Universität Erfurt

Master Public Policy: Informationen zum internationalen Master-Studiengang

Eingangsbereich der Willy Brandt School
Studierende des Master-Programms Public Policy
Außenansicht Willy Brandt School of Public Policy mit davor stehenden Studenten

Profil des Studiums

  • Abschluss: Master of Public Policy (M. P. P.)
  • Studienstart: Wintersemester
  • Studiendauer: 4 Semester (120 ECTS-Punkte)
  • Fakultät: Staatswissenschaftliche Fakultät
  • Akkreditierung: Reakkreditierung durch ACQUIN
  • Studienorientierung: weiterbildend und anwendungsorientiert
  • Studiengebühren: 1.600 Euro/Semester

Global, vielfältig und innovativ

Diversität ist das Markenzeichen der Brandt School. Im Master of Public Policy studieren Menschen aus über 40 Ländern und aus allen Regionen der Welt miteinander. Vielfalt wird aber auch in der Lehre großgeschrieben.

An der Brandt School unterrichten sowohl Fachleute aus dem akademischen als auch aus dem praktischen Berufsbereich. Ziel des MPP-Programms ist es, einen einseitig westlichen Blick auf Public Policy zu überwinden, indem Lösungen für politische Probleme aus globaler, lokaler und nachhaltiger Perspektive heraus erforscht werden.

Gegenstand des Studiums

Das Master-Programm Public Policy der Willy Brandt School of Public Policy bietet eine anwendungsorientierte, wissenschaftlich fundierte, interdisziplinär und international ausgerichtete staatswissenschaftliche Weiterbildung für künftige Führungskräfte insbesondere im öffentlichen und gemeinnützigen Sektor.

Das Studium vermittelt theoretische und praktische Kenntnisse und Kompetenzen, vorwiegend im analytisch-methodischen Bereich, welche zur Beurteilung und Entscheidung politischer Fragen und Probleme, zur Führung und Verwaltung von Organisationen und zur Vertretung öffentlicher und gesellschaftlicher Interessen befähigen.

Studieninhalte

Das englischsprachige Studium umfasst 120 Leistungspunkte (ECTS) und gliedert sich in eine drei­semestrige Studienphase (90 ECTS) und ein viertes Semester, in dem die Master-Arbeit (30 ECTS) ange­fertigt wird.

Es beinhaltet die folgenden Bereiche:

Acht Kernmodule:

  • Introduction to Public Policy
  • Economic Policy Analysis
  • Comparative and International Public Policy
  • Public Administration and Finance
  • Management and Leadership
  • Ethics in the Public Sector
  • Quantitative Methods
  • Advanced Methods

Zwei Spezialisierungsmodule (nach Wahl):

  • Non-Profit Management and Social Entrepreneurship
  • International and Global Public Policy
  • Development and Socio-Economic Policies
  • Conflict Studies and Management

Zwei praxisorientierte Module:

  • Practical Training Module I (Internship)
  • Practical Training Module II (Project Group)

Ein Fremdsprachenmodul

Ein Abschlussmodul (Master-Arbeit)

Karriere und Zukunft

Das Studium bildet künftige Führungskräfte insbesondere für den öffentlichen und den gemeinnützigen Sektor aus. Es vermittelt Schlüsselqualifikationen für Berufsfelder mit Bezug zur Politik, gleich ob auf kommunaler, regionaler, nationaler oder supranationaler Ebene (z.B. politische Ämter, öffentliche Verwaltung, internationale Organisationen, Politikberatung, Gewerkschaften, Wirtschaftsverbände, Nichtregierungs-organisationen).

Unsere Studierenden

Studying at the Brandt School offered me the valuable opportunity of interacting with students from all over the world, profiting from different points of view and learning in a diverse and motivating environment.

Ayanga Edubio, ehemalige Studentin aus Nigeria

Alumni der Brandt School arbeiten in internationalen Organisationen, kommunalen, regionalen und bundesweiten Regierungen, Think Tanks oder renommierten Unternehmen der Privatwirtschaft. Mehr Alumni-Features

Sprachanforderungen

Für die Zulassung zum Studium ist ein Nachweis über sehr gute Englischkenntnisse notwendig. Als Nachweis werden akzeptiert:

  • TOEFL iBT: mindestens 90 Punkte
  • IELTS: 6.5 Punkte
  • Sprachzertifikate: Cambridge English C1 Advanced (CAE) oder Cambridge English C2 Proficiency (CPE)

Die Testergebnisse sollten nicht älter als zwei Jahre sein. Bei Bewerber/innen mit englischer Muttersprache oder Studienabschluss von einer englisch­sprachigen Hochschule ist ein Test nicht erforderlich.

Zugangsvoraussetzungen

Zum Master-Programm Public Policy erhält Zugang, wer ein überdurchschnittlich abgeschlossenes mindestens sechssemestriges Studium i.d.R. auf dem Gebiet der Staatswissenschaften (Rechtswissenschaft, Wirtschaftswissenschaft, Soziologie, Politikwissenschaft), analytische Begabung und ausgeprägtes Interesse an politischen Problemstellungen und an einer führenden Tätigkeit in einem relevanten Berufsfeld, eine mindestens einjährige Berufserfahrung in einem Public Policy-Bereich sowie sehr gute Kenntnisse der englischen Sprache nachweist.

Bewerbung

Bewerbungen nimmt die Willy Brandt School of Public Policy jeweils vom 6. Januar bis 1. September entgegen. Als Bewerber oder Bewerberin aus nicht-europäischen Staaten reichen ihre Unterlagen bitte bis zum 31. Mai ein. Die Priority-Deadline für alle Bewerbungen ist der 29. Februar. www.brandtschool.de/admission/dates-and-deadlines

Jetzt an der Universität Erfurt bewerben!

Navigation

Werkzeugkiste

Nutzermenü und Sprachwahl