KJM-Absolventin schließt Promotion erfolgreich ab - neues Buch erschienen

Unter dem Titel "Von der Schulbank an die Wahlurne... Politische Kommunikation Jugendlicher im Wandel der Lebenskontexte nach dem Schulabschluss" erschien im November 2018 die Dissertation von Annika Schreiter im kopaed Verlag.

Annika Schreiter gehörte zum 2. Jahrgang des Masterstudiengangs Kinder- und Jugendmedien und schloss ihr Studium 2013 ab. Sie war anschließend Mitglied im Promotionskolleg Communication and Digital Media der Universität Erfurt im Rahmen dessen sie ihre Dissertation erarbeitete. Parallel war und ist sie zudem Studienleiterin für politische Jugendbildung an der Evangelischen Akademie Thüringenin Neudietendorf.

In ihrer Dissertation untersuchte sie, wie sich die Auseinandersetzung Jugendlicher mit Politik zur Zeit des Schulabschlusses entwickelt. Die Arbeit analysiert die Veränderungen während dieses lebensgeschichtlichen Umbruchs. Aus der Analyse werden Rückschlüsse auf das Zusammenwirken der zentralen Sozialisationsinstanzen Schule, Familie und Peergroup bei der Entwicklung der politischen Kommunikation gezogen. Die Ergebnisse heben die Schulzeit als prägende Phase dafür hervor und zeigen zudem die Notwendigkeit einer lebensnahen und variantenreichen politischen Bildung auf sowie die Schlüsselrolle der Medienkompetenz als Teil der Bürgerkompetenz.

Hier geht es zum Buch.