januar 2019  
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 3 4 5 6
13

Heutige Veranstaltungen / Today:

  • 23.01.2019, 12:15 bis 13:45 Uhr
    Koloniales Geschlechterwissen und religiöse Semantiken der Geschlechtergerechtigkeit in arabischen Lebenswelten

    Ort: Kiliani-Kapelle, Domstraße 10
    Unter dem Titel „Religion und Gender“ lädt das Interdisziplinäre Forum Religion der Universität Erfurt erneut zu einer öffentlichen Ringvorlesung ein. Sie findet immer mittwochs, von 12:15 bis 13:45 Uhr im Coelicum, Domstraße 10, statt und wird von Dr. Silke Martin, Dr. Isabella Schwaderer und Prof. Dr. Katharina Waldner organisiert. Alle Interessierten sind herzlich willkommen. Der Eintritt ist frei.

  • 23.01.2019, 16:15 bis 17:45 Uhr
    Konstruktiver Umgang mit konflikthaften Elterngesprächen

    Ort: AMG, Raum 0012
    Eine Veranstaltung der Reihe "LehramtPlus": Seminare für Lehramtsstudierende.

  • 23.01.2019, 18:00 bis 20:00 Uhr
    „Startklar?“ – Ein Informationsabend zur Einstellung in den Vorbereitungsdienst

    Ort: Lernwerkstatt, Audimaxgebäude
    Sei dabei, wenn Vertreter_innen des Thüringer Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport (TMBJS) Auskünfte über den Ablauf des Bewerbungsverfahrens, einzuhaltende Fristen oder die Anerkennung von Abschlüssen geben.

  • 23.01.2019, 18:15 Uhr
    Die Rechte der Natur – Empirische Fälle und philosophische Begründungsstrategien

    Ort: Lehrgebäude 4, Raum D02
    Dass der Natur Rechte zugesprochen werden, ist spätestens seit der Verfassung von Ekuador (2008) bewiesen. Die ekuadorianische Konstitution stuft die Natur explizit als Rechtssubjekt ein. Seit 2017 besitzt der Whanganui Fluss in Neuseeland Rechte, ebenso wie die Gangotri und Yamunotri Gletscher in Indien. Eine philosophische Begründung dieser Rechte hält man oft für unmöglich oder für gefährlich, weil dadurch der Unterschied zwischen Mensch und Natur eingeebnet werde. Der Vortrag präsentiert und evaluiert sowohl empirische Fälle, als auch philosophische Begründungsstrategien der Rechte der Natur.

Details zu den einzelnen Veranstaltungen erhalten Sie beim "Klick" auf den Veranstaltungstitel.

Einen Überblick über alle Veranstaltungen finden Sie auf der Veranstaltungsübersicht.

Navigation

Werkzeugkiste

Nutzermenü und Sprachwahl