Universität Erfurt

Studieren an unserer Universität

Master Angewandte Linguistik – Erwerb, Verarbeitung und Verwendung von Sprache: Informationen zum MA-Programm

Master-Studiengang Angewandte Linguistik der Universität Erfurt
Master-Studiengang Angewandte Linguistik der Universität Erfurt
Master-Studiengang Angewandte Linguistik der Universität Erfurt

Profil des Studiums

  • Abschluss: Master of Arts (M. A.)
  • Studienstart: Wintersemester
  • Studiendauer: 4 Semester (120 ECTS-Punkte)
  • Fakultät: Philosophische Fakultät
  • Akkreditierung: Erstakkreditierung durch ACQUIN
  • Studienorientierung: konsekutiv und forschungsorientiert
  • Studiengebühren: keine (nur Semesterbeitrag)

Gegenstand des Studiums

Das Master-Programm Angewandte Linguistik (Erwerb, Verarbeitung und Verwendung von Sprache) ermöglicht Ihnen eine vertiefte Beschäftigung mit den wissenschaftlichen Grundlagen der Linguistik und ihren Anwendungsmöglichkeiten. Das Studium vermittelt Methoden und Theorien in unterschiedlichen linguistischen Forschungsbereichen mit anwendungsbezogenen Problemlösungen, durch die Sie reflexive und praktisch orientierte Kompetenzen in unterschiedlichen Wissens- und Handlungsfeldern erwerben.

Die Wahl und Zusammenstellung von Modulen erlaubt Ihnen Spezialisierungen in unterschiedlichen Gebieten der Angewandten Linguistik.

Der Master-Studiengang und seine Vertiefungsbereiche sind eng bezogen auf die folgenden Aktivitäten, die der Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses dient:

Aufbau des Studiums

Das Studium umfasst 120 Leistungspunkte (LP) und gliedert sich in eine dreisemestrige Studienphase (90 LP) und ein Semester zur Erstellung der Master-Arbeit (30 LP). Das Lehrangebot besteht aus zwei Pflichtmodulen und sieben weiteren Modulen, aus denen drei gewählt werden müssen.
 
Pflichtmodule:

  • Fachwissenschaftliche und methodische Grundlagen
  • Berufsfeld

Wahlpflichtbereich (Auswahl von drei aus sieben Modulen):

  • Sprachverwendung
  • Sprache und Kognition
  • Spracherwerb und Mehrsprachigkeit
  • Sprache und Gehirn
  • Sprache und Gesellschaft
  • Mehrsprachigkeit und Interkulturalität
  • Sprache und Logik

Berufliche Tätigkeitsfelder

Mit einem erfolgreichen Abschluss im Master "Angewandte Linguistik" legen Sie gleichermaßen die solide Basis für weitere akademische Qualifikationen sowie für die Arbeit in außeruniversitären Tätigkeitsfeldern. Abhängig von der gewählten Spezialisierung eröffnet Ihnen das MA-Programm u.a. Berufsmöglichkeiten in folgenden Feldern und Unternehmen:

  • Sprachförderung,
  • Sprachpathologie,
  • mehrsprachige Bildungsprogramme,
  • sprachpolitische Beratung,
  • Kommunikationsberatung und Coaching (auch im interkulturellen Bereich)
  • sowie Redaktionen,
  • Verlage,
  • Medien und Deutschlektorat im Ausland.

Download: Flyer beispielhafte berufliche Perspektiven für den Master Angewandte Linguistik (pdf)

Zugangsvoraussetzungen

Eine Zulassung zum Master-Studiengang "Angewandte Linguistik" erhalten Sie mit einem Abschluss des ersten Hochschulstudiums mit einer Note von 2,3 oder besser.
Das erste Hochschulstudium kann entweder ein

  • einschlägiger sprachwissenschaftlicher Studiengang sein, 
  • ein philologischer bzw. Lehramtsstudiengang, in dem die Summe der in Lehrveranstaltungen mit linguistischem Schwerpunkt erworbenen Leistungspunkte mindestens 20 LP beträgt oder
  • auch ein psychologischer Studiengang, wenn dieser eine sprach- bzw. kognitionspsychologische Komponente in etwa dem gleichen Umfang aufweist.

Das Lese- und Hörverstehen des Englischen liegen auf dem Niveau C1.

Wenn einzelne Zugangsvoraussetzungen nicht erfüllt sind, kann der Prüfungsausschuss die Zulassung zum Programm mit entsprechenden Auflagen verbinden.

Bewerbung

Informationen über Bewerbungsfristen und Bewerbungsmodalitäten, Zulassung, Einschreibung finden Sie unter: www.uni-erfurt.de/bewerbung

Bewerbungen nimmt die Universität Erfurt jeweils vom 1. April bis 15. Juli entgegen.

Navigation

Werkzeugkiste

Nutzermenü und Sprachwahl