Universität Erfurt

Studieren an unserer Universität

Master of Public Policy

Profil des Studiums

  • Abschluss: Master of Public Policy (M. P. P.)
  • Studienstart: Wintersemester
  • Studiendauer: 4 Semester (120 ECTS-Punkte)
  • Fakultät: Staatswissenschaftliche Fakultät
  • Akkreditierung: Reakkreditierung durch ACQUIN
  • Studienorientierung: weiterbildend und anwendungsorientiert
  • Studiengebühren:1.500 Euro/Semester

Gegenstand des Studiums

Außenansicht Willy Brandt School of Public Policy mit davor stehenden Studenten

Die Willy Brandt School of Public Policy ist eine renommierte Ausbildungsstätte der Universität Erfurt für Studierende aus der ganzen Welt im weiterbildenden Studiengang Master of Public Policy (MPP). Sie bietet mit diesem Programm ein wissenschaftlich fundiertes Studium politischer Analyse und öffentlicher Verwaltung kombiniert mit einer praxisnahen Ausbildung durch Führungskräfte. Somit sind unsere Absolventen auf Karrieren im internationalen öffentlichen Dienst und Nichtregierungsorganisationen optimal vorbereitet.

Unser Programm wurde als das erste seiner Art in Deutschland eingerichtet. Heute sind wir stolz darauf, ein internationales und interdisziplinäres Studienangebot anbieten zu können, das Studenten aus vielen verschiedenen Ländern mit einer faszinierenden Vielfalt beruflicher und kultureller Hintergründe anspricht. Die erfolgreichen Karrierelaufbahnen unserer bisherigen Absolventen bestätigen uns in der Qualität und der Ausrichtung des praxisnahen und gleichzeitig akademisch fundierten Programms. Parallel zum Studium versteht sich die Willy Brandt School of Public Policy als Forschungsinstitution und als Teil eines aktiven, internationalen Kooperationsnetzwerks im Bereich Public Policy.

Studieninhalte

Der Master of Public Policy besteht aus einem Kern-Curriculum, einem politischen Praktikum und einer umfangreichen Projekt-Arbeit im Bereich Politikfeldanalyse (Praxismodule), Wahlfächern in fünf möglichen Vertiefungsrichtungen (Spezialisierungsmodule) sowie aus einem Modul für Soft-Skill-Trainings und Sprachkurse.

Die Pflicht-Module bilden das Kern-Curriculum, während die Spezialisierungsmodule, die Praxismodule und die Grundlagen- und Sprachmodule je nach persönlichem Interesse und berufsbedingten Anforderungen der Studierenden ausgewählt werden können.

Während der ersten drei Semester absolvieren die Studenten sowohl das Kern-Curriculum als auch die Spezialisierungsmodule. Jeder Studierende kann dafür zwei von fünf Spezialisierungsmodule wählen:

  • European Public Policy
  • International Affairs
  • Public and Nonprofit Management
  • International Political Economy
  • Conflict Studies and Management

Das vierte Semester steht schwerpunktmäßig für das Schreiben der Master-Arbeit zur Verfügung.

Berufliche Tätigkeitsfelder

Seit 2004 haben mehr als 400 Studenten aus der ganzen Welt ihr Studium an der Willy Brandt School absolviert. Viele von Ihnen haben inzwischen hochrangige Positionen in den unterschiedlichsten internationalen Institutionen angenommen.

Ein Großteil unserer Absolventinnen und Absolventen arbeitet in Regierungsinstitutionen auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene. Das Ministerium für Wirtschaft, Transport, Umwelt und Weinbau in Mainz (Deutschland), das Außenministerium der Ukraine oder das Europäische Parlament sind nur ein paar Beispiele. Einige ehemalige Studenten haben ihren Karriereweg in internationalen Organisationen wie der Weltbank oder bei den Vereinten Nationen fortgesetzt. Auch internationale oder nationale NGOs wie der WWF oder die Kinship-Stiftung sind bekannte Arbeitgeber unserer Absolventen.

Etwa 25 % unserer Ehemaligen haben eine erfolgreiche Karriere im privatwirtschaftlichen Sektor begonnen, ca. 12 % haben ihre wissenschaftliche Ausbildung auf Promotionsniveau fortgeführt.

Unsere Studierenden

Student Public Policy

Studying at the Brandt School has essentially changed the way how now I see the world and has equipped me with adequate tools to excel and make a difference in an ever increasingly changing world. The flexibility of its academic program and a broad range of courses offered have enabled me to adjust selected courses in line with my areas of interest. Furthermore, its vibrant and very international academic environment has inspired me every single day. Whenever I walked into the halls of the School I got charged up from devoted students and staff who all are very driven and motivated for what they are doing. It has been a tremendous lifelong experience to study at one of the best Public Policy schools in Europe.

Arsim Mulaku, Kosovo, Class of 2010

More Alumni-Features

Zugangsvoraussetzungen

Die Zugangsvoraussetzungen für den Master of Public Policy sind:

  • Hochschulreife (Abitur)
  • Hochschulabschluss (Bachelor, Master, Diplom, Staatsexamen, etc.) mit einer Mindestdauer von sechs Semestern
  • überdurchschnittliche Noten oder mehrjährige Berufserfahrung
  • analytische Fähigkeiten und ein fundiertes Interesse an politischen Fragestellungen
  • sehr gute Englischkenntnisse (TOEFL: Papier Test: 577 oder höher, Computer Test: 233 oder höher, Internet Test: 90 oder höher; IELTS: 6.5 oder höher; Cambridge Certificate of Proficiency in English : A oder B)

Die folgenden Dokumente werden für eine Bewerbung benötigt:

  • Bewerbungsformular
  • Lebenslauf
  • Motivationsschreiben
  • beglaubigte Kopien aller Abschlusszeugnisse, Zertifikate, Dokumente und Übersetzungen
  • zwei Empfehlungsschreiben (mind. ein akademisches)
  • Nachweis der Englisch-Kenntnisse
  • Kopie des Personalausweises

Bewerbung

Informationen über Bewerbungsfristen und Bewerbungsmodalitäten, Zulassung, Einschreibung unter:
www.uni-erfurt.de/bewerbung

Bewerbungszeitraum: Bewerbungen nimmt die Willy Brandt School of Public Policy jeweils vom 2. Januar bis 1. September entgegen. Als Bewerber oder Bewerberin aus nicht-europäischen Staaten reichen ihre Unterlagen bitte bis zum 15. Juni ein. www.brandtschool.de/admission/dates-and-deadlines

Navigation

Werkzeugkiste

Nutzermenü und Sprachwahl