Carsten Feller

Stimmberechtigtes Mitglied Universitätsrat

Staatssekretär für Wissenschaft und Hochschulen im Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft

Carsten Feller ist Staatssekretär für Wissenschaft und Hochschulen im Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft. Er studierte Geschichte, Politikwissenschaft und Öffentliches Recht an der Justus-Liebig-Universität Gießen. Nach einer Station beim Transferzentrum Mittelhessen gründete er eine PR-Agentur und war als Sprecher des Gründer- und Innovationszentrums Gießen tätig. Von 1997 bis 2007 leitete Carsten Feller das Referat für Hochschulkommunikation und Hochschulentwicklung der Hochschule Schmalkalden. Carsten Feller übernahm zahlreiche Funktionen in Vereinen und Verbänden zur Förderung von Wissenschaft und Hochschulen. So war er 2003 Gründungs- und bis 2010 Vorstandsmitglied des Wissenschaftsforums Thüringen sowie von 2004 bis 2006 stellv. Vorsitzender des Bundesverbands Hochschulpresse. 2009 beteiligte er sich an der Gründung des Netzwerks Wissenschaftsmanagement e.V. und war bis 2014 in dessen Vorstand aktiv.

Von 2007 bis 2011 übernahm Carsten Feller die Position des Kanzlers der Hochschule Fulda. Berufsbegleitend absolvierte er von 2007 bis 2009 ein MBA-Studium im Fach Hochschul- und Wissenschaftsmanagement an der Hochschule Osnabrück. 2011 wurde er Referatsleiter im Sächsischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst. 2014 erfolgte der Wechsel in das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg, in dem er die Abteilung Wissenschaft und Forschung leitete und zugleich als stellvertretender Staatssekretär fungierte. Anfang März 2020 wurde Carsten Feller zum Staatssekretär für Wissenschaft und Hochschulen und Amtschef des Thüringer Ministeriums für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft berufen.

Seit Mai 2020 ist Carsten Feller Mitglied im Universitätsrat der Universität Erfurt.