Universität Erfurt

Studieren an unserer Universität

Master Staatswissenschaften: Informationen zum MA-Programm

Staatswissenschaften - Wirtschaftswissenschaft an der Uni Erfurt
Management an der Uni Erfurt
Staatswissenschaften - Rechtswissenschaft an der Uni Erfurt

Profil des Studiums

  • Abschluss: Master of Arts (M. A.)
  • Studienstart: Wintersemester/Sommersemester
  • Studiendauer: 4 Semester (120 ECTS-Punkte)
  • Fakultät: Staatswissenschaftliche Fakultät
  • Akkreditierung: Reakkreditierung durch ACQUIN
  • Studienorientierung: konsekutiv und forschungsorientiert
  • Studiengebühren: keine (nur Semesterbeitrag)

Gegenstand des Studiums

Master Staatswissenschaften

Der MA-Studiengang Staatswissenschaften vereinigt die drei staatswissenschaftlichen Disziplinen Rechtswissenschaft, Sozialwissenschaften (Politikwissenschaft, Soziologie) und Wirtschaftswissenschaften. Mit diesem Studienangebot soll Absolventen von einschlägigen BA-Studiengängen die Möglichkeit geboten werden, eine interdisziplinäre Perspektive auf gesellschaftliche Problemstellungen herauszubilden oder zu vertiefen.

Der Studiengang zeichnet sich insbesondere durch ein hohes Maß an Flexibilität aus: Die Studierenden können aus einem breiten Kursangebot wählen, um so eigenständig ihre Schwerpunkte zu setzen. Ziel des Studiengangs ist es, die Studierenden zu einer selbstständigen, interdisziplinär reflektierten Analyse der politischen, sozialen und marktwirtschaftlichen Ordnung der Bundesrepublik einschließlich ihrer europäischen und internationalen Verknüpfungen zu befähigen.

Das Master-Programm vermittelt dafür die methodisch-theoretischen Grundlagen und ihre anwendungsbezogene Umsetzung sowie fachwissenschaftliche und disziplinübergreifende Kenntnisse.

Berufliche Tätigkeitsfelder

Durch die interdisziplinäre Ausrichtung verfügen die Absolventinnen und Absolventen zum einen über eine breite, theoretisch und methodisch fundierte Perspektive in mindestens zwei der drei Staatswissenschaften. Zum anderen eröffnen die individuelle Wahlmöglichkeit der Kurse sowie der Einbau von Selbststudieneinheiten den Studierenden die Möglichkeit, sich ganz ihren Interessen entsprechend zu spezialisieren. Dabei bieten sich insbesondere Spezialisierungen im Schnittfeld zwischen den drei staatswissenschaftlichen Disziplinen an.

Neben einer Promotion innerhalb der drei Studienrichtungen qualifiziert der MA Staatswissenschaften seine Absolventinnen und Absolventen unter anderem für Tätigkeiten in Forschungseinrichtungen, Unternehmen, NGOs, Verbänden, Gewerkschaften und der öffentlichen Verwaltung auf nationaler und internationaler Ebene. Um einen nahtlosen Übergang ins Berufsleben zu erleichtern, besteht neben der Anrechnung von Praktika vor allem die Möglichkeit, bereits die Master-Arbeit in Zusammenarbeit mit einer Forschungseinrichtung, einem Unternehmen oder einer Organisation zu schreiben.

Studieninhalte

Die viersemestrige Regelstudienzeit des Master-Studiengangs Staatswissenschaften umfasst eine dreisemestrige Studienphase und ein Semester zur Erstellung der Master-Arbeit. Es sind zwei Studienrichtungen zu belegen und durch einen Studienwahlbereich zu ergänzen.

Rechtswissenschaft

Die Studienrichtung Rechtswissenschaft gliedert sich in die Bereiche Öffentliches Recht und Grundlagen, sowie Wirtschafts- und Steuerrecht. Folgende Veranstaltungen sind diesem Bereich zuzuordnen:

Öffentliches Recht und Grundlagen 

  • Moderne Staatlichkeit I
  • Moderne Staatlichkeit II
  • Wirtschaftsverwaltungsrecht
  • Recht und Verwaltung
  • Steuerung durch Recht
  • Verwaltungswissenschaft
  • Wirtschaftsverwaltungsrecht

Wirtschafts- und Steuerrecht

  • Europäisches Wirtschaftsrecht
  • Gesellschafts-, Bank- und Kapitalmarktrecht
  • Insolvenzrecht 
  • Steuer- und Bilanzrecht
  • Steuerrecht

Sozialwissenschaft

Innerhalb der Studienrichtung Sozialwissenschaften können Module aus den Bereichen Politikwissenschaft und der Soziologie gewählt werden. Folgende Themenfelder werden abgedeckt:

Politikwissenschaft 

  • Demokratietheorie
  • Gerechtigkeitstheorie
  • internationale Organisationen
  • internationales Regieren
  • klassische Politische Theorie
  • moderne Politische Theorie
  • Politikfeldanalyse
  • Vergleich politischer Systeme

Soziologie

  • empirisches Forschungspraktikum
  • Gesellschaftstheorie
  • politische Soziologie I
  • politische Soziologie II
  • qualitative Methoden
  • quantitative Methoden

Wirtschaftswissenschaft

Im Rahmen der Studienrichtung Wirtschaftswissenschaft werden die Bereiche theoretische und empirische Grundlagen sowie Institutionen und Staat angeboten. Überblick über die wählbaren Veranstaltungen:

Theoretische und empirische Grundlagen 

  • Makroökonomie I
  • Makroökonomie II
  • Mikroökonomie I
  • Mikroökonomie II
  • Ökonometrie I
  • Ökonometrie II

Institutionen und Staat

  • Finanzwissenschaften I
  • Finanzwissenschaften II
  • Organisation I
  • Organisation II
  • Wirtschaftspolitik I
  • Wirtschaftspolitik II

Zugangsvoraussetzungen

Voraussetzung für die Zulassung ist ein überdurchschnittlicher Bachelor-Abschluss in einer ersten staatswissenschaftlichen Studienrichtung (Rechtswissenschaft, Sozialwissenschaften, Wirtschaftswissenschaft) im Umfang von mindestens 60 Leistungspunkten sowie einer zweiten staatswissenschaftlichen Studienrichtung (Rechtswissenschaft, Sozialwissenschaften, Wirtschaftswissenschaft) von mindestens 30 Leistungspunkten.

Weitere Zugangsvoraussetzungen finden Sie in der Prüfungsordnung.

Bewerbung

Informationen über Bewerbungsfristen und Bewerbungsmodalitäten, Zulassung, Einschreibung finden Sie unter: www.uni-erfurt.de/bewerbung

Bewerbungen nimmt die Universität Erfurt für das Wintersemester vom 1. April bis 15. Juli und für das Sommersemester vom 1. Oktober bis 15. Januar entgegen.

Navigation

Werkzeugkiste

Nutzermenü und Sprachwahl