Bildung. Schule. Verhalten.

Studentin leitet Kinder an

Der universitäre Schwerpunkt "Bildung", der 2008 neben dem Schwerpunkt "Religion" an der Universität Erfurt eingerichtet wurde, hat sich in den vergangenen Jahren dynamisch weiterentwickelt und sich auf das Zusammenspiel der Forschung zu Bildung, Schule und Verhalten fokussiert. Dabei geht es um die Erforschung des Erwerbs von Kompetenzen und die Frage, auf welche Bedingungen sich dieser Erwerb stützt. Dies betrifft sowohl die Sprach- und Entscheidungsentwicklung, die Fragen nach Inklusion und Lernen wie auch Gesundheit und Medien. In seiner inhaltlichen Breite, methodischen Vielfalt und Homogenität ist das Schwerpunktfeld an der Universität Erfurt zunehmend für junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler interessant. Quer zu den Fakultäten, insbesondere der Erziehungswissenschaftlichen und Staatswissenschaftlichen Fakultät, aber auch weit in die Philosophische Fakultät hinein, erlaubt es eine stetige Reflexion auch der strukturellen Weiterentwicklung in Forschung und Lehre.

Forschungsprojekte des Schwerpunktfelds

News

Auch 2021 findet sie wieder statt: die jährliche Kinderuniversität „Rund um das Buch“. Allerdings wird die von Mitarbeiterinnen des Fachbereichs „Grundlegung Deutsch“ der Universität Erfurt organisierte Veranstaltung diesmal Corona-bedingt in einem…

Unter dem Titel "Ein Netz für Kinder spannen: Risiken und Chancen für die Entwicklung erkennen und nutzen" findet ab dem 18 Januar 2021 das inzwischen "6. Erfurter Symposium für Entwicklung und Lernen" an der Universität Erfurt statt. Aufgrund der…

Die Webseite des viel zitierten Corona Snapshot Monitorings (COSMO) ist um ein interaktives Element erweitert worden: den sogenannten COSMO Explorer.

Der Forschungsverbund „Diktaturerfahrung und Transformation“ lädt im Wintersemester 2020/21 zu einem hochschulöffentlichen Kolloquium an die Universität Erfurt ein. Es findet jeweils donnerstags von 16 bis 18 Uhr in digitaler Form statt. Erster…