Gemeinsames Praxisprojekt von Universität Erfurt und der Bauhaus Universität Weimar

Dieses Sommersemester arbeiten die JuniorprofessorInnen Sandra Fleischer (Universität Erfurt) und Steffi Zander (Bauhaus Universität Weimar) zusammen, um den Studierenden des Masterstudiengangs Kinder- und Jugendmedien ein attraktives Projekt zur Anwendung ihres theoretischen Wissens und ihrer mediengestalterischen Fähigkeiten anzubieten.

In der Lehrveranstaltung der Initiatorin Prof. Fleischer „Mediendidaktik praktisch“ werden Legetrickfilme zum Thema Kinderrechte konzipiert und produziert. Das Besondere dabei, die Legetrickfilme sollen auf der Webseite des Deutschen Kinderschutzbundes (DKSB http://jugend-hat-rechte.org) veröffentlicht werden, um die dortigen Informationen für Kinder und Jugendliche zu ihren Rechten noch anschaulicher zu präsentieren. Prof. Fleischer erläutert: „Mit diesem Projekt möchten Steffi Zander und ich auch die Arbeit des DKSB unterstützen und eine Kooperation weiterführen, die erfolgreich im begonnen hat. Die Studierenden erhalten die Möglichkeit, die Arbeit des DKSB kennenzulernen und in der Lehrveranstaltung Produktionen zu realisieren, die Ihnen zukünftig als Referenz dienlich sein können. Ich bin sehr dankbar und froh, dass die KollegInnen des E-LAB der Bauhaus Uni Weimar meine Partner sind.“

Zur Umsetzung des Projektes wird auf die Expertise und Technik des E-LAB der Bauhaus-Universität Weimar zurückgegriffen. Das Team des E-LAB unter Leitung von Steffi Zander erforscht seit einem Jahr die mediendidaktischen Potentiale von Legetrickfilmen für die Erwachsenenbildung. Prof. Zander erläutert: „Das E-LAB ist eine fächerübergreifende Service-Einrichtung für mediendidaktische Beratung und Produktion von Lernmaterialien für die Hochschullehre. Außerdem werden Forschungsfragen zur Lernwirksamkeit und zur Motivationsförderung durch neue Technologien und damit einhergehende gestalterische Aspekte untersucht. In der Kooperation zwischen den zwei Professuren und dem E-LAB Team mit der Beraterin Maria Reichelt und dem Filmer Steven Mehlhorn sehen wir sehr interessante Möglichkeiten und Chancen sowohl die Produktion als auch Forschungsschwerpunkte zu erweitern.“

Ekkehard Mutschler, Bundesvorstand des DKSB: „Der Deutsche Kinderschutzbund freut sich sehr, dass die gute und erfolgreiche Kooperation mit Frau Prof. Dr. Fleischer und der Uni Erfurt fortgesetzt wird. Mit den Legetrickfilmen können Kinder und Jugendliche auf unsere Webseite http://kinder-haben-rechte.orgdie Informationen zu den Kinderrechten noch anschaulicher und verständnisvoller aufnehmen “  

Es ist geplant, Legetrickfilme zu den 10 Grundrechten von Kindern (0-18 Jahre) zu erstellen. Die Onlinestellung ist Ende des Sommers angedacht.