Universität Erfurt

Studieren an unserer Universität

Master Sonder- und Integrationspädagogik: Informationen zum MA-Programm

Master-Programm Sonder- und Integrationspädagogik an der Universität Erfurt
Master-Programm Sonder- und Integrationspädagogik an der Universität Erfurt
Förderpädagogik an der Uni Erfurt

Profil des Studiums

  • Abschluss: Master of Arts (M. A.)
  • Studienstart: Wintersemester
  • Studiendauer: 4 Semester (120 ECTS-Punkte)
  • Fakultät: Erziehungswissenschaftliche Fakultät
  • Akkreditierung: Reakkreditierung durch ACQUIN
  • Studienorientierung: konsekutiv und anwendungsorientiert
  • Studiengebühren: keine (nur Semesterbeitrag)

Gegenstand des Studiums

Das Master-Programm Sonder- und Integrationspädagogik führt zu einer anwendungsorientierten, wissenschaftlichen Berufsqualifikation für die professionelle Unterstützung von Menschen mit Behinderungen und Benachteiligungen in außerschulischen Kontexten. Die Studienschwerpunkte liegen in der Vorbereitung auf eine Tätigkeit mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit Förderbedarf beim Lernen, im Verhalten und in der geistigen Entwicklung.

Die Studierenden erwerben Kenntnisse über die individuellen, sozialen und gesellschaftlichen Bedingungen von Behinderung und Benachteiligung, über Gestaltung und Unterstützung von Lehr- und Lernprozessen sowie über Begleitung, Beratung und Förderung bei individuellen Bildungs- und Entwicklungsprozessen in verschiedenen Lebensaltern und unter unterschiedlichen Bedingungen von Behinderung und Benachteiligung.

Berufliche Tätigkeitsfelder

Das MA-Programms Sonder- und Integrationspädagogik bietet eine Berufsqualifikation für die professionelle Unterstützung (u.a. durch Beratung, Begleitung und Betreuung) von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit Behinderungen und Benachteiligungen in außerschulischen Kontexten (wie z.B. Heime, betreutes Wohnen oder Frühförderung). Der Studiengang be­fähigt zusätzlich zur Übernahme von Leitungstätigkeiten in sonder- und sozialpädagogischen Institutionen.

Aufbau des Studiums

Das Master-Programm Sonder- und Integrationspädagogik hat eine Regelstudienzeit von vier Semestern und kann nur zum Wintersemester aufgenommen werden.Das Studium setzt sich aus folgenden Inhalten zusammen:

Pflichtmodule zu den sonderpädagogischen Grundlagen:

  • sonderpädagogisches Praktikum, inkl. Begleitseminar
  • Forschungsmethoden in der Sonder- und Integrationspädagogik
  • Professionalisierung, kommunikative und Beratungskompetenz
  • sonderpädagogische Psychologie
  • Sozialpädagogik

Pflichtmodul zu den außerschulischen Themenfeldern:

  • außerschulische Themenfelder

zwei Wahlpflichtmodule zu den sonderpädagogischen
Fachrichtungen:

  • Pädagogik für Menschen mit geistiger Behinderung
  • Pädagogik für Menschen mit Lernbeeinträchtigungen
  • Pädagogik für Menschen mit Störungen im emotionalen und sozialen Verhalten
  • Pädagogik für Menschen mit Störungen in der Sprache und der Kommunikation

Zugangsvoraussetzungen

Zugang erhält, wer einen fachlich einschlägigen Studiengang wie Förder-, Sonder-, Integrations- oder Sozialpädagogik mit überdurchschnittlichem Ergebnis abgeschlossen hat.

Weitere Zugangsvoraussetzungen: Prüfungsordnung

Bewerbung

Informationen über Bewerbungsfristen und Bewerbungsmodalitäten, Zulassung, Einschreibung finden Sie unter: www.uni-erfurt.de/bewerbung

Bewerbungen nimmt die Universität Erfurt jeweils vom 1. April bis 15. Juli entgegen.

Navigation

Werkzeugkiste

Nutzermenü und Sprachwahl