8. Apr 2022, 09:00 Uhr - 13:00 Uhr | Max-Weber-Kolleg

Workshop: Legal pluralism and land ownership in Shenzhen, China (SFB, C01)

Veranstaltungsort
Online
Veranstalter
Max-Weber-Kolleg für kultur- und sozialwissenschaftliche Studien
Referent(en)
Peter Ho, Carsten Herrmann-Pillath, Sisi Sung, Ling Li, Jing Cheng
Veranstaltungsart
Workshop
Publikum
MWK-intern

Organisiert vom SFB-Teilprojekt C01 "Hybride Eigentumsordnung im Staatskapitalismus"

Kurzbiographie: Peter Ho

Professorial Research Fellow mit dem Schwerpunkt chinesische Wirtschaft und Entwicklung am Institut für internationale Entwicklung der LSE, London School of Economics and Political Science, und Professor an der Universität Zhejiang, China. Er hat 12 Bücher veröffentlicht, unter anderem bei der Cambridge University Press, Oxford University Press, Routledge und Blackwell. Ho hat zahlreiche Publikationen in führenden SCI- und SSCI-bewerteten Zeitschriften für Entwicklung, Planung und Umwelt veröffentlicht, darunter Biotechnology Advances (SCI/IF: 11.848), Land Degradation and Development (SCI/IF: 9.787), Journal of Peasant Studies (SSCI/IF: 4.149) und Cities (SSCI/IF:2.449).

Prof. Ho befasst sich mit der Revision westlicher Entwicklungstheorien und verwendet China als Fallbeispiel. In diesem Zusammenhang stellte er die "Glaubwürdigkeitsthese" auf, die als "inspirierend, innovativ und provokativ mit großem Potenzial für die theoretische Erforschung des faszinierenden Charakters von Chinas Entwicklungsmodell" beschrieben wird. In Anbetracht seiner Leistungen erhielt Ho den Consolidator Grant des Europäischen Forschungsrats (ERC). Im ERC-Bericht heißt es, Ho sei ein "führender Denker mit kontinuierlichen Bemühungen ... über den Stand der Technik hinauszugehen". Er wurde von EAEPE, einer der größten heterodoxen Wirtschaftsvereinigungen, mit dem Kapp-Preis ausgezeichnet. Ho hat viele chinesische und niederländische Staatsoberhäupter und Parlamentsmitglieder beraten, darunter den niederländischen Premierminister und den chinesischen Minister für Land und Ressourcen. Darüber hinaus wurden seine Forschungsergebnisse unter anderem in folgenden Medien vorgestellt: USA Today, BBC, American PBS, Dutch Eight O'clock News und der China Daily.

Alle Kollegen, die sich für dieses Thema interessieren, sind herzlich willkommen. Nach der Anmeldung per Email werden Ihnen die Unterlagen zur Vorbereitung zur Verfügung gestellt.

Bitte melden Sie sich hier direkt bei Cheng Jing (1062065545@qq.com) per Email an.