Call for Papers: Internationale Konferenz zu Kartographien von Asien

Im Rahmen des Projekts "Kartographien Afrikas und Asiens (1800-1945). Ein Digitalisierungsprojekt zur Sammlung Perthes Gotha" (KarAfAs) findet im November 2022 die Tagung "Mapping Asia: Cartography and the Construction of Territoriality" am Forschungskolleg Transkulturelle Studien/Sammlung Perthes statt. Aktuell läuft die Ausschreibung für Vortragseinreichungen. Die Ausschreibefrist endet am 17. April 2022.

Handzeichnung_von_Asien_undatiert

Vom 24. und 25. November 2022 widmet sich die internationale Tagung "Mapping Asia" kartographischem Wissen und vielfältigen kartographischen Praktiken, die Territorialitätskonzepte konstruieren oder herausfordern. Es wird um Einreichungen gebeten, die sich innerhalb des Zeitraums des 18. bis hin zum 20. Jahrhundert bewegen. Die Veranstaltung verbindet die gemeinsame Diskussion mit einem Besuch der Sammlung Perthes, bei welchem besondere Höhepunkte der asiatischen Sammlung präsentiert werden.

Das Projekt KarAfAs digitalisiert seit Mai 2021 nicht nur die Bestände der Sammlung Perthes in Bezug auf Afrika und Asien, sondern erforscht auch Territorialitätskonstruktionen und ‑konzepte im kartographischem Material. Ein weiteres Ziel des Projekts KarAfAs ist die Öffnung der Sammlungsbestände für die internationale Scientific Community. KarAfAs wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung im Rahmen der Projektlinie eHeritage gefördert; durchführende Partnerinstitutionen sind das Forschungskolleg Transkulturelle Studien und die Forschungsbibliothek Gotha.

Handzeichnungen von Asien, undatiert © SPK 30-1.I-A-01 (CC BY-SA 4.0), Sammlung Perthes / Forschungsbibliothek Gotha.

Ansprechpartnerinnen

Name
Funktion
E-Mail
Telefon
  • Dr. Frances O'Morchoe Dr. Frances O'Morchoe
    Mitorganisatorin der Konferenz "Mapping Asia. Cartography and the Construction of Territoriality'" (Forschungskolleg Transkulturelle Studien / Sammlung Perthes)